Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

ZEIT-Edition »Große Oper für kleine Hörer«

Exklusiv für die Zeit

ZEIT-Edition »Große Oper für kleine Hörer«

Opern-Hörspiele für Kinder: In 12 musikalischen Hörspielen der ZEIT-Edition »Große Oper für kleine Hörer« werden die beliebtesten Opern kindgerecht nacherzählt. Die Handlungen wurden an die kindliche Lebenswelt angepasst. Wichtige Musikstücke wechseln sich mit Sprechszenen ab. So entdecken Kinder mit viel Spaß die bekanntesten Bühnenwerke und ihre Melodien. Für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie.
 
€ 89,95 € 69,95 Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort Lieferbar.

ZEIT-Edition »Große Oper für kleine Hörer«

Begeistern Sie Ihre Kinder für klassische Musik! Jetzt können auch die Kleinsten die Welt der Oper spielerisch für sich entdecken. In 12 musikalischen Hörspielen der ZEIT-Edition »Große Oper für kleine Hörer« werden die beliebtesten Opern kindgerecht nacherzählt. Die Handlungen wurden eigens für diese Edition an die kindliche Lebenswelt angepasst. Wichtige Musikstücke wechseln sich mit passenden Sprechszenen ab. So entdecken Kinder ganz leicht und mit viel Spaß die bekanntesten Bühnenwerke und ihre Melodien.

Im ausführlichen Booklet gehen ZEIT-Autoren u. a. auf die Bedeutung von klassischer Musik für die Bildung ein.

Das besondere Extra: Auf einer Bonus-CD werden die Singstimmen der Oper spielerisch dargestellt.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar, bestehend aus 12 Opern-Hörspiele plus Bonus-CD für nur 89,95 Euro! Empfohlen von ZEIT LEO.

Der Herausgeber: Bert Alexander Petzold, geschäftsführender Gesellschafter des Amor Verlags, ist Herausgeber dieser Edition und hat sie in enger Abstimmung mit der ZEIT konzipiert und produziert. Der Amor Verlag ist ein Spezialist für qualitativ hochwertige musikalische Hörspiele und Hörbücher. Das Verlagsprogramm umfasst unterhaltende Bildungsmedien für kleine Kinder, Schüler und die ganze Familie. Weitere Informationen über den Amor Verlag erfahren Sie auf www.amorverlag.de.

Die ZEIT-Edition »Große Oper für kleine Hörer« ist nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2015 als Finalist in der Kategorie »Beste verlegerische Leistung«.

Vorteile unserer Edition

 
Kinderleicht Klassik entdecken: Die 12 beliebtesten Opern als musikalische Hörspiele für Kinder ab 4 Jahren.
 
Spielerisch die Opernstimmen kennenlernen: Auf einer 13. Bonus-CD lernen Kinder spielerisch Tenor, Bass, Alt oder Sopran zu unterscheiden.
 
Unschlagbarer Preis: Exklusiv bei der ZEIT erhältlich für nur 89,95 Euro

Die Edition im Detail

Die Zauberflöte (Wolfgang Amadeus Mozart)

Fürst Sarastro hält Prinzessin Pamina auf seiner Burg gefangen. Der Vogelfänger Papageno und Prinz Tamino wollen sie befreien. Die Königin der Nacht hilft den beiden und schenkt Tamino eine Zauberflöte. Die Melodien verwandeln Böses in Gutes und zähmen wilde Tiere im Wald.

Musikaufnahme: Hungarian Festival Chorus, Failoni Chamber Orchestra,Dirigent: Michael Halász, Budapest 1993

 

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Der Vogelfänger Papageno
13:03
2
Prinzessin Paminas Flucht
15:17
3
Prüfungen für Prinz Tamino und Papageno
21:44
4
Die Königin der Nacht
17:01
Der Freischütz (Carl Maria von Weber)

Max beabsichtigt mit der Förstertochter Agathe auszugehen. Förster Kuno verlangt allerdings von Max zuvor einen Probeschuss. Damit dieser klappt, gießen Max und Kaspar in der dunklen Wolfsschlucht verzauberte Freikugeln, die immer ihr Ziel treffen. Doch dann geht einiges schief.

Musikaufnahme: Chor der Wiener Staatsoper, Wiener Philharmoniker, Dirigent: Otto Ackermann, Wien, 1951

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Bei Agathe im Forsthaus
09:01
2
Max trifft nicht
09:41
3
In der Wolfsschlucht
08:56
4
Das Wettschleudern
12:31
Tristan und Isolde (Richard Wagner)

Prinzessin Isolde ist ziemlich sauer auf ihren Vater, den König von Irland. Er hat bestimmt, dass sie den alten König Marke heiratet. Ein Schiff bringt Isolde über das Meer zu ihm. Tristan soll Isolde während der stürmischen Überfahrt beschützen, doch versehentlich trinken beide einen Zaubertrank und verlieben sich ineinander.

Musikaufnahme: Hungarian Festival Chorus, Failoni Chamber Orchestra, Dirigent: Michael Halász, Budapest 1993

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Mit dem Schiff auf hoher See
08:24
2
Der Zaubertrank wirkt
07:44
3
In Cornwall bei König Marke
10:16
4
Isolde sucht Tristan
10:29
Hänsel und Gretel (Engelbert Humperdinck)

Hänsel und Gretel haben großen Hunger und suchen im tiefen Wald nach Beeren. Von dunkler Nacht überrascht, schlafen sie auf weichem Moos. Am nächsten Tag entdecken sie das Pfefferkuchenhaus der alten Knusperhexe und geraten in große Gefahr.

Musikaufnahme: Philharmonia Orchestra,Dirigent: Herbert von Karajan, Kingsway Hall, London 1953

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Hänsel und Gretel sammeln Beeren
09:07
2
Nachts im Wald
11:39
3
Am Pfefferkuchenhaus der Knusperhexe
08:59
4
Gretels mutige List
10:38
Die Hochzeit des Figaro (Wolfgang Amadeus Mozart)

Figaro ist überglücklich. Seit Tagen repariert er das alte Baumhaus des Grafen im Garten. Er plant, darin mit Rosina seine Hochzeitsparty zu feiern. Für die Party hat der Graf eigene Pläne, er will unbedingt Rosina, die Braut, küssen. Zur Freude aller Gäste tappt er nichtsahnend in eine Falle, die Susanna und Cherubino ihm gestellt haben.

Musikaufnahme: Hungarian National Chorus, Nicolaus Esterházy Sinfonia, Dirigent: Michael Halász, Budapest, 2002

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Am alten Baumhaus
08:24
2
Der Graf will küssen
09:02
3
Rosinas und Susannas Brief
08:28
4
Heimliches Treffen in der Nacht
09:25
Carmen (George Bizet)

Alle lieben die fröhliche Carmen. Die verzweifelt an ihrem störrischen Hengst, den sie seit Wochen vergeblich trainiert. Carmen will ihr Problem lösen, doch nur mit Hilfe des Stallburschen José kann Carmen ihren waghalsigen Plan verwirklichen.

Musikaufnahme: Czecho-Slovak Radio Symphony Orchestra, Dirigent : Alexander Rahbari, Bratislava, 1990

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
An der Hofreitschule
07:16
2
In der Reiterklause
10:02
3
Carmens geheimer Plan
07:36
4
Beim Pferderennen
11:39
Aida (Giuseppe Verdi)

Aida besucht ihre Cousine Amneris in Kairo bei den Pyramiden. Als Tochter des Pharao hat Amneris viele Freunde, die ständig Gäste für tolle Spiele sind. Der Nachbarsjunge Radamès und Aida freunden sich an. Amneris ist eifersüchtig und beginnt ein äußerst merkwürdiges Spiel mit den beiden.

Musikaufnahme: National Symphony Orchestra of Ireland, Dirigent: Rico Saccani, National Concert Hall, Dublin 1994

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Ein letztes Spiel
13:20
2
Amneris tückische Tricks
09:50
3
Streit unter Freunden
10:41
4
Das Spiel ist aus
14:30
La Bohème (Giacomo Puccini)

Der arme Dichter Rodolfo und sein Malerfreund Marcelo sitzen hungrig in ihrer kalten Pariser Mansarde. Zum Glück besucht der Musiker Schaunard die beiden Lebenskünstler und hat sogar Schinken, Brot und Milch dabei. Bereitwillig teilen die Bohème-Künstler ihre Speisen mit der hübschen Nachbarin Mimi, deren Husten immer schlimmer zu werden scheint.

Musikaufnahme: Czecho-Slovak Radio Symphony Orchestra, Dirigent: Will Humburg. Bratislava, 1990

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Eine Überraschung
10:56
2
Feiern im Café Momus
14:28
3
Künstler ohne Geld
12:34
4
Mimi braucht Medizin
12:35
Fidelio (Ludwig van Beethoven)

Leonore und Florestan wollen durch die Gassen Sevillas stromern. Als Florestan zur Verabredung nicht erscheint, beginnt Leonore ihn zu suchen. Als Junge verkleidet und unter dem falschem Namen »Fidelio« gelangt sie ins dunkle Kellerquartier der Pizarro-Bande. Leonore findet Florestan und befreit ihn.

Musikaufnahme: Nicolaus Esterházy Sinfonia, Dirigent: Michael Halász, Budapest 1998

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Warten auf Florestan
08:39
2
Kluge Verkleidung
09:18
3
Im dunklen Keller
11:20
4
Die Befreiung
11:08
Der Barbier von Sevilla (Gioacchino Rossini)

Der Barbier von Sevilla ist ein Hansdampf in allen Gassen. Dem jungen Grafen Almaviva hilft er ohne Zögern, ein Treffen mit der begehrten Rosina zu arrangieren. Mit allerlei Tricks wird ihr misstrauischer Onkel Bartolo überlistet, denn der ist Fremden gegenüber äußerst misstrauisch.

Musikaufnahme: Hungarian Radio Chorus, Failoni Chamber Orchestra, Dirigent: Will Humburg, Budapest, 1992

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Graf Almaviva im Barbiersalon
12:34
2
Im Haus von Doktor Bartolo
09:15
3
Musikunterricht bei Rosina
10:49
4
Flucht in der Nacht
07:29
La Traviata (Giuseppe Verdi)

Violetta liebt Geburtstagsgeschenke, und ihre Partys sind die besten in ganz Paris. Eintritt erhält aber nur, wer ein Geschenk mitbringt, das Violetta gefällt. Alfred wartet geduldig auf Einlass, denn er ist sehr in Violetta verliebt. Sein Vater sieht das allerdings gar nicht gern und möchte die beiden voneinander trennen.

Musikaufnahme: Slovak Philharmonic Chorus, Czecho-Slovak Radio Symphony Orchestra, Dirigent: Alexander Rahbari, Bratislava, 1990

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Violettas spezielle Party
08:56
2
Überraschungsgast Alfred
09:37
3
Erholung im Landhaus
08:17
4
Ungewollter Abschied
12:29
Madame Butterfly (Giacomo Puccini)

Die schöne Cho-cho-san arbeitet als Kellnerin im Teehaus. Dort trifft sie den sympathischen Amerikaner Pinkerton. Begeistert erzählt er seinem Freund Sharpless von dem Mädchen und ihrer bevorstehenden Geburtstagsparty. Doch schon in Kürze muss Pinkerton aus Nagasaki abreisen und seine geliebte Cho-cho-san allein zurücklassen.

Musikaufnahme: Bremen Theatre Chorus, Chorus-Master: Theo Wiedebusch / Bremen, Philharmonic State Orchestra, Conductor / Dirigent: Günter Neuhold, Bremen 1997

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Täglich im Teehaus
09:07
2
Die besondere Einladung
08:14
3
Sehnsuchsvolles Warten
12:10
4
Pinkertons Rückkehr
13:28
Das Booklet

Im ausführlichen Booklet, das in der Box integriert ist, stellen wir Ihnen die Idee hinter dieser besonderen Edition vor. Außerdem finden Sie interessante Artikel über klassische Musik, Oper und Gesang, die auch Kinder gut verstehen können.

- »Ein Funke Begeisterung! Verdi und Co. für Kinder« von Bert Alexander Petzold, Geschäftsführer Amor Verlag und Herausgeber
- »Große Gefühle. Warum in der Oper eigentlich gesungen wird« von Christine Lemke-Matwey, ZEIT-Feuilleton
- »Man braucht nur offene Ohren. Warum klassische Musik den Menschen bildet« von Claus Spahn, ZEIT-Feuilleton
- »Singen macht glücklich« von Christoph Drösser, ZEIT-Wissen    

Die Bonus-CD

"Liesel und Franz - Auf der Suche nach Sopran und Bass"

Mit diesem 13. Hörspiel lernen Kinder spielerisch die verschiedenen Singstimmen der Oper kennen:

Die Stubenfliege Liesel und der Hausmeister der städtischen Oper Franz streifen während der Opernproben durch das Haus und erkunden gemeinsam die verschiedenen Stimmlagen der Sänger. Sie treffen auf Bruno, den brummenden Bass und auf die reizende Mina, deren Freundlichkeit und Begabung als Mezzosopran ganz besonderen Eindruck auf Franz machen.

Bewertungen(26)

Kundenbewertungen für ZEIT-Edition »Große Oper für kleine Hörer«

4.655 Durchschnittliche Kundenbewertung:
(aus 26 Bewertungen)
Opern Kind gerecht bearbeitet
Tochter 5, 5 Jahre
 - 07.05.2017
 
Seit über anderthalb Jahren hört meine Tochter die Opern. Wir haben mit der Zaunerflöte und dem "Max" (Freischütz) angefangen. Nach und nach hat sie sich dann selbst gesteuert eine CD nach der anderen angehört. Mittlerweile hört sie alle Opern bis auf La Boheme. immer mal wieder ganz gezielt.
Sie kennt alle 13 CDs und erkennt auch die Musik wieder , wenn sie die Melodien zu anderer Gelegenheit hört. Ich finde es sehr gut, dass die Geschichten der Opern kindgerecht modifiziert wurden. Zum Teil z.B. Carmen bis zur Unkenntlichkeit. Ich finde das sehr gut. Andernfalls würde sich meine Tochter z.T. fürchten oder die Opern ablehnen. Die Modifizierung ist sehr überzeugend gemacht und für kleine Kinder imho absolut nötig, um für Oper begeistern zu können. Danke!
Wir sind begeistert !
Gut gemeint, zu weit vom Gehalt der Opern entfernt
Elfriede Schramm
 - 21.04.2017
 
Gut gemeint aber zu weit vom eigentlichen Gehalt der Opern entfernt
Grundsätzlich ist es natürlich sehr begrüßenswert schon kleine Kinder an klassische Musik und speziell an die Oper heranzuführen. Das wird in dem beiliegenden Booklet in vier Artikeln von verschiedenen Seiten her gut begründet. Auf den CDs ist ein Mix aus sehr guten Musik- und Gesangspassagen zu hören, aber auch von gesprochenen, recht frei erfundenen Hörspielteilen, die bewirken sollen, dass die Kleinen zu den oft schwierigen Inhalten leichter Zugang finden mögen. Der Herausgeber versichert: „Der Charakter der Oper bleibt aber immer erhalten“.
Diesen Anspruch erfüllt meiner Meinung nach allerdings nur die CD von
„La Bohème“.
Frau Lemke-Matwey betont, dass in der Oper gesungen wird, „weil es in den Werken wie Mozarts 'Zauberflöte' oder Wagners 'Tristan und Isolde' ...um große Gefühle und...nicht um Sahnetorten geht.“ Anscheinend hat sie sich die meisten CDs gar nicht angehört, denn es geht fast immer um Party, Geburtstagseinladung, Zirkusbesuch usw. In „Aida“ ist der Hauptgewinn des Geländespiels ein „Granatapfelkuchen mit Honigschaum“, was 16 mal erwähnt wird, ebenso muss die kleine Aida 9 mal sagen: „Ich bin nicht klein!“
Die Verantwortliche für die Illustrationen, Ingrid Wernitz, hat sich offensichtlich weder mit den eigentlichen Opern noch mit den Hörspielfassungen genauer beschäftigt. Karikaturen sind für Leute lustig, die wissen, wie es eigentlich richtig ist. Kinder wissen das noch nicht. Sie sehen z.B. auf dem Cover zur „Zauberflöte“ Papageno, aus dessen Käfig eine rote und eine türkisfarbene Gans(?) ihren langen Hals aus dem Käfig reckt, daneben einen Papagei. Im Text sagt Papageno, er fange für die sternflammende Königin „kleine und besonders niedlich zwitschernde Vögelchen“. - Seine Flöte für die 5Töne hat 6 Pfeifen. - Nach dem Anhören von „Fidelio“ konnte meine 9-jährige Enkelin keine der abgebildeten Personen erkennen. - Es ist natürlich verlockend, gleich außen auf der Box und dann auf der entsprechenden CD die spektakuläre Szene aus „Die Hochzeit des Figaro“ darzustellen, in der der Graf das Kleid von Susanne vom Sessel zieht, in dem Cherubim sich versteckt hat. Nur leider, auf der CD kommt sie gar nicht vor! - Carmen, hier als Reiterin, im schulterfreien weißen Kleid – usw.
Die Inhalte der Hörspielszenen sind ja „kindgerecht“ vereinfacht und entschärft, die entsprechenden Musikeinspielungen aber original, deshalb passen sie oft nicht zusammen. Da es in den Hörspielfassungen hauptsächlich um Kinderszenen geht, sind die weiblichen Sprechstimmen oft sehr hell. Die darauf folgenden Gesangsstücke aber werden von ausgebildeten Erwachsenen gesungen, oft in tiefer Stimmlage. Nur der wenigste Text ist verständlich, nicht nur, weil ein Sänger vielleicht nicht deutlich artikuliert oder vom Orchester übertönt wird, sondern vor allem, weil in den Originalsprachen gesungen wird. Nur vier der zwölf Opern sind in deutsch, Carmen französisch, die anderen italienisch. Leider wird das nirgends erwähnt, so dass sich die Kinder nur wundern können.
Nie im Leben kann der Mensch so viel lernen wie in den ersten Lebensjahren. Wenn Kinder nun begeistert diese CDs oft hören, können sie sie bestimmt nach kürzester Zeit auswendig. Da haben sie nun erfahren, dass in der „Zauberflöte“ Sarastro ein Fürst, nicht aber auch und vor allem ein Priester ist, dass Monostatos beim Memorispielen schummelt, dass es in „Carmen“ um ein Reitturnier geht, usw.
Das Bonus-Hörspiel ist eine nette Idee. Die verschiedenen Stimmlagen werden ansprechend und für Kinder verständlich dargestellt. Allerdings trifft die „Habanera“ ohne Orchesterbegleitung aber mit um so mehr Vibrato nicht den Geschmack der meisten Kinder.
Genaueres führe ich bei den Besprechungen der einzelnen CDs aus.
Sehr schöne Opernsammlung für Kinder
C. Huober
 - 04.01.2017
 
Schöne, kindgerechte Zusammenstellung der Opern. Hören es fast täglich im Auto. Unsere Tochter liebt die CD´s (und Mama auch!!!)
Wunderbare Opern-Sammlung für Kinder
Susanne Röthenbacher
 - 29.12.2016
 
Unsere Tochter (9 Jahre) ist ganz begeistert von ihrer neuen Opern-CD-Box. Die Box ist sehr schön und liebevoll mit Karikaturen gestaltet und sie bringt Kindern die Handlung und die Musik wunderbar nahe. Selbst für uns als Eltern ist das eine schöne Sammlung. Kann ich nur weiterempfehlen!
Ambivalent.
Susanne Blömer
 - 11.01.2016
 
Ambivalent. Positiv: Meine Kinder ( 6 und 4 J.) lieben die CD´s und hören sie seit Tagen ständig. Ein absoluter Volltreffer bei 2 Kindern, die dem Singen oder der Oper nicht auffällig geneigt sind.
Aber: Ich schließe mich der Kritik einiger Vorredner an, die Unverständnis über die teilweise weit hergeholte Verfremdung der Opern äußern. Aus meiner Sicht: Absolut unnötig und schade.
Die Auswahl der Opern-Aufnahmen ist ausnehmend erfreulich, man erfährt allerdings nicht, wer singt . Unglaublich ! Nicht ein einziger Sänger ist namentlich benannt und dies bei 12 Opern ! Dafür sind die Sprecher gleich doppelt aufgeführt. Wie kann das sein ? - Punktabzug.
toller Artikel, umgehende Lieferung!
Monika Härtel
 - 17.12.2015
 
CD Sammlung Oper für Kinder
Ansenka Tauche
 - 04.03.2015
 
Meine Tochter hat diese Sammlung zu ihrem 10. Geburtstag bekommen. Sie singt im Kinderchor und freute sich deshalb riesig, da sie auch hier wunderbar mitsingen kann.
Eine wirklich schöne und sinnvolle Idee. Danke!
Für Kinder empflehlenswert
Käsebier
 - 19.01.2015
 
Für die erste Berührung mit den unterschiedlichen Opern ist die Edition empfelhlenswert.
Meine Tochter (8 Jahre alt) hörte an zwei Tagen alle Opern nacheinander.
Gefällt mir sehr gut!!!
Hannelore Mussmann
 - 12.01.2015
 
Mir gefällt die Opernbox für Kinder sehr gut und ich freue mich schon auf den Besuch meiner Enkelkinder, wenn wir gemeinsam die Welt der Oper entdecken. Die Aufnahmen sind sehr gelungen und auch die Box wunderschön gestaltet.
Enttäuschend!
Dr. Anne Kramer
 - 12.01.2015
 
Auswahl und Qualität der Arien sind erstklassig - keine Frage! Aber die Geschichten, die dazu erzählt werden, sind teilweise hanebüchen und haben überhaupt nichts mit der Oper zu tun! Wozu muß man denn beispielsweise aus Carmen eine Turnierreiterin machen (im 19. Jh. wohl eher nicht die Regel...) und aus José einen Stallburschen? Man kann Schulkindern - zumal, wenn sie mit Grimms Märchen aufgewachsen sind - den Plot durchaus auch "kindgerecht" erzählen! Von der "Zeit" hätte ich mir mehr erwartet...
liebevoll gemacht, kindgerecht adaptiert, problemlose Lieferung: Eltern und Kinder sind zufrieden!
Katja Jores
 - 09.01.2015
 
liebevoll gemacht, kindgerecht adaptiert, problemlose Lieferung: Eltern und Kinder sind zufrieden!
Musik schön, Handlung weichgespült.
Dominik Joswig
 - 07.01.2015
 
Eigentlich finde ich die Idee, Kindern die Welt der Oper nahe zu bringen, großartig. Doch viele Geschichten dieser Edition sind durch zwanghafte Verharmlosungen der Handlung bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Zum Beispiel wird im Freischütz mit weichen Lehmkugeln (!) geschossen, ach du lieber Himmel! Warum rennt eigentlich jeder kleine Junge beim Spazierengehen mit einem Stock rum? Auch bei Carmen hätte man Josés  Eifersucht besser vermitteln können , die Geschichte wird durch diese permanente politische Überkorrektheit einfach langweilig.

Warum traut scheinbar heute kaum einer mehr Kindern zu, eine kuschelfreie Handlung zu verkraften? Wir leben in einer Welt mit sehr viel Grausamkeit, warum sollten Kinder davon nichts mitbekommen dürfen? Warum lieben auch heute noch so viele Kinder die Märchen der Gebrüder Grimm? Besagte Märchen haben ja nicht umsonst seit Jahrhunderten dazu gedient, Kindern den Unterschied von Gut und Böse zu veranschaulichen...
empfehlenswert
Martin Bär
 - 06.01.2015
 
Die CD-Box wurde umgehend geliefert.
Die Edition umfasst verschiedene Opern, von denen ich mich unterschiedlich angesprochen fühle - eben auch weil sie unterschiedlich gut für Kinder "aufbereitet" sind.
alles perfekt
Petra-Andrea Peez
 - 04.01.2015
 
Fand bei meinen Enkeln, die bereits etwas Salzburg (für Kinder) geschult sind großen Anklang.
Super - für kleine Hörer
Birgit Rolle
 - 31.12.2014
 
Wir können uns den positiven Bewertungen nur anschließen. Der Name verspricht: "große Oper für kleine Hörer" - die Sammlung hält es :-), der Preis ist gerechtfertigt. Unser Enkel ist 5 Jahre und wollte über die Feitertage bei uns jeden Tag eine "Musik-Geschichte" hören. Wenn man zu Anfang die Geschichte aus dem Booklet vorliest, braucht man bei 5-Jährgen nicht mal mehr dabei bleiben - sie verstehen es. Doch es macht auch Erwachsenen Freude zuzuhören.
Absolut lohnenswert!
Georgios M.
 - 20.12.2014
 
Ein Hörgenuss für die zarten Ohren!
Durch die sprachlichen Intermezzos entsteht ein kurzweiliger Spaß mit einem zwanglosen Beitrag für die Allgemeinbildung als Nebeneffekt.
Kruzweilig, unterhaltsam,informativ,einfach klasse
Mechthild Fraidel
 - 17.12.2014
 
Durch die kurzweilige und gut verständliche Erzählform werden sowohl jüngere (Grundschüler), als auch ältere Kinder in den Bann gezogen. Die Auswahl der Opern ist gelungen, zu einem attraktiven Preis. Für unsere Familie ist es genial, um sch für die Schule zum Einstieg in das Werk einen Überblick zu verschaffen, denn in fast allen Klassenstufen wird ein Opernthema durchgenommen.
Sehr empfehlenswert!
Jutta Modler
 - 16.12.2014
 
Oper entdecken für junge Hörer - und nicht nur für die Kinder sondern die ganze Familie.
Eine gelungene Zusammenstellung in ausgezeichneter kindlicher Darbietung.
Produkt und Einkauf im Zeit Shop hervorragend
Reinhard Flörl
 - 16.12.2014
 
Ich hoffe, das "rüberbringen" an unsere Enkel klappt genau so gut, wie der Einkauf im Zeit Shop.
Alles perfekt, super Kundendienst
Peter Lüke-Rosendahl
 - 12.12.2014
 
Es hätten auch nur 5 oder 6 Titel für 10-jährige sein können
Rolf Jungesblut
 - 09.12.2014
 
Einige der vorgestellten Titel sind für viele 10-jährige nicht so leicht zu begreifen!
Hervorragend, auch für einen Nicht-OpernFan!
Schmidt
 - 08.12.2014
 
Ich kann mich den bisherigen Bewertungen voll und ganz anschließen!
Heinz Jürgen Schmidt
Ein schöner Elternführerschein
Reinhold Döhler
 - 07.12.2014
 
Inhalt und Verpackung passen harmonisch zueinander. Als "Opa" habe ich jetzt die schöne Aufgabe, meinen Enkeln Zugang zu verschaffen, und das ganz ohne pädagogischen Zeigefinger.
Mindestenz gleich wertvoll ist die Edition für die Eltern ! Ran an die Basics ! Und keine Ausrede !
Schon die Hörprobe hat mich überzeugt. Ein schönes Weihnachtsgeschenk für meine 8-jährige Enkelin
Wagner
 - 29.11.2014
 
Eine tolle Möglichkeit Kindern klassische Musik nahe zu bringen.
Für die ganze Familie!
OPER-FAN
 - 11.11.2014
 
Diese Opernsammlung für kleine (und große Hörer gleichermaßen) ist kurzweilig, liebevoll zusammengestellt und uneingeschränkt weiterzuempfehlen!
Aufwändig mit Liebe zum Details
Ruth Weiss
 - 25.09.2014
 
Wir sind sehr begeistert, dass man so komplexe Stoffe auch für Kinder klar und altersgemäß erzählen kann. Eine gelungene Mischung aus Musik und Geschichten!

Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 20.00 Uhr