Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

ZEIT-Füllfederhalter »Albatros«

ZEIT-Füllfederhalter »Albatros«
Stefan Fink
Manufaktur »Stefan Fink« Formvollendet schlicht und aus feinen Hölzern in mehr als 300 Arbeitsschritten handgefertigt – Stefan Finks minimalistische Schreibgeräte haben quasi Kultstatus und sind begehrte Sammlerstücke. Ihr zeitloses Design verbindet die... Mehr erfahren..
Exklusiv für die Zeit

ZEIT-Füllfederhalter »Albatros«

Auf 70 edle Füllfederhalter limitierte Sonderedition – exklusiv gefertigt für DIE ZEIT
 

Varianten

 
€ 1.700,00 Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 5-10 Tage
Stefan Fink
Manufaktur »Stefan Fink« Formvollendet schlicht und aus feinen Hölzern in mehr als 300 Arbeitsschritten handgefertigt – Stefan Finks minimalistische Schreibgeräte haben quasi Kultstatus und sind begehrte Sammlerstücke. Ihr zeitloses Design verbindet die... Mehr erfahren..

ZEIT-Füllfederhalter »Albatros«

Ein wahrer Schatz zum ZEIT-Jubiläum: Der »Albatros« aus kostbarer Elbmooreiche und beständigem Titan

Ein Füllfederhalter-Klassiker, in den Design-Sammlungen renommierter Museen vertreten und eines der begehrtesten Schreibgeräte aus dem exquisiten Manufaktur-Sortiment von Stefan FINK: der »Albatros«.

Anlässlich des Jubiläums der ZEIT hat Stefan Fink 70 Unikate dieses Meisterstücks für eine limitierte Sonderedition persönlich handgefertigt und durch die Verwendung außergewöhnlicher Marterialien noch weiter veredelt.

Einen wahren Schatz verarbeitete Fink für den an ausgebreitete Vogelschwingen erinnernden Füllfederhalter: 2.500 Jahre alte Elbmooreiche, eine Holz-Rarität aus der Bronze- und Eisenzeit. Für vollendeten, individuellen Schreibgenuss sorgen zwei Federn aus massivem Gold und beständigem Titan. Erstmals wählte Stefan Fink auch für Griffstück und Gewinde des »Albatros« das extrem haltbare silbermatte Metall Titan. Entstanden ist ein einzigartiger Füllfederhalter, eine Kostbarkeit, die nur den Lesern der ZEIT in dieser exklusiven Edition vorbehalten ist.

Erleben Sie höchsten Schreibkomfort mit einem kostbaren Füllferderhalter! Sichern Sie sich einen von nur 70 Exemplaren des »Albatros« in der ZEIT-Jubiläumsedition aus der Manufaktur Stefan Fink.

* Aufgrund der Limitierung der Edition kann keine Gewähr für eine Berücksichtigung der Bestellung insgesamt bzw. der bestellten Menge übernommen werden. Wenn Sie sich für die Zahlung per Kreditkarte entschieden haben, wird die Belastung erst zum Auslieferungstermin vorgenommen. Bei Zahlung per Vorauskasse, wird der Rechnungsbetrag ebenso erst zu diesem Datum fällig. Die Zahlung per Paypal können wir leider nicht beeinflussen, so dass die Belastung Ihres Paypal Kontos unverzüglich nach Bestelleingang erfolgt. 

Vorteile unserer Edition

 
Einmalige Jubiläumsedition eines Meisterstücks - Anlässlich des Jubiläums der ZEIT fertigte Stefan Fink seinen begehrten Füllfederhalter »Albatros« aus besonders kostbaren Materialien.
 
Streng limitiert - Nur 70 Exemplare erscheinen in der ZEIT-Jubiläumsedition. Jeder Füllfederhalter ist ein Unikat!
 
Das Holz, ein historischer Schatz - 2.500 Jahre alte Elbmooreiche, ein Schatz aus der Bronze- und Eisenzeit, wurde von Stefan Fink in aufwendiger Handarbeit für den charakterstarken Korpus und die Kappe des »Albatros« verwendet.
 
Höchster Schreibgenuss, hochwertige Ausstattung - Zwei Fink-Federn aus hochkarätigem Gold und beständigem Titan sorgen für höchsten, individuellen Schreibgenuss; ein erprobtes Tintenbefüllsystem sorgt für sichere Befüllung; auch Griffstück und Gewinde wurden exklusiv für diese Jubiläumsedition aus edlem Titan gefertigt.
 
Das Jubiläumsangebot - Sie erhalten Ihren Füllfederhalter »Albatros« aus kostbarer Elbmooreiche und Titan nur in der ZEIT-Jubiläumsedition in einem Leder-Etui, mit Tintenflakon, Booklet und Editionszertifikat – verpackt in einem Geschenkkarton – zu einem einmaligen Preis von 1.700,- €.

»Mir gefällt der Gedanke, dass meine Schreibgeräte wie beste Freunde für ihre Besitzer sind. Lebenslange Begleiter, die mit den Jahren immer wertvoller werden.«

Stefan Fink

Edles Eichenholz, eine jahrtausendealte Kostbarkeit

Der Füllfederhalter »Albatros« für die ZEIT

Technische Details »Albatros«

Form:

Kappe und Korpus konisch

Länge (geschlossen):

168 mm

Gewicht:

mit aufgesetzter Kappe: 30 g
ohne aufgesetzte Kappe: 22 g

Durchmesser Korpus:

18 mm

Material Korpus & Kappe:

Mooreiche aus der Elbe, laut Gutachten des Deutschen Archäologischen Instituts Berlin zwischen 2.500 und 3.500 Jahre alt

Material Federn:

18 Karat massives Gold (Strichstärken F(ein), M(ittel), B(reit) und BB(extrabreit)* oder
Titan (Strichstärken F(ein), M(ittel), B(reit))*

Material Drehgewinde & Griffstück:

Titan


 
Tintenbefüllung:

Premiumkolbenkonverter, vom Benutzer bei Bedarf gegen Standardtintenpatrone austauschbar

Limierte Auflage:

70 auf Wunsch gravierbare Füllfederhalter

*Die Auslieferung erfolgt mit der Federstärke M(ittel), auf Wunsch auch in anderer Strichstärke bestellbar. Kontaktieren Sie diesbezüglich gerne unseren Kundenservice (zeitshop@zeit.de oder +49 40 32 80 101)

Das Holz

2.500 Jahre alte Mooreiche – ein versunkener Schatz aus der Elbe

In dieser Jubiläumsedition fertigte Stefan Fink den Füllfederhalter »Albatros« aus einem wahren Schatz: edles Eichenholz, das vor 2.500 Jahren in der Elbe versank. Dem Schreibgenuss wird somit noch etwas Unvergleichliches hinzugefügt: das Bewusstsein, mit jahrtausendealter Elbmooreiche ein Stück Urgeschichte in der Hand zu halten. Ein Zeugnis aus prähistorischen Zeiten, das Jahrtausende überlebt hat, verbindet uns auf faszinierende Weise, fühl- und fassbar, mit dieser längst vergangenen Epoche der Menschheit.

Bei Ausgrabungen trat dieses Fundstück aus der Bronze- und Eisenzeit zu Tage – eine absolute Rarität, ein Kunstwerk der Natur, das die Geheimnisse vergangener Epochen in sich zu tragen scheint. Archaisch und unergründlich.

Stefan Fink konnte ein Stück dieses seltenen subfossilen Fundes vor vielen Jahren erwerben – ein Glücksgriff, von dem nun auch die ZEIT-Leser und zukünftigen Besitzer profitieren werden. Mehr als zehn Jahre lang lagerte und hütete Stefan Fink das wertvolle Relikt in seiner Werkstatt, prüfte und wendete es regelmäßig und erreichte so eine optimale, gleichmäßige Trocknung.

Wie konnte das Holz Jahrtausende überleben? Gewachsen in den Auen der Bronze- und Eisenzeitwälder, ist eine Eiche durch Sturm, Flut oder aus Altersgründen umgefallen und in den Mooren der Elbe versunken. Aufgrund ihres hohen Gerbstoffgehaltes verfaulte sie im Gegensatz zu anderen Hölzern nicht, die sauerstofflose Umgebung im Moor konservierte die Eiche endgültig. Der Gerbstoff, in Verbindung mit dem Eisengehalt des Bodens und dem Wasser der Elbe, gab dem Holz schließlich seine besondere graublau, anthrazit und schwarzbraun schattierte Färbung.

Mooreiche ist außerdem ein extrem hartes Holz, dessen Bearbeitung hohes Können verlangt. Gedrechselt, geschliffen und poliert zeigt sie mit ihrer tiefgründigen Färbung und offenporigen Oberfläche eine ganz individuelle Schönheit, die mit keinem anderen Holz vergleichbar ist – uralt und dennoch zeitlos. Die Herkunft und das Alter der Eiche wurden durch ein Gutachten des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin bestätigt.

Das design

Charakterstarke Form – puristisch edles Design

Alle Schreibgeräte werden von Stefan Fink selbst entworfen und in mehr als 300 Arbeitsschritten von Hand gefertigt. Inspiriert vom größten existierenden Gleitvogel, gab Fink dem Füllfederhalter »Albatros« eine besonders markante Form, die an ausgebreitete Vogelschwingen erinnert - kraftvoll, dynamisch und elegant.

Stefan Finks Kunst, seinen Schreibgeräten Persönlichkeit zu verleihen, indem er die charaktergebende formale Idee auf das Wesentliche reduziert, zeigt sich im Füllfederhalter »Albatros« in Vollendung. Seinem puristischen Credo entsprechend verzichtet Fink auch bei diesem Schreibgerät auf jedes unnötige Detail oder Dekor – so auch auf einen Clip an der Kappe, ein Standardmerkmal anderer Füllfederhalter.

Federn, Drehgewinde und Tintenbefüllung

Massives Gold, haltbares Titan und eine sichere Tintenbefüllung für höchsten Schreibgenuss

Der Füllfederhalter »Albatros« wird in der Jubiläumsedition der ZEIT mit zwei Federn aus edelsten Materialien angeboten: Aus massivem 18 Karat (750er) Gold und aus hochwertigem Titan. Fink-Federn zeichnen sich durch ihren elastischen und federnden Duktus aus – der Tintenfluss gleitet besonders geschmeidig und gleichmäßig auf das Papier und garantiert den bewährt hohen Schreibgenuss. Die Titanfeder fühlt sich im Auftrag ein wenig straffer und härter an, während die Goldfeder als etwas weicher und biegsamer beim Schreiben empfunden wird.

Die hochkarätige Goldfeder besitzt die besondere Eigenschaft, sich an den Schreibdruck und –winkel ihres Besitzers zu erinnern. So passt sie sich bei regelmäßigem Gebrauch der individuellen Schreibhaltung an. Auch optisch setzt sie in Kombination mit dem dunkel schimmernden Holz der Mooreiche Akzente.

Der matte, warme Silbergrauton der Fink-Titanfeder wirkt wiederum dezent und modern. Ihre Besonderheit liegt in der Variabilität: Durch Verstärken des Schreibdrucks kann mit einer Feder M (mittlere Strichstärke) der Auftrag einer Feder B (breite Strichstärke) erreicht werden. So gestaltet sich die eigene Handschrift besonders individuell und ausdrucksstark.

Erstmals und nur für die exklusive ZEIT-Jubiläumsedition fertigte Stefan Fink auch Griffstück und Gewinde des »Albatros« komplett aus beständigem Titan. Der silbrig matte Metallton passt besonders gut zu der tiefdunklen Farbnuance des Elbmoorholzes und kann durch den Einsatz der Titanfeder harmonisch ergänzt werden. Der warme Glanz der Goldfeder wiederum bildet einen brillanten Kontrast zum dezenten Erscheinungsbild der Titan-Elemente.

Der »Albatros« für die ZEIT-Jubiläumsaktion wird mit einem Flakon mit königsblauer Tinte und dem erprobten Tintenleitsystem versehen.

Da der Steckadapter des Kolbenkonverters in Form und Größe mit einer Standardtintenpatrone übereinstimmt, lässt sich der Konverter des »Albatros« auch unkompliziert gegen eine reguläre Tintenpatrone austauschen.

Die Manufaktur »Stefan Fink«

Exklusives Design mit Passion für Holz und Handschrift

Stefan Fink fertigt in seiner Hamburger Werkstatt im Haus für Kunst und Handwerk in St. Georg jedes einzelne Schreibgerät selbst – und ausschließlich von Hand. Nur so, davon ist der Designer überzeugt, kann er seinen hohen Qualitätsanspruch sicherstellen. Eine Seltenheit in Zeiten, in denen Künstler mehrere Assistenten für die Fertigstellung ihrer Werke beschäftigen.

Bereits bei der Wahl des Holzes zeigt sich Stefan Finks unbestechliches Auge: alle Holzstücke werden von ihm selbst ausgesucht - eine Nuance im Farbton, ein Detail im Holzbild entscheidet über die mögliche Eignung zum exklusiven Schreibgerät. Über viele Jahre werden die Hölzer nach dem Kauf in der Werkstatt regelmäßig von Fink gedreht, die langsame und gleichmäßige Trocknung ist eine unverzichtbare Grundlage für die Weiterverarbeitung. Der mehr als 300 Schritte umfassende Arbeitsaufwand macht deutlich, dass ein Schreibgerät aus diesem Material und in dieser Qualität nur mit viel Geduld, Achtsamkeit und Hingabe entstehen kann.

Die Werkstatt ist gleichzeitig Showroom und der einzige Ort, wo Stefan Finks Schreibgeräte in natura begutachtet, angefasst und direkt erworben werden können. Auch der Füllfederhalter »Albatros« der ZEIT-Jubiläumsedition wird hier ausgestellt. Interessierte Leser können hier Probe schreiben und sich von Stefan Fink persönlich beraten lassen.

Bewertungen

Seien Sie der Erste, der eine Bewertung für ZEIT-Füllfederhalter »Albatros« schreibt

Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr