Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

ZEIT-Edition »Nahaufnahme«

 
Exklusiv für die Zeit

ZEIT-Edition »Nahaufnahme«

Ein Jahrhundert deutscher Geschichte in nie gezeigten Filmdokumenten

 
€ 69,95 Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar.

ZEIT-Edition »Nahaufnahme«

Entdecken Sie mit der neuen DVD-Edition »Nahaufnahme« die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts aus einem ganz neuen, privaten Blickwinkel. Lassen Sie sich auf eine außergewöhnliche Zeitreise von 1918 bis 1990 mitnehmen, und erleben Sie die Perspektive unserer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern.

DIE ZEIT hat erstmalig bislang nie gezeigte private Filmaufnahmen zu einer neuen Sicht auf die deutsche Geschichte zusammengesetzt.

Die neue DVD-Edition erscheint am 11. Oktober 2012. Sichern Sie sich schon jetzt ein einzigartiges Zeitzeugnis – auf 8 DVDs, mit Begleitbuch in einer edlen Box.

Vorteile unserer Edition

 
Eindrucksvoll: Nie gezeigte Filmdokumente von 1918 bis 1990 auf 8 DVDs in einem edlen großformatigen (22 x 29 cm) Schuber.
 
Umfangreich: Chronik der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert im zusätzlichen Begleitbuch auf 240 Seiten mit ca. 110 Abbildungen.
 
Einzigartig: Sie zahlen für diese einmalige Edition nur 59,95 € statt urspr. 69,95 €!

Die Edition im Detail

DVD 1: Zwischen Weltkrieg und Diktatur, 1918–1932

Nr.
Titel
1
»Wochenschau«-Kameramänner und Amateurfilmer, 1920–1950
2
Familienglück, 1918
3
Reichshauptstadt Berlin, 1923–1925
4
München, 1923–1925
5
Hamburg, 1930
6
Ruhrkampf, 1923
7
Der alte deutsche Osten: Breslau, Königsberg und Cranz, 1930
8
Schlösser in Potsdam, 1923–1929
9
Von Ebert zu Hindenburg, deutsche Reichspräsidenten, 1925
10
Die »Neue Frau«, 1926
11
München, 1930
13
High Society in Stuttgart und Wiesbaden, 1929/30
14
Urlaub auf Capri und am Berliner Wannsee, 1930
15
Berlin und München zwischen Avantgarde und Diktatur, 1930
16
Vom Autorennen zum Raketenauto, 1930–1932
17
Fahrt mit dem Luftschiff »Graf Zeppelin«, 1931
18
Vorboten der Naziherrschaft, 1931/32
DVD 2: Schöner Schein, Gewalt und Nazikult, 1933–1939

Nr.
Titel
1
Hitlers Machtübernahme, 1933
2
Berlin unterm Hakenkreuz, 1933
3
Stadt der preußischen Tradition: Potsdam, 1933–1935
4
München – Hauptstadt der NS-Bewegung, 1933
5
Winterrennen des NSKK im Allgäu, 1934
6
Das Hakenkreuz wird Nationalflagge, 1935
7
Ostlandtagung in Königsberg, 1935
8
Urlaub im »Dritten Reich«, 1934–1936
9
Geburtstag General Erich Ludendorffs, 1935
10
Alltag einer Arbeiterfamilie, 1936
11
Das Saarland kehrt »heim ins Reich«, 1935
12
Danzig: Tradition und Antisemitismus, 1936
13
Münchner Fasching, 1936
14
Der schöne Schein der 11. Olympischen Sommerspiele, 1936
15
Hitler auf der NS-Ordensburg Vogelsang, 1936
16
Alltag in Leipzig. Frankfurt am Main
17
Vor der Zerstörung: Würzburg und Nürnberg
18
Aufmärsche und Spitzentechnik, Berlin 1938/39
19
»Juden sind hier unerwünscht«, 1937
20
Mussolini in Deutschland, 1937
21
NS-Kult in München, 1938
22
Luftschiff »Graf Zeppelin II«, 1938
23
Sommer 1939: Zwischen Zerstreuung und Kriegsangst
DVD 3: Blitzsiege, Vernichtung und totale Niederlage, 1939–1945

Nr.
Titel
1
Blitzkrieg in Polen, 1939
2
Sitzkrieg im Reich, 1939/40
3
Blitzsieg in Frankreich, 1940
4
Idylle in Berlin und Potsdam, 1940
5
Erholungsurlaub vom Krieg, 1940
6
Kriegsweihnacht, 1940
7
Überfall auf die Sowjetunion, 1941
8
Entspannungsurlaub an der Ostsee, 1941
9
Judensterne, 1941
10
Ein Luftwaffengeschwader in Rumänien, 1942
11
Heimaturlaub und Ostfront, 1942/43
12
Hochzeit von Rudolf Platte, 1943
13
Luftkrieg und die Gute-Laune-Maschine, 1943
14
Zerstreuung und Vernichtungskrieg, 1943
15
Tiefflieger und Swingmusik, 1944/45
16
Zusammenbruch auf Raten, 1944/45
DVD 4: Wir werden wieder wer, Westzonen und Bundesrepublik, 1945–1960

Nr.
Titel
1
»Stunde null«, 1945
2
Zerstörte Großstädte: Nürnberg, Frankfurt, München, 1945
3
Kriegsheimkehrer, 1947
4
Berliner Blockade, 1948
5
Gründung Bundesrepublik Deutschland, 1949
6
Wiederaufbau deutscher Großstädte: München, Berlin, 1950/51
7
Ruinen auf dem Obersalzberg, 1951
8
Passionsspiele von Oberammergau, 1950
9
Landleben und Trümmerstädte, 1951
10
Weg mit den Trümmern der Vergangenheit, 1951–1954
11
Urlaub in Südfrankreich und Spanien, 1952
12
Miss-Wahlen in Baden-Baden, 1955
13
Karnevalsumzüge in Mainz, 1952–1955
14
Eissport in Garmisch-Partenkirchen, 1956
15
Wirtschaftswunder, Eigenheim und Neubauten, 1955–1957
16
Berliner Filmfestspiele, 1955–1960
17
Autos der 1950er Jahre
18
Die innerdeutsche Grenze, 1960
19
Insel des Westens – West-Berlin, 1959
20
Fröhliche Silvesterfeier, 1959/60
DVD 5: Auferstehen aus Ruinen, SBZ und DDR, 1945–1960

Nr.
Titel
1
Trümmerstädte, 1945
2
Amerikanische Besatzer, 1945
3
Leben und Überleben in der SBZ, 1945–1947
4
Auferstehen aus Ruinen: Dresden, Ost-Berlin, 1946–1953
5
Weltfestspiele der Jugend und Studenten, 1951
6
Aufstand, Friedensfahrt und Turnfest, 1953–1959
7
Aufmarsche für Frieden und Sozialismus, 1958
8
Dessau und Wörlitz, 1958
9
Potsdam, 1957–1960
10
Reisen und Freizeit, 1955–1960
11
Der volkseigene Betrieb, 1956
12
Berlin – Hauptstadt der DDR, 1953–1960
13
Messestadt Leipzig, 1953–1960
14
Familienleben, 1958
15
Festumzug 10 Jahre DDR, 1959
16
Militärische Ausbildung von Studenten, 1959
DVD 6: Wohlstand für alle, Bundesrepublik, 1961–1971

Nr.
Titel
1
West-Berlin unter Mauerschock, 1961
2
Hamburg, 1961
3
Nürnberg, 1961
4
Robert Kennedy in Berlin, 1962
5
München, 1961
6
Leben im Wirtschaftswunderland, 1963–1966
7
Besuch von »drüben«, 1963
8
West-Berlin – Schaufenster des Westens, 1962–1965
9
John F. Kennedy in Berlin, 1963
10
Passierscheinabkommen, 1963/64
11
Westlicher Außenposten – West-Berlin, 1965–1967
12
Staatsbesuch der Queen, 1965
13
Das Millionendorf München, 1965/66
14
Tradition und Revolte, 1967
15
Wohlstand für alle? 1968–1971
16
Beat, Revolution und Reaktion, 1968/69
17
Alltag, Mann im Mond und Disco, 1969–1971
DVD 7: Krisenjahre – Wendejahre, Bundesrepublik, 1972–199

Nr.
Titel
1
Olympische Spiele in München, 1972
2
Besuch KZ-Gedenkstatte Dachau, 1972
3
Brandt bleibt Kanzler, 1972
4
Freizeit und Urlaub, 1973
5
Fußballweltmeisterschaft, 1974
6
Hamburg, 1974–1978
7
West-Berlin, 1972–1975
8
Innerdeutsche Grenze, 1967–1980
9
Die fröhlichen 1970er: Mode, Schlager und Fernsehen, 1971–1979
10
Besuch der Queen, 1978
11
Die West-Alliierten in Berlin, 1978–1980
12
Jugendkult, 1980
13
Boomland Bayern, 1980
14
Politiker, Atomkrieg und Friedensbewegung, 1981–1989
15
Style, Armut und Glamour in den 1980ern
16
Die Nacht der Einheit, 1990
DVD 8: Mauer, Platte und Wiedervereinigung, DDR, 1961–1990

Nr.
Titel
1
Berlin – Mauerbau, Wiederaufbau und Neubauten, 1961–1971
2
NVA und die Mauer, 1965–1971
3
Privatleben, Freizeit und Reisen, 1961–1971
4
Wehrdienst bei der Nationalen Volksarmee, 1969
5
Dresden – eine sozialistische Musterstadt, 1961–1970
6
Leipzig – Schaufenster zum Westen, 1961–1971
7
Potsdam – Aufbau und Aufschwung, 1961–1966
8
Sicherung des Sozialismus, 1968–1971
9
Aufbruch unter Honecker, 1971–1979
10
Freizeit und Reisen in der DDR, 1971–1988
11
Plattenbauten und Verfall von Städten, 1976–1988
12
Wende und Wiedervereinigung, 1989/90

Das Begleitbuch

Im ausführlichen Begleitbuch lesen Sie auf 240 Seiten die Chronik Deutschlands von 1918 bis 1990. Zahlreiche Infokästen zu Persönlichkeiten und Sachverhalten sowie ca. 110 Abbildungen bieten zusätzlich einen umfassenden Einblick in die historischen Hintergründe. Querverweise ordnen die einzelnen Filmsequenzen den Texten zu und schaffen so ein beeindruckendes multimediales Erlebnis.

Über die Edition

Eine zeitgeschichtliche DVD-Edition der ZEIT


Das historische Deutschland ist durch geschichtliche Dokumentationen im Fernsehen ständig präsent. Ein deutlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der Zeit des »Dritten Reichs«. Allerdings ähneln sich die Filme sehr, da fast ausschließlich die immer gleichen Sequenzen aus Wochenschauen und Propagandafilmen gezeigt werden. Die Zeit vor dem »Dritten Reich« wird fast gänzlich ausgespart. Und selbst für die Zeit nach 1945 werden inzwischen hinlänglich bekannte Szenen benutzt: angefangen von Ernst Reuters Berliner Rede von 1948 − »Schaut auf diese Stadt« − bis zu John F. Kennedy im Jahre 1963 vor dem Schöneberger Rathaus: »Ich bin ein Berliner«.

 

Wie sah das Leben in Deutschland jenseits der offiziellen Filmberichterstattung und abseits von Berlin aus?

 

In der neuen ZEIT-Edition »Nahaufnahme« wird ein gänzlich anderer Blick auf das historische Deutschland ermöglicht: eine Zeitreise mit bislang unbekannten Filmszenen. Dieses historische Material stammt aus dem Bestand des Archivs »Filmkontor« des Historikers und Filmemachers Joachim Castan. Dabei handelt es sich um eines der größten Archive privaten Filmmaterials in Deutschland. Die Filme aus diesem Archiv wirken unmittelbar, da sie weder als Propaganda produziert noch durch politische Absichten manipuliert sind.

Gezeigt werden deutsche Zeitgeschichte, Kulturgeschichte und Alltagsgeschichte aus der Sicht von Filmamateuren. Vieles davon liegt in so brillanter technischer Qualität vor, dass man den Eindruck hat, als ob professionelle Kameraleute am Werk waren. Typisch sind die Szenen von Amateuren, die ihre Kinder aufnehmen − ungewöhnlich aber, wenn die gefilmten Mütter Kleider aus der Gründerzeit und die Kinder Matrosenkleider tragen. Faszinierend ist es, die im Zweiten Weltkrieg zerstörten Städte wie Hamburg, Nürnberg, Würzburg, Berlin, Potsdam, Breslau, Danzig und Königsberg noch völlig intakt zu sehen. Insbesondere für Nürnberg, Würzburg, Breslau und Königsberg existieren Filme, die das unzerstörte mittelalterliche Stadtbild zeigen, das sich über die Jahrhunderte kaum verändert hat und nur wenige Jahre später im Bombenhagel der Alliierten in Flammen aufgehen wird.

 

Deutschland in ungewohnten und bisher unveröffentlichten Bildern

 

Ungewöhnlich ist es, die Farbaufnahmen von Städten wie Hamburg, Berlin und Potsdam zu sehen − allesamt im unzerstörten Zustand vor dem Krieg. Erschreckend direkt sind die Szenen des ausgebrannten Dresdner Schlosses und der Ruine der Frauenkirche im Sommer 1945, ebenfalls in Farbe und ebenfalls bislang unveröffentlicht. Faszinierend sind aber auch die Einblicke in den Alltag, die in dieser Edition festgehalten sind, seien es Bilder aus der NS-Zeit oder auch Szenen aus der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg − sowohl im Wirtschaftswunderland BRD als auch in der sozialistischen DDR.

Ab und an ist auch politische oder kulturelle Prominenz in diesen Filmen zu erkennen: Sei es Reichspräsident Hindenburg bei Paraden, der im »Führermercedes« vorbeirauschende Hitler, Rudolf Heß auf dem Hamburger Seefahrertag, der naseputzende Hitler auf einer NS-Ordensburg, General Clay 1946 in Berlin, John F. Kennedy auf dem Weg zu seiner großen Berliner Rede, Romy Schneider und Jean-Paul Belmondo bei Filmpremieren, Helmut Schmidt und Willy Brandt aus nächster Nähe mit Parteifreunden, Franz Josef Strauß bei einer Hochzeit oder Richard von Weizsäcker, Helmut Kohl und Willy Brandt vor dem Reichstag in der Nacht der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990. Aber selbst hier wirken diese Aufnahmen eher beiläufig und daher gänzlich ungewohnt. Zum Teil kamen dabei ganz normale Amateurfilmer erstaunlich nah an die jeweilige Prominenz heran.

Dennoch steht die Prominenz nicht im Fokus dieses Projektes. Doch gerade so rückt die ZEIT-Edition »Nahaufnahme. Ein Jahrhundert deutscher Geschichte in nie gezeigten Filmdokumenten« unsere Geschichte in ein neues Licht: Nicht das Große oder Populäre, sondern das Alltägliche steht im Mittelpunkt dieser DVD-Edition. Sie zeigt das private Deutschland des 20. Jahrhunderts und erzählt Geschichte, die nicht nur geschrieben, sondern auch erlebt wurde.

 

 

Bewertungen(14)

Kundenbewertungen für ZEIT-Edition »Nahaufnahme«

Durschschnittliche Kundenbewertung:
(aus 14 Bewertungen)
Ins "Auge" gefasst  - 22.07.2014 Gast
 
hatte ich diese Doku schon länger..Sah sie teilweise im TV und war als geschichts-interessierter Mensch begeistert..Nur der Preis war mir etwas zu hoch..Jetzt zum reduz. Preis habe ich "zugeschlagen"..Auch möchte ich mich beim Zeit-Shop-Team herzlich für den unkomplizierten Umtausch einer Reklamation bedanken..Die erste Sendung war unvollständig(kann vorkommen!),wurde aber unbürokratisch umgetauscht..DANKE!!!
Macht Geschichte nachvollziehbar  - 04.03.2014 UKI
 
Eine sehr gute Zusammenstellung von privaten Filmdokumenten, die Geschichte erlebbar und nachvollziehbar machen.
Tolles Material  - 03.03.2014 Leseratte
 
Wunderbares Filmmaterial, Geschichte "zum Anfassen"!
War mir sehr sicher!  - 24.10.2013 Axel
 
Es war nicht das erste Mal, dass ich im ZEIT Shop etwas gekauft habe, z. B. "Die skandinavischen Länder" als DVDs. Ohne zu zögern habe ich jetzt "NAH Aufnahme" bestellt. Die Bestellung verlief reibungslos und schnell. Das Buch und die DVDs sind fantastisch und eine große Bereicherung für unsere Kinder, um das vorige Jahrhundert besser zu verstehen.
War mir sehr sicher!  - 24.10.2013 Axel
 
Es war nicht das erste Mal, dass ich im ZEIT Shop etwas gekauft habe, z. B. "Die skandinavischen Länder" als DVDs. Ohne zu zögern habe ich jetzt "NAH Aufnahme" bestellt. Die Bestellung verlief reibungslos und schnell. Das Buch und die DVDs sind fantastisch und eine große Bereicherung für unsere Kinder, um das vorige Jahrhundert besser zu verstehen.
Geschichte live  - 28.12.2012 Gast
 
Mich begeistert schon die Idee, private Filme zu einer Live-Geschichtsbetrachtung zusammenzufügen. Der Titel "Nahaufnahme" spricht für sich. Näher als mit bewegten Bildern kommt man an die Vergangenheit nicht heran.
Begeisternd  - 27.12.2012 Edi
 
Neben den vielen "historisch korrekten" filmischen Wiedergaben des letzten Jahrhunderts hat diese Aufzeichnung den einzigartigen Wert des persönlichen Erlebnisses und damit der Authentizität. Unter dem Weihnachtsbaum ausgepackt, wurde die Kassette gleich ein weiteres Mal bestellt für einen "anderen" Vater. Ein großes Danke an alle "Spender" des Materials!
Filmschatz zur deutschen Geschichte, das Sehgewohnheiten ändert,  - 14.12.2012 J. Jürgens
 
Als das Paket „Nahaufnahme" ankam - dachte ich zunächst - ein mächtiger Brocken! Ein umfangreiches Begleitbuch und 8 DVDs mit fast 8 Stunden Laufzeit. Nacheinander habe ich mir dann die DVD's angesehen und gar nicht gemerkt, wie die Zeit vergeht. Durch die Beilage in der ZEIT angesprochen, hatte ich das Filmpaket bestellt. Ich kann sagen, die Werbung der ZEIT verspricht nicht zuviel. Noch nie gesehene Aufnahmen und - so finde ich - ein völlig neuer Blick auf die deutsche Geschichte. Faszinierend waren für mich besonders die erstaunlich vielen Farbaufnahmen aus dem „Dritten Reich". Unbekannte Szenen mit Hitler - teilweise sogar aus nächster Nähe. Erst wenn man diese privaten Gegenspiegelungen sieht, merkt man, wie wirkungsmächtig die Leni Riefenstahl und Wochenschau Aufnahmen sind. Die Szenen über die junge BRD in der Nachkriegszeit - westdeutsche Städte nach 1951 in totalen Trümmern und alles in Farbe - ebenfalls noch nie in dieser Eindringlichkeit gesehen. Dann die Sechziger, Siebziger und Achtziger - aus dieser Perspektive sehr interessant. Einiges davon hat man tatsächlich so selbst erlebt. Für mich waren die Bilder aus der DDR sehr faszinierend, da zum Teil eine völlig unbekannte Welt. Die DDR jenseits von grauer Einheitsgesellschaft und Massenaufmärschen. Statt dessen ein Mittelstand, der sein Leben genießt, wie die Wirtschaftswundergeschwister im Westen. Mir haben die kluge und abgewogenen Kommentar, teilweise mit feiner Ironie gespickt, sehr gut gefallen. Hierzu passt die Musikuntermalung perfekt. Ein Filmschatz zur deutschen Geschichte, der Sehgewohnheiten ändert. Meiner Meinung nach absolut empfehlenswert!
Die Welt einmal nicht aus der Sicht der Profis  - 02.12.2012 weltvonmorgen
 
Das Filmmaterial ist toll. Was man, aus dem Blickwinkel des Amateurs oder zufälligen Beobachters zu sehen bekommt, erweitert den Horizont und lässt die entsprechende Zeit vor den Augen aufleben. Nicht nur für Historiker interessant.
Hier wurde ein Schatz gehoben  - 29.11.2012 Gast
 
Als "Spender" von zwei Filmbeiträgen habe ich mir die DVD-Serie "Nahaufnahme" mit besonderem Interesse angesehen.. Mein erster Eindruck ist, dass hier ein wahrer, bisher unbeachteter Schatz gehoben und ausgezeichnet präsentiert wurde. Die Fülle des von Amateuren aufgenommenen Filmmaterials, das offensichtlich mit einem Sysiphusaufwand gesichtet und gekonnt zusammengestellt wurde, vermittelt einen breiten und teilweise neuartigen Eindruck vom realen Leben in Deutschland in den Jahrzehnten vom Ende des Ersten Weltkrieges bis zur Wiedervereinigung. Hierzu tragen nicht nur die von den Hobbyfilmern bewusst aufgenommenen Passagen von ihnen wichtig erschienenen Zeitereignissen bei, sondern auch - und in besonderem Maße - die quasi als Hintergrund von privaten bzw. familiären Ereignissen als szenisches Beiwerk entweder unbeabsichtigt oder auch bewusst mit erfassten Bilder, die die jeweiligen zeittypischen Lebensumstände widerspiegeln. Diese einzelnen Bausteine, die primär ja nur einen persönlichen Erinnerungswert für die Filmamateure hatten, in einen epochalen Gesamtzusammenhang zu stellen und sie damit zu einem zeitgeschichtlichen Dokument zu erheben, das - trotz der naturgemäß nicht immer Profiansprüchen genügenden technischen Qualität der Filme - gleichberechtigt neben alle bisherigen Dokumentationen über das 20. Jahrhundert gestellt werden kann, stellt eine in hohem Maße gekonnte und verdienstvolle Leistung des Autors dar. Vielleicht animiert die Dokumentation ja auch andere Hobbyfilmer oder deren Erben dazu, ihre privaten Schmalfilme für weitere derartige Projekte zur Verfügung zu stellen und sie letztlich damit der Nachwelt zu erhalten.
Zeitgeschichte aus einer anderen Nähe  - 21.11.2012 Gast
 
Besser kann die jüngere Vergangenheit der Deutschen m.E. nicht vermittelt werden. Die subjektiven Dokumente verschiedenster Zeitzeugen sind authentisch und bestechen gerade wegen ihrer teilweise amateurhaften Qualität. Besonders die Zeit nach 1950 wird für mich wieder hautnah lebendig, da ich sie persönlich auch so erlebt habe. Vielen Dank für dieses Kompendium.
Unverzichtbare Dokumentation der Zeitgeschichte  - 17.11.2012 Gast
 
Ein exzellentes Werk, das eine Lücke schließt, um die Menschen und die damalige Zeit verstehen zu können.
Sollte in keinem Geschichtsunterricht fehlen.
Unbekannte Bilder mit einem großartigem Buch dazu  - 30.10.2012 Gast
 
Die DVDs zeigen unbekannte und größtenteils beeinruckende Bilder. Die Befürchtung, Filmaufnahmen schon so oder ähnlich gesehen zu haben muss nicht bestehen. Das Begleitbuch zu den DVDs enthält genaue Informationen, die auch für Geschichtsinteressierte zum Teil neu sind. Das ganze Produkt ist hochwertig, den Kauf habe ich nicht bereut.
Überraschende Einblicke...  - 26.10.2012 Gast
 
.. in bewegte Zeiten. Mit einer großartigen Sammlung einzigartiger Filmdokumente. Geschichte von unten einmal ganz anders und viel eindringlicher als es das geschriebene Wort vermag.

Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nach oben