Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Manufaktur »Sirch«

Über die Manufaktur

Eine starke Sympathie für das Elementare, Einfache, Archaische

Aus den handwerklichen Traditionen eines alten Wagnereibetriebes entwickelte sich in den letzten dreißig Jahren das Unternehmen Sirch zu einem modernen Industriebetrieb, dessen produktionstechnische Schwerpunkte in der seriellen Fertigung unterschiedlicher Holzwaren besteht.  Die Bandbreite der dabei produzierten Artikel reicht von groben Verpackungswaren wie Paletten und Kisten, über Sportartikel wie Rodelschlitten, bis hin zu Möbeln und Holzspielwaren.

»Alle die von Sirch hergestellten Artikel zeichnen sich durch einen enorm hohen Aufwand an handwerklichem Engagement aus.«
 – Wolfgang Sirch und Christoph Bitzer

Das im südlichen Voralpengebiet Deutschlands ansässige Unternehmen beschäftigt derzeit ungefähr fünfzig Mitarbeiter auf einer Produktionsfläche von etwa 10000 m2 firmeneigenem Gelände. Die umgesetzte Menge Holzrohstoff beträgt ca. 14000 Kubikmeter pro Jahr. Als eines der signifikantesten Merkmale des Betriebs kann die im Jahr 1999 von den Vorarlberger Architekten Baumschlager + Erberle entworfene Produktionshalle gelten, deren archaische Konzeption und konstruktive Radikalität immer wieder Anlass zu internationalen Publikationen bildet.

Eine starke Sympathie für das Elementare, Einfache, Archaische ist zuletzt denn auch maßgeblich für den Begriff der Gestaltung, wie er von Wolfgang Sirch und Christoph Bitzer vertreten wird und wie er unverkennbar in den von ihnen gemeinsam angelegten Entwürfen zum Ausdruck kommt.  Die überwiegende Mehrheit der Neuentwicklungen findet im Betrieb selbst unter Berücksichtigung  der zur Verfügung stehenden Mittel statt. Alle die von Sirch hergestellten Artikel zeichnen sich durch einen enorm hohen Aufwand an handwerklichem Engagement aus.

Die im Jahr 2000 ins Leben gerufene Produktlinie »Sibis« verdankt ihren Namen den beiden Initiatoren  Sirch und Bitzer, deren Initialen zu der einfachen wie einprägsamen Markengebung führten. Als  Versuch, den zumeist statisch-überbewerteten Konstruktionen gängiger Holzspielzeuge ein von Filigranität und ästhetischer Aussagekraft bestimmtes Gestaltungskonzept entgegenzuhalten, zählen  die beiden Rutschfahrzeuge »Max« und »Flix« zu den ersten Entwürfen in dieser Richtung. Weitere
Modelle einer klassischen Kollektion folgten, wie etwa Schaukelpferde, Puppenwagen, Schubkarren.  Für das große Thema der bespielbaren Architekturmodelle wurde durch die Miniaturwohnung »Villa Sibis« der Grundstein gelegt.  Alle Spielzeuge werden sowohl vom Tüv als auch der renommierten Verbrauchervereinigung »Spiel-gut« auf ihren Gebrauchswert getestet.

Die aus der langjährigen Entwurfsarbeit an Sitzmöbeln gewonnenen Erfahrungen werden in Zukunft  thematisch mitbestimmend sein für die Kreation neuer Kindermöbel, deren Anfang der Wipphocker des schweizerischen Designerteams Müller, Melzer + Partner sowie der in seinen  Grundzügen stark an traditionelle Gestaltungskriterien angelegte Schemel »Michel« gemacht hat.

Zu den Auszeichnungen der Manufaktur gehören:

  • förderpreis des schweizerischen möbelhandes 95
  • lbs-designpreis stuttgart 94
  • designpreis „raum-objekte“ düsseldorf 96
  • nominierung deutscher designpreis für holzspielzeug 2000/ 2002
Bewertungen
Design und Qualität einfach perfekt!
 - 31.01.2016
 
Der erste Max hat sich perfekt bewährt. Deshalb bekommt jede(r) Erstgeborene bei unseren Nichten und Neffen den "Max" . Robust aber elegant aber vor allem leise (perfekt für Informationen) und das absolute lieblingsauto.
Beeindruckend
Wunderschönes Holzspielzeug, das es in kürzester Zeit und ohne Kratzer bis nach Australien geschafft hat. Design & Fahreigenschaften eignen sich besonders gut auf Holzdielen und Teppich. Bei uns fahren Max und Lorette deshalb nur drinnen. Aber dafür um so häufiger. Unsere 2.5 jährige Tochter ist begeistert. Absolut empfehlenswert
o-o
 - 05.04.2015
 
o-o
...einfach, nur schööön!
wir freuen uns heute schon, das Kind auf dem Kinderauto fahren zu sehen!
sehr empfehlenswert
 - 14.01.2015
 
hochwertig, bereitet viel Spielvergnügen
Überezugend
Design, Funktionalität und Qualität des Produktes überzeugen. Allerdings muss es den endgültigen Praxistext noch bestehen, da das Kinderauto 'Max' mit dem Anhänger 'Lorette' ein wenig auf Vorrat gekauft wurde.
A "must-have"!
An ingeniously designed table for the little ones! Because it can be easily dismantled it can be taken to Gramma´s at the weekend. No chance that the children will scratch up the furniture!
 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr