Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

»Der ZEIT-Bücherschatz«

Exklusiv für die Zeit

»Der ZEIT-Bücherschatz«

12 Kinderbücher für Kinder von 5 bis 10 Jahren, ausgewählt von der ZEIT
 
€ 99,95 Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort Lieferbar.

»Der ZEIT-Bücherschatz«

Bringen Sie Kinderaugen zum Leuchten: Mit dem »ZEIT-Bücherschatz« tauchen 5- bis 10-Jährige in die wunderbare Welt der Fantasie ein. 12 Leuchttürme der Kinderliteratur zum Vor- und Selberlesen wurden jetzt exklusiv von den Experten der ZEIT ausgewählt. Ob fliegende Teppiche, adoptierte Bären oder Geschichten voller Seemannsgarn - mit dieser Edition sind spannende und lustige Lesestunden garantiert!

Mit dabei: das Buch zum neuen Kino-Hit »Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt«

Jeder Titel hat eine individuelle Altersempfehlung und ein Nachwort der ZEIT. Die Einbände wurden von der vielfach ausgezeichneten Kinderbuchillustratorin Ute Krause liebevoll gestaltet und die Originalzeichnungen im Inneren machen die Geschichten so richtig lebendig. Das außergewöhnliche Extra: In dem exklusiv für die ZEIT hergestellten, fantasievollen Leuchtturm-Regal aus stabiler Pappe finden alle Titel der Edition und noch weitere Bücher Platz. Ein einzigartiges Schmuckstück für jedes Kinderzimmer!

Empfohlen von ZEIT LEO.

Vorteile unserer Edition

 
12 bezaubernde Kinderbücher von preisgekrönten Autoren, ausgewählt von der ZEIT
 
In einem stabilen Leuchtturm-Regal (Maße: 40 x 30 x 58 cm)
 
Hochwertig ausgestattet im Festeinband mit Halbleinen, Fadenheftung und Lesebändchen
 
Mit Nachworten von Kinderbuch-Spezialisten der ZEIT und individuellen Altersempfehlungen
 
Exklusiv erhältlich bei der ZEIT (nur 8,33 € je Band)

Die Edition im Detail

Gudrun Mebs: »Oma, schreit der Frieder«

Oma und Frieder sind ein fröhliches Paar: der kleine Frieder, noch nicht sechs Jahre alt, und seine Oma, die immer auf das Kind eingeht und fast jeden Quatsch mitmacht. So serviert sie den heiß ersehnten Bagger zum Geburtstagsessen, um gleich die Schnitzel damit transportieren zu können. Immer wieder muss sich Oma aber auch über ihren »Rotzbub« ärgern. Zum Beispiel wenn er mit Himbeermarmelade sein Zimmer rot streichen will oder wenn er die Socke, an der Oma gerade strickt, schrumpfen lässt – dann kann sie schimpfen wie ein Rohrspatz. Aber lieb haben sich die beiden trotzdem.

Gudrun Mebs (geb. 1944) schreibt seit 1980 für Kinder. Ihre Hörspiele und Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, und gehören zu den beliebtesten im deutschsprachigen Raum.

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

 

 

Michael Bond: »Geschichten von Paddington«

Braunes Fell, lustig blitzende Augen, Schlapphut, verbeulter Koffer samt Marmeladenglas – das ist Paddington! Im Sturm erobert der Bär aus dem weit entfernten Peru die Herzen der Browns, die ihn bei sich aufnehmen, ohne zu ahnen, worauf sie sich einlassen. Denn Paddington ist ein neugieriger Bär. Immer wieder sorgt er für Pannen und Katastrophen, weil ihm Rolltreppen und Badewannen, alte Fotoapparate und Theatervorstellungen fremd sind. Selbstverständlich gehen alle Abenteuer gut aus. Die Geschichten eignen sich bestens zum Vorlesen und bringen Kinder und Erwachsene zum Lachen – ein echter Klassiker.

Michael Bond (geb. 1926) stammt aus dem englischen Newbury. Er war Mitarbeiter bei der BBC und später Kameramann beim Fernsehen. Er schrieb Kurzgeschichten, Hörspiele und Drehbücher. 1958 veröffentlichte er sein erstes Paddington-Buch. Die Geschichten über den sympathischen Bären machten ihn zu einem der erfolgreichsten Kinderbuchautoren der Welt. Michael Bond lebt heute als freier Autor in London.

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Sebastian Lybeck: »Latte Igel und der Wasserstein«

Latte Igel und seine Freunde sind verzweifelt: Im Wald herrscht eine fürchterliche Dürre, sogar der See ist nur noch eine Pfütze. Ihre einzige Rettung ist der Wasserstein, aber den bewacht der böse Bärenkönig Bantur im Nordwald. Mutig macht sich Latte Igel auf den Weg ...

Sebastian Lybeck (geb. 1929) stammt aus Finnland. Er studierte zunächst zwei Jahre lang Mathematik und Chemie, wurde dann aber Journalist. Mit dem Schreiben begann er schon während der Schulzeit. Er veröffentlichte diverse Gedichtbände und Kinderbücher. Für »Latte Igel und der Wasserstein« erhielt er einen Sonderpreis im Rahmen des Deutschen Jugendbuchpreises. Sebastian Lybeck lebt mit seiner Familie in Schweden.

Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Annie M.G. Schmidt: »Der fliegende Fahrstuhl«


Abeltje ist ein Glückspilz. Er wird Liftboy in dem großen neuen Warenhaus Knots. Und nicht nur das: Gerade als ihm das Fahrstuhlfahren etwas langweilig zu werden beginnt, erhebt sich der Fahrstuhl mitsamt Abeltje in die Lüfte! Zuerst bekommen alle Insassen einen tüchtigen Schreck, aber dann merken sie, dass so ein fliegender Fahrstuhl eine herrliche Sache ist! Auf einer verrückten Reise, die sie bis nach Neuseeland verschlägt, erleben sie unglaubliche Abenteuer, an die sie nach ihrer Rückkehr noch lange denken werden.

Annie M. G. Schmidt (1911 – 1995) war eine der beliebtesten niederländischen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. 1988 erhielt sie den »Nobelpreis der Kinderliteratur«, die Hans-Christian-Andersen-Medaille, aus der Hand von Astrid Lindgren.

Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Robert Bolt: »Der kleine dicke Ritter«

Er ist mutig, klug und voller Zuversicht: Sir Oblong-Fitz-Oblong, der kleine dicke Ritter mit dem großen Herzen, der es wagt, ganz allein gegen den bösen Baron Bolligru zu kämpfen. Robert Bolts witzige und warmherzige Geschichte über die Abenteuer des mutigen, kleinen, dicken Ritters ist ein Klassiker der Kinderliteratur.

Robert Oxton Bolt (1924 – 1995) war ein englischer Dramatiker und Drehbuchautor. Er studierte Geschichte und Englisch an der Universität Manchester und schrieb Drehbücher zu bekannten Filmen wie »Doktor Schiwago« und »Lawrence von Arabien«. »Der kleine dicke Ritter« hat er als Theaterstück für Kinder geschrieben; es wurde von der Augsburger Puppenkiste auch als Marionettenstück produziert.

Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Ole Lund Kirkegaard: »Hodja im Orient«

Hodja hat nur eine einzige Sache im Kopf: Er will in die weite Welt hinaus! Doch wie soll er als Neunjähriger jemals aus seiner verschlafenen Stadt herauskommen? Zum Glück gibt es den alten Weber El-Faza, der Hodja seinen fliegenden Teppich leiht. Dieser macht sich sogleich auf den Weg, aber ungefährlich ist so eine Reise natürlich nicht. Besonders wenn gemeine Halunken es auf den Teppich abgesehen haben und Hodja vom Sultan ins Gefängnis geworfen wird. Doch Hodja, gewitzt und frech zugleich, gibt so schnell nicht auf!

Ole Lund Kirkegaard (1940 – 1979) wurde im dänischen Århus geboren. Er arbeitete als Lehrer und schrieb eine Reihe von Kinderbüchern, die rasch sehr erfolgreich wurden und die er auch selbst illustrierte. Sie sind ebenso witzig wie klug und schildern die Welt mit den Augen eines Kindes, das sich von den Großen nicht unterkriegen lässt.

Empfohlen für Kinder ab 7 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Roald Dahl: »Matilda«

Matildas Verstand ist so hell und scharf, dass er selbst den beschränktesten Eltern auffallen müsste. Nur sind Matildas Eltern leider beschränkter als beschränkt. Schlimmer noch ist ihre Schuldirektorin: Frau Knüppelkuh hasst alle Kinder und macht ihnen das Leben zur Hölle. Auch die nette Klassenlehrerin Fräulein Honig hat unter ihr zu leiden. Doch da entdeckt Matilda, dass sie nicht nur ein Wunder-, sondern auch ein Zauberkind ist. Auf ihre Eltern und die fiese Frau Knüppelkuh warten böse Überraschungen …

Roald Dahl (1916 – 1990) wurde in Wales als Sohn norwegischer Eltern geboren. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs meldete er sich freiwillig und wurde Pilot der Royal Air Force. Nach dem Krieg lebte Dahl abwechselnd in den USA und in England als Drehbuchautor, Publizist und freier Schriftsteller.

Empfohlen für Kinder ab 7 Jahren.

Boy Lornsen: »Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt«

Tobbi – zu Gast bei seiner Tante im beschaulichen Tütermoor – traut seinen Augen kaum, als eines Abends der Roboter Robbi in seinem Zimmer steht. Er geht wie Tobbi in die dritte Klasse und braucht dringend Hilfe bei seinen Roboter-Prüfungsaufgaben. Wer wäre besser geeignet als Tobbi, der Erfinder des Fliewatüüts? Die beiden jungen Piloten begeben sich auf eine abenteuerliche Reise, die sie nach Schottland, aufs offene Meer und bis an den Nordpol führt. Ein Kinderbuch-Klassiker für kleine und größere Entdecker!

Boy Lornsen (1922 – 1995), als Sohn eines Kapitäns auf Sylt geboren, war einer der bekanntesten deutschen Kinderbuchautoren. Nach einem Kunststudium war er zunächst als Steinbildhauermeister tätig, bevor er 1967 freier Schriftsteller wurde. Er schrieb Kinder- und Jugendbücher, Gedichte, Erzählungen und einen Roman. Für seine Kinderbücher wurde er mit dem Friedrich-Bödecker-Preis und der Silbernen Akademieze ausgezeichnet.

Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Mary Norton: »Die Borger«

Unter den Dielen eines alten englischen Landhauses leben die letzten Borger: Pod und Homily Clock und Arrietty, ihre vierzehnjährige Tochter. Die nur handgroßen Clocks haben sich ihr Leben beschaulich und sehr geordnet eingerichtet. Sie bestreiten ihren Lebensunterhalt durch Borgen: Radiergummis, Stecknadeln, Garnröllchen – all die kleinen Dinge, die die Menschen liegen lassen, sind ihr Beutegut. Verbotenerweise freundet Arrietty sich mit einem Menschenjungen an. Als die Haushälterin sie schließlich entdeckt und Fallen aufstellt, müssen die Clocks fliehen ...

Mary Norton (1903 – 1992) wuchs in einer alten georgianischen Villa in der Grafschaft Bedfordshire in England auf, die Ursprung und Schauplatz für ihre berühmten Geschichten über die Borger wurde. Schon im Erscheinungsjahr 1952 wurde ihr erstes »Borger«-Buch mit der Carnegie Medal ausgezeichnet; später – nach insgesamt fünf Büchern über die Borger – erhielt sie auch den Lewis Carroll Shelf Award. Mary Norton zählt zu den wichtigsten englischen Kinderbuchautorinnen der Nachkriegszeit.

Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

James Krüss: »Sommer auf den Hummerklippen«

Weil das Meer im Sommer so glatt ist wie ein Kinderpopo, darf der achtjährige Boy den Leuchtturmwärter Johann auf den Hummerklippen besuchen. Allerdings nicht ohne Urgroßvaters alten Seemannskalender mit den vielen schönen Geschichten mitzunehmen. Schon die Fahrt zu den Hummerklippen vergeht mit den Geschichten und Seemannsliedern wie im Flug. Und auch auf den Hummerklippen wird jeden Tag erzählt, vorgelesen, gereimt und erfunden, was das Zeug hält. Was für ein Sommer!

James Krüss (1926 – 1997) wurde auf der Nordseeinsel Helgoland geboren. Er ist einer der erfolgreichsten und meistgelesenen deutschen Kinder- und Jugendbuchschriftsteller, und seine Werke galten bereits zu Lebzeiten als Klassiker der Kinderliteratur. Er erhielt u. a. den Deutschen Jugendbuchpreis, den Internationalen Jugendbuchpreis und die Hans-Christian-Andersen-Medaille.

Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Barbara Sleigh: »Carbonel - König der Katzen«

Carbonel ist keine gewöhnliche Katze. Carbonel ist ein Katzenprinz. Nur leider hat er sein Königreich verloren. Ein entlaufener Schoßkater der allerräudigsten Sorte hat ihn verjagt und sich zum Herrn der Straßenmiezen aufgeschwungen. Doch das Mädchen Rosemary und ihr Freund John nehmen Carbonel bei sich auf. Mit seinen neuen Freunden kann Carbonel den Kampf um den Katzenthron wagen.

Barbara Sleigh (1906 – 1982) war eine englische Kinderbuchautorin, die zunächst für das Kinderprogramm der BBC arbeitete, bevor sie Schriftstellerin und Filmkritikerin wurde. Am bekanntesten ist sie für ihre dreiteilige Buchreihe über Carbonel, den König der Katzen.

Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Louise Fitzhugh: »Harriet, Spionage aller Art«

Harriet ist elf Jahre alt und lebt in Manhattan. Weil sie entweder Schriftstellerin oder Spionin werden möchte, notiert sie zur Übung alles, was ihr auffällt, schonungslos in ihrem Tagebuch. Eltern, Mitschüler, Freunde, Lehrer – sie alle finden sich darin wieder und deshalb bekommt Harriet Riesenprobleme, als sie das Buch verliert und ausgerechnet ihre Freunde es finden.

Louise Fitzhugh (1928 – 1974) wurde in Memphis in den USA geboren. Sie studierte Literatur und Kinderpsychologie und arbeitete als Autorin und Illustratorin in New York, als ihr autobiografisch geprägtes Buch »Harriet the Spy« erschien. Es wurde 1964 von der »New York Times« zum besten Kinderbuch gewählt und hat sich seit seiner Veröffentlichung über vier Millionen Mal verkauft. In Deutschland stand es auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendbuchpreis.

Empfohlen für Kinder ab 10 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Das ZEIT-Extra

Exklusiv zu dieser Edition erhalten Sie ein liebevoll gestaltetes Leuchtturm-Regal, in dem alle Titel des Bücherschatzes und noch weitere Lieblingsbücher Platz finden (Maße: 40 x 30 x 58 cm). Das Regal besteht aus dicken Pappen, die anhand einer einfachen Aufbauanleitung problemlos ineinandergesteckt werden, sodass für die Montage kein Werkzeug nötig ist. Der fantasievolle Leuchtturm steht stabil auf dem Boden und ist ein echter Hingucker für jedes Kinderzimmer.

Bewertungen(10)

Kundenbewertungen für »Der ZEIT-Bücherschatz«

4.8 Durchschnittliche Kundenbewertung:
(aus 10 Bewertungen)
Die Bücher sind toll. Das Regal ist überflüssig.
Grossmann-Kohl, Renate
 - 23.01.2017
 
Die Bücher sind wunderbar.
Da die Bücher für verschiedene Altersstufen vorgesehen sind, möchte ich nicht alle auf einmal aufstellen.Das Regal hätte es deshalb nicht gebraucht.Auch ist es sehr sperrig.
hier handelt es sich um eine feine zusammenstellung
bernhard koser
 - 03.01.2017
 
Die Neugierde der kleinen Leser wird durch die kindgerechte Aufmachung der Cover geweckt.

Das Sortiment ist klassisch und doch vielfältig.
Sehr gute Wahl zum vorlesen und lesen lernen
Mucha Alfred
 - 19.07.2016
 
Sehr gut gelungene Auswahl an Kinderbüchern. Zum vorlesen und lesen lernen hervorragend geeignet. Meine Tochter liebt es...
Die Kindheit ist mit einem Paket wieder da
Sylvia
 - 11.07.2016
 
Das sind Bücher, die ich in der Kindheit vorgelesen bekam oder die wir unseren 4 Kindern vorgelesen haben.
Ohne Buch vorlesen ging keiner ins Bett. Nun werden die Bücher von mir als Oma verschenkt und das noch
mit einem tollen Leuchtturmregal. Das gar nicht so leicht aufzubauen war. Aber es sieht toll aus.
Vielen Dank dafür.
Sehr schöne Bücher & Leuchtturm, Aufbau etwas mühsam
Steffi Kimmich
 - 14.02.2016
 
Die Bücher sind sehr nett und hochwertig. Leuchtturm sieht prima aus & kam super an. Der Aufbau war etwas mühsam und erforderte fünf Hände, da die Falze nicht sehr ausgeprägt sind. Damit sprangen die Einkerbungen sehr leicht aus den Schlitzen.
Nicht die typischen Geschichten
Dirk Wiersbinski-Bungard
 - 09.01.2016
 
Auch für mich als Erwachsenen noch sehr überraschend, da mir diese Geschichten als Kind nicht vorgelesen wurden.
Gute und abwechslungsreiche Auswahl liebevoller Geschichten. Macht der gesamten Familie Spaß.
Vielen Dank
wie gewohnt ein Bücherschatz für viele Jahre
Bernd Belitz
 - 02.01.2016
 
Es war ein Geschenk für Bücherverliebte mit zwei kleinen Kindern. Zum selber lesen und vorlesen. Die Aufmachung und Qualtität entsprechen dem gewohnt hohen Standard bei ZEIT Editionen. Sicherlich viel Freude auch für zukünftige Generationen. Das Pappregal hätte man sich schenken können.
Gute Zusammenstellung
Annette Gerstmeier
 - 18.10.2015
 
Der Bücherschatz ist eine gute Zusammenstellung von Büchern, die von meinen Kundern begeistert angenommen und gleich gelesen wurde.
Wunderschönes Geschenk für kleine und größere Leser!
Gast
 - 14.10.2015
 
Wie schon bei Ihren anderen Büchereditionen für Kinder ist auch diese hier wieder sehr gut gelungen. Sowohl die Auswahl der Bücher als auch die Qualität der Bücher ist sehr ansprechend!
Ein Volltreffer für die (Vor-)lesekultur!
Gerhard Mnich
 - 09.10.2015
 
Der Zeit-Bücherschatz darf sich zu Recht als solcher bezeichnen. Die Faszination vom ersten Augenblick bei unseren Enkeln zu beobachten ist Grund genug für die Vergabe des Qualitätssiegels. Die eigenen Leseversuche nach der Licht-aus-Zeit mit Taschenlampe unter der Bettdecke machen die Begeisterung mehr als deutlich. Wir warten auf weitere solcher Editionen!

Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr