Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.
 

HEINZ MACK

Heinz Mack wurde 1931 im hessischen Lollar geboren. Nach einem Studium der Philosophie und Kunsterziehung beschäftigte er sich bereits Mitte der 1950er-Jahre mit seinem künstlerischen Lebensthema Licht. 1957 gründete er gemeinsam mit Otto Piene die Künstlergruppe Zero. In den 1960er- und 1970er-Jahren realisierte er weltweit seine futuristisch anmutenden Lichtinstallationen und kinetischen Objekte im öffentlichen Raum. Ausgedehnte Reisen führten ihn nach Südeuropa und in die islamische Welt, deren ornamentale Formensprache Einfluss auf sein Werk nimmt. In den 1990er-Jahren fand er zurück zur Malerei und auch zur Farbe. 

»Das Glück, welches mir Farben bereiten, lässt sich durch kein anderes ersetzen.« – Heinz Mack

Im Zuge der Wiederentdeckung der Zero-Kunst in den vergangenen Jahren wurden Macks Werke in großen Ausstellungen im Guggenheim New York, im Gropius Bau Berlin und im Stedelijk Museum in Amsterdam präsentiert. Aufsehen erregte sein großes goldfarbenes Ensemble »The Sky over Nine Columns«, das seit 2014 in Venedig, Istanbul und St. Moritz zu sehen war. Mack lebt und arbeitet in Mönchengladbach und auf Ibiza.

 

AKTUELLE AUSSTELLUNGEN

 

»SPLIT - Spiegel.Licht.Reflexion«
Ausstellungsbeteiligung
30.10.2016 – 03.10.2017, Schauwerk Sindelfingen 
Sindelfingen
www.schauwerk-sindelfingen.de 
Es erscheint eine Publikation.

»7th SOCLE DU MONDE - Biennale 2017«
An experimental exhibition to challenge the earth, the moon, the sun & the stars
Ausstellungsbeteiligung
21.04.2017 – 28.08.2017, HEART Herning Museum of Modern Art
Denmark
www.heartmus.dk

Heinz Mack, Le Jardin, 1998 © Heinz Mack / VG Bild-Kunst, Bonn 2017; Foto: Uli Engers / Heinz Mack / VG Bild-Kunst, Bonn 2017

 
 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 20.00 Uhr