Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Genuss-Momente der ZEIT »Cello«

Genuss-Momente der ZEIT »Cello«

Brillante Aufnahmen weltbekannter Cellisten
 
€ 49,95 Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort Lieferbar.

Genuss-Momente der ZEIT »Cello«

Ton für Ton exklusiver Hörgenuss für Cellofreunde

Diese exklusiv von der ZEIT zusammengestellten Genuss-Momente »Cello« eignen sich hervorragend zum Verschenken und selbst Beschenken. In dieser Box haben wir eine Auswahl herausragender Musik zusammengestellt, die Cellofreunde vom ersten Ton an begeistern wird. Diese Klänge werden Sie berühren:

Die Sammlung beinhaltet brillante Aufnahmen von großen Künstlern wie Jan Vogler und Jaqueline Du Pré. In einer hochwertigen Box warten sieben CDs voller Cello-Hörgenuss darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Im Booklet zu jeder CD erfahren Sie zudem Spannendes zum vielfältigen Repertoire, den Komponisten und den Dirigenten.

Freuen Sie sich auf diesen exklusiven Hörgenuss und sichern Sie sich jetzt exklusiv 6 Künstler auf insgesamt 7 CDs in einer hochwertigen Box für nur 7,– € pro CD!

Vorteile unserer Edition

 
Vielfältiges Repertoire: Ton für Ton ein Hörgenuss - nicht nur für Cello-Liebhaber
 
Renommierte Künstler: Herausragende Einspielungen von Musikern wie Sol Gabetta, Maximilian Hornung, Jaqueline du Pré u.v.m.
 
Mit zusätzlichem Informationsmaterial zu Komponisten und Dirigenten
 
Hochwertige Ausstattung: Aufnahmen von 6 Künstlern auf 7 CDs in einer hochwertigen Box
 
Günstiger Preis: Nur 7,- € pro CD – in dieser limitierten Auflage!

Die Edition im Detail

Sol Gabetta

Die junge argentinisch-französische Cellistin Sol Gabetta eroberte 2006 mit ihrer Debüt-CD gleich die Herzen der Medien und des Publikums. Die CD wurde auf Anhieb ein Bestseller, und Sol Gabetta erhielt 2007 dafür den Echo-Preis als Instrumentalistin des Jahres. Die charmante und eloquente Künstlerin widmet ihre zweite CD ganz dem Barock-Komponisten Vivaldi. Neben vier schwungvollen Cellokonzerten (RV 401, 413, 418 und 424) hat sie gemeinsam mit dem italienischen Spitzenensemble Sonatori de la Gioiosa Marca auch zwei Raritäten eingespielt: zum einen die Neufassung des Violinkonzertes a-Moll RV 356 für Cello und Orchester sowie den berühmten "Winter" aus den 4 Jahreszeiten in einer Neufassung für Cello und Orchester. Für diese Einspielung hat Sol Gabetta sich ganz der Originalklang-Spielweise des Sonatori-Ensembles verschrieben und die Stahlseiten ihres Cellos gegen "authentische" Darmseiten ausgetauscht. Eine wunderschöne CD für alle Vivaldi-Fans mit absolut entdeckenswertem Repertoire.

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Cellokonzert F-Dur RV 410 »Allegro«
3:25
2
Cellokonzert F-Dur RV 410 »Largo«
5:09
3
Cellokonzert F-Dur RV 410 »(Allegro)«
3:17
4
Violinkonzert a-Moll RV 356 »Allegro«
2:50
5
Violinkonzert a-Moll RV 356 »Largo«
2:23
6
Violinkonzert a-Moll RV 356 »Presto«
2:11
7
Cellokonzert a-Moll RV 418 »Allegro«
4:14
8
Cellokonzert a-Moll RV 418 »Largo«
3:36
9
Cellokonzert a-Moll RV 418 »Allegro«
3:00
10
Cellokonzert h-Moll RV 424 »Allegro«
3:57
11
Cellokonzert h-Moll RV 424 »Largo«
2:34
12
Cellokonzert h-Moll RV 424 »(Allegro)«
3:21
13
Cellokonzert G-Dur RV 413 »Allegro«
3:05
14
Cellokonzert G-Dur RV 413 »Largo«
3:37
15
Cellokonzert G-Dur RV 413 »Allegro«
2:32
16
Cellokonzert C-Moll RV 401 »Allegro non molto«
4:32
17
Cellokonzert C-Moll RV 401 »Adagio«
3:01
18
Cellokonzert C-Moll RV 401 »Allegro ma non molto«
3:08
19
Konzert F-Moll - »Winter« aus »Vier Jahreszeiten«, »Allegro non molto«
3:15
20
Konzert F-Moll - »Winter« aus »Vier Jahreszeiten«, »Largo«
1:50
21
Konzert F-Moll - »Winter« aus »Vier Jahreszeiten«, »Allegro«
3:00
Jacqueline du Pré

Diese Remastered-Version der Cellokonzerte Edward Elgars, eingespielt von Daniel Barenboim und der bedeutenden Cellistin Jacqueline du Pré, ist ein historisches Dokument der Extraklasse. Begleitet werden sie vom London Philharmonic Orchestra - eine hochkarätige Aufnahme, der durch diese Neuauflage wieder Leben eingehaucht wird.

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Cellokonzert E-Moll op. 85 »Adagio - Moderato«
8:43
2
Cellokonzert E-Moll op. 85 »Lenoto - Allegro molto«
4:31
3
Cellokonzert E-Moll op. 85 »Adagio«
5:52
4
Cellokonzert E-Moll op. 85 »Adagio - Moderato - Allegro ma non troppo«
12:05
5
Enigma-Variationen op. 36 »Thema - Andante«
1:30
6
Enigma-Variationen op. 36 »Variation I: (C.A.E.) - L'istesso tempo«
2:13
7
Enigma-Variationen op. 36 »Variation II: (H.D.S.-P.) - Allegro«
0:48
8
Enigma-Variationen op. 36 »Variation III: (R.B.T.) - Allegretto«
1:26
9
Enigma-Variationen op. 36 »Variation IV: (W.M.B.) - Allegro di molto«
0:31
10
Enigma-Variationen op. 36 »Variation V: (R.P.A.) - Moderator«
1:22
11
Enigma-Variationen op. 36 »Variation VI: (Ysobel) - Andantino«
1:22
12
Enigma-Variationen op. 36 »Variation VII: (Troyte) - Presto«
0:59
13
Enigma-Variationen op. 36 »Variation VIII: (W.N.) - Allegretto«
1:55
14
Enigma-Variationen op. 36 »Variation IX: Nimrod - Adagio«
3:31
15
Enigma-Variationen op. 36 »Variation X: Intermezzo (Dorabella) - Allegretto«
2:37
16
Enigma-Variationen op. 36 »Variation XI: (G.R.S.) - Allegro di molto«
0:55
17
Enigma-Variationen op. 36 »Variation XII: (B.G.N.) - Andante«
2:37
18
Enigma-Variationen op. 36 »Variation XIII: Romanza (***) - Moderato«
2:38
19
Enigma-Variationen op. 36 »Variation XIV: Finale (E.D.U.) - Allegro«
5:09
Jan Vogel

Mit den sechs Suiten für Violoncello solo BWV 1007-1012 schuf Johann Sebastian Bach eine fast unerschöpfliche Möglichkeit der Darstellung des Solocellos in den verschiedenen Stimmungen und Temperamenten.
Auf seiner CD präsentiert der Cellist Jan Vogler seine Darstellung der Werke von Bach in einer beeindruckenden Weise und klanglichen Klarheit. Bereits seit seiner frühen Kindheit ist der ECHO Klassik-Preisträger und musikalische Leiter der Dresdner Musikfestspiele und des Moritzburg Festivals von den Suiten fasziniert. Mit dem ‚ex Castelbarco-Fau'-Cello von Antonio Stradivari fand er für sich das perfekte Instrument um die Mehrstimmigkeit und die klare Klangrede der Bach'schen Suiten perfekt auszudrücken.

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Cellosuite Nr. 1 G-Dur BWV 1007 »Prélude«
2:26
2
Cellosuite Nr. 1 G-Dur BWV 1007 »Allemande«
3:36
3
Cellosuite Nr. 1 G-Dur BWV 1007 »Courante«
2:32
4
Cellosuite Nr. 1 G-Dur BWV 1007 »Sarabande«
2:25
5
Cellosuite Nr. 1 G-Dur BWV 1007 »Menuet I/II«
3:09
6
Cellosuite Nr. 1 G-Dur BWV 1007 »Gigue«
1:54
7
Cellosuite Nr. 2 d-Moll BWV 1008 »Prélude«
3:30
8
Cellosuite Nr. 2 d-Moll BWV 1008 »Allemande«
3:07
9
Cellosuite Nr. 2 d-Moll BWV 1008 »Courante«
1:54
10
Cellosuite Nr. 2 d-Moll BWV 1008 »Sarabande«
3:49
11
Cellosuite Nr. 2 d-Moll BWV 1008 »Menuet I/II«
3:14
12
Cellosuite Nr. 2 d-Moll BWV 1008 »Gigue«
2:47
13
Cellosuite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 »Prélude«
3:22
14
Cellosuite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 »Allemande«
3:43
15
Cellosuite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 »Courante«
3:15
16
Cellosuite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 »Sarabande«
3:37
17
Cellosuite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 »Bourée I/II«
3:59
18
Cellosuite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 »Gigue«
3:28
19
Cellosuite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010 »Prélude«
4:04
20
Cellosuite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010 »Allemande«
3:18
21
Cellosuite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010 »Courante«
3:38
22
Cellosuite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010 »Sarabande«
4:08
23
Cellosuite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010 »Bourée I/II«
5:26
24
Cellosuite Nr. 4 Es-Dur BWV 1010 »Gigue«
2:47
25
Cellosuite Nr. 5 c-Moll BWV 1011 »Prélude«
6:07
26
Cellosuite Nr. 5 c-Moll BWV 1011 »Allemande«
4:33
27
Cellosuite Nr. 5 c-Moll BWV 1011 »Courante«
2:24
28
Cellosuite Nr. 5 c-Moll BWV 1011 »Sarabande«
3:02
29
Cellosuite Nr. 5 c-Moll BWV 1011 »Gavotte I/II«
4:47
30
Cellosuite Nr. 5 c-Moll BWV 1011 »Gigue«
2:20
31
Cellosuite Nr. 6 D-Dur BWV 1012 »Prélude«
4:44
32
Cellosuite Nr. 6 D-Dur BWV 1012 »Allemande«
7:39
33
Cellosuite Nr. 6 D-Dur BWV 1012 »Courante«
3:34
34
Cellosuite Nr. 6 D-Dur BWV 1012 »Sarabande«
4:43
35
Cellosuite Nr. 6 D-Dur BWV 1012 »Gavotte I/II«
4:39
36
Cellosuite Nr. 6 D-Dur BWV 1012 »Gigue«
4:09
Yo-Yo Ma

Yo-Yo Mas facettenreiche Karriere macht ihn zu einem der größten Cellisten unserer Zeit. Für seine Einspielungen wurde er bereits mit 15 Grammys und vielen weiteren Preisen ausgezeichnet. Die Konzerte für Cello und Orchester Nr. 1 & 2 von Joseph Haydn gehören zum Kernrepertoire eines jeden Cellisten. Auf dieser  Aufnahme spielt Ma zusammen mit dem English Chamber Orchestra unter José-Luis Garcia.

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Cellokonzert Nr.1 C-Dur Hob. VIIB:1 »Moderato«
9:02
2
Cellokonzert Nr.1 C-Dur Hob. VIIB:1 »Adagio«
8:12
3
Cellokonzert Nr.1 C-Dur Hob. VIIB:1 »Allegro molto«
6:27
4
Cellokonzert Nr.2 D-Dur Hob. VIIB:2 »Allegro moderato«
14:14
5
Cellokonzert Nr.2 D-Dur Hob. VIIB:2 »Adagio«
5:59
6
Cellokonzert Nr.2 D-Dur Hob. VIIB:2 »Allegro«
4:23
Gregor Piatigorsky

Das Konzert von Walton wurde für Piatgorsky geschrieben, und er spielt es ausdrucksvoll und raffiniert. In bestem Einvernehmen schaffen Piatgorsky und Munch einen immer natürlich wirkenden melodischen Fluss.

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Cellokonzert h-Moll op. 104 »Allegro«
15:45
2
Cellokonzert h-Moll op. 104 »Adagio ma non troppo«
13:13
3
Cellokonzert h-Moll op. 104 »Finale. Allegro moderato«
13:03
4
Cellokonzert »Moderato«
8:13
5
Cellokonzert »Allegro appassionato«
6:43
6
Cellokonzert »Theme. Lento – Var. 1. Con moto – Var. 2. Tempo giusto. Brioso – Var. 3. Allegro molto – Var. 4. Rapsodicamente – Var. 5. A tempo di N° 6, I° Mov. Ma un po´piu lento – Var. 6. Adagio«
14:23
Maximilian Hornung

Zu Ehren des 150. Geburtstages von Richard Strauss präsentierte der junge Cellist Maximilian Hornung dessen berühmte Tondichtung "Don Quixote", die in verschiedenen Variationen die Abenteuer des Ritters Don Quixote aus dem berühmten Roman von Miguel de Cervantes Revue passieren lässt. Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Bernard Haitink begleitet den ehemaligen Solo-Cellisten des Orchesters dabei in herausragender Weise und lässt die reiche Orchestrierung von Richard Strauss strahlen.
Neben der Tondichtung enthält die CD auch die berühmte Sonate für Violoncello und Klavier F-Dur op. 6 des erst 19-jährigen Richard Strauss, die Hornung gemeinsam mit Paul Rivinius am Klavier eingespielt hat.

Nr.
Titel
Dauer
Hörprobe
1
Introduktion: Mäßiges Zeitmaß
6:50
2
Thema: Mäßig. »Don Quixote, der Ritter von der traurigen Gestalt“ – Maggiore – Sancho Pansa
2:19
3
Variation I: Gemächlich. »Abenteuer mit den Windmühlen«
2:44
4
Variation II: Kriegerisch. »Der siegreiche Kampf gegen die Hammelherde«
1:41
5
Variation III: Mäßiges Zeitmaß. »Gespräch zwischen Ritter und Knappe«
8:07
6
Variation IV: Etwas breiter. »Das Abenteuer mit der Prozession von Büßern«
1:55
7
Variation V: Sehr Langsam. »Die Waffenwache«
3:39
8
Variation VI: Etwas breiter. »Die verzauberte Dulzinea«
1:12
9
Variation VII: Ein wenig ruhiger als vorher. »Der Ritt durch die Luft«
1:15
10
Variation VIII: Gemächlich. »Die Fahrt auf dem verzauberten Nachen«
1:53
11
Variation IX: Schnell und stürmisch. »Kampf gegen vermeintliche Zauberer«
1:10
12
Variation X: Viel breiter. »Zweikampf mit dem Ritter vom blanken Mond«
4:43
13
Finale: Sehr ruhig.
5:30
14
Sonate F-Dur für Violoncello und Klavier » I. Allegro con brio«
9:28
15
Sonate F-Dur für Violoncello und Klavier »II. Andante ma non troppo«
8:23
16
Sonate F-Dur für Violoncello und Klavier »III. Allegro vivo«
8:20

Bewertungen(6)

Kundenbewertungen für Genuss-Momente der ZEIT »Cello«

5 Durchschnittliche Kundenbewertung:
(aus 6 Bewertungen)
Eine tolle Edition für Cello-Fans
Rita Fuchs-Gallach
 - 14.10.2016
 
Herrliche Musik, wunderbare Interpreten und Interpretinnen, eine sehr gelungene Zusammenstellung und Präsentation.
Sehr gut 5
Hässlin Angelika
 - 08.01.2016
 
Hat meinen Vorstellungen entsprächen
Selektive Stücke und tolle Interpreten
Kayser
 - 07.01.2016
 
Die Fans von Cellomusik kommen voll auf Ihre Kosten.
Allerdings vermisste ich Hintergrundinformationen zu den Musikern/Künstlern
Exquisiter Cellogenuss
Rüdiger
 - 22.10.2015
 
Ein exquisiter Cellogenuss mit repräsentativen Künstlerinnen und Künstlern.
Guter musikalischer Ausschnitt, leicht zugänglich.
Hochwertige Präsentation in ansprechender Box und qualitativ sehr gutem CD-Case.
Informationsgehalt des Booklet ist allerdings verbesserungsbedürftig.
Best of für Cello Liebhaber!
Dr. Wolfgang Trautwein
 - 21.10.2015
 
Ein "muss" für alle Cello-Fan mit einer besonderen Rarität, nämlich der Cellosonate von Richard Strauß und den herrlichen Aufnahmen der legendären, viel zu früh verstorbenen Jaqueline de Pré.
Repräsentative Zusammenstellung - gute Aufnahmen
Bernd Ellinger
 - 14.10.2015
 
Repräsentative Zusammenstellung der Komponisten, der Werke und sehr gute Interpreten. Manche Aufführung überrascht positiv. Aufnahmen sind gut. Für Violoncello-Freunde ein Muss. Macht Lust auf eigene Interpretationen, allerdings einfacherer musikalischer Literatur.

Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 20.00 Uhr