Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

ZEIT GESCHICHTE Europas Weg in den Faschismus

ZEIT GESCHICHTE Europas Weg in den Faschismus

Die faschistische Versuchung in Europa zwischen den Weltkriegen.

 
€ 5,90 Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort Lieferbar.

Detaillierte Produktinformationen

Die gereckten Arme, die gestählten Körper, die dröhnende Inszenierung von Größe, Heldentum und Opfermut: Das alles stößt uns heute ab. Wir sehen die Schrecken des Vernichtungskrieges vor uns, wenn in Paraden die Stiefel knallen. Wir sehen die gemarterten Körper aus den Lagern und Ghettos hinter den Idealbildern arischer Athleten und strahlender Mütter. Und doch: Die innere Abwehr gegen das Propagandagetöse erzeugt noch nicht Erkenntnis. Wer den Weg Europas in Faschismus und Nationalsozialismus verstehen will, muss nicht nur auf die Verbrechen schauen, sondern muss auch die Verführungskraft und -technik der neuen Ideologie begreifen.

Anhänger fand sie in den krisenhaften Jahren zwischen den Weltkriegen nicht allein in Italien und in Deutschland. Mussolini und Hitler inspirierten auch rechtsextreme Bewegungen in Frankreich und Großbritannien, in Ungarn und Rumänien und in vielen weiteren Ländern. In einigen gelangten sie an die Macht: In Spanien triumphierte der Putschist Francisco Franco mit deutsch-italienischer Hilfe. In Portugal diktierte António de Oliveira Salazar von 1933 an die Regeln seines »Neuen Staates«. Und auch Österreich errichtete zwischen 1933 und 1938 seine eigene kleine faschistische Diktatur.

Die Unterschiede zwischen diesen Regimen waren mitunter größer als ihre Gemeinsamkeiten. Einige trugen klerikal-ständestaatliche Züge (Österreich, Spanien), der Antisemitismus spielte mal eine größere (Deutschland), mal eine kleinere Rolle (Italien). Gemeinsam war ihnen der Glaube an die Überlegenheit der eigenen »Rasse« oder Nation. Und gemeinsam war ihnen die Verheißung, einen »dritten Weg« zu eröffnen zwischen Kapitalismus und Kommunismus, auch wenn sie in Wirklichkeit durch und durch kapitalistisch blieben. Der Fluchtpunkt aller faschistischen Herrschaft war dabei der Krieg.

In diesem Heft wird er nur angedeutet. Erzählt wird der Weg dorthin – ausgehend von der »Urkatastrophe« der Jahre 1914 bis 1918, in denen Europa sich schon einmal in ein Schlachtfeld verwandelt hatte.

Sie können ZEIT GESCHICHTE auch im Klassensatz bestellen und von den günstigen Rabatten von bis zu 50 % profitieren.

Bewertungen

Seien Sie der Erste, der eine Bewertung für ZEIT GESCHICHTE Europas Weg in den Faschismus schreibt

Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr