Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Sektglas Die Häuser hängen unter Wiesen, nach Friedensreich Hundertwasser

Sektglas Die Häuser hängen unter Wiesen, nach Friedensreich Hundertwasser

Der große Einzelgänger Friedensreich Hundertwasser (1928 – 2000) unterzog zeitlebens alles, mit dem er sich beschäftigte, seinem ebenso strengem wie mit großer Verve vorgetragenen künstlerischen Credo.

 
€ 42,00 Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 5-10 Tage

Detaillierte Produktinformationen

Der große Einzelgänger Friedensreich Hundertwasser (1928 – 2000) unterzog zeitlebens alles, mit dem er sich beschäftigte, seinem ebenso strengem wie mit großer Verve vorgetragenen künstlerischen Credo, demzufolge jede »Geometrisierung« unnatürlich und von Übel sei. Seine Ablehnung der geraden Linie und sein Faible für labyrinthische Spiralen und flächige, dekorative Muster stellt ihn deutlich in die Tradition des Wiener Jugendstils. Hundertwasser war nicht nur als bildender Künstler tätig, er gestaltete auch Briefmarken, eine Bibelausgabe, ja ganze Gebäudekomplexe. Wohl auch wegen seines großen kommerziellen Erfolges war Hundertwasser in Kunstkreisen immer umstritten. Sieht man jedoch von der bisweilen esoterischen Argumente seiner Kunsttheorie ab, zeigt sich in ihrer Umsetzung unübersehbar, daß das Werk selbst eine höchst eigenständige dekorative Kraft besitzt.

Bewertungen(2)

Kundenbewertungen für Sektglas Die Häuser hängen unter Wiesen, nach Friedensreich Hundertwasser

5 Durchschnittliche Kundenbewertung:
(aus 2 Bewertungen)
sehr schön - besonders für Hundertwasser-Liebhaber
Gast
 - 04.10.2012
 
Ein sehr schönes Glas, mit einem Motiv, dass man nicht überall sieht.
Und eine beeindruckende Verpackung. Sehr schön.
sagenhaft
Gast
 - 07.12.2008
 
Prima Motiv, sagenhaft verpackt, ultraschnell geliefert

Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr