ZEIT-Sonderedition »Olivenöl« 2021

Hocharomatische Vielfalt in vier sortenreinen Ölen – exklusiv für DIE ZEIT
65,00 €
Inhalt: 2000 ml (32,50 € / 1000 ml)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 10 Tage

  • 40388
ZEIT-Sonderedition »Olivenöl« 2021

Sonnenverwöhnte Landschaften, ein angenehmes Klima und ursprüngliche Natur – beste Voraussetzungen, um aromatische, gehaltvolle Oliven anzubauen und hochwertiges, schmackhaftes Öl zu gewinnen. In Kooperation mit den Olivenölexperten von arteFakt wurde für diese ZEIT-Sonderedition eine exklusive Auswahl an vier hoch aromatischen Olivenölen getroffen. Die vier erlesenen Olivenöle (4 x 0,5 Liter) aus Katalonien Andalusien, vom Peloponnes und Abruzzen werden mit größter Sorgfalt und jahrelanger Erfahrung hergestellt. Das garantiert beste lagenreine Qualität und ein höchst aromatisches Geschmackserlebnis: echte »Native Olivenöle Extra«.

Ergänzend bringen Sie die vier Geschenkkarten den besonderen Ölen sowie deren leidenschaftliche Oliviers näher. Kleine Porträts der Oliviers sowie Wissenwertes der Olivenöle finden auf den 4 hochwertigen Karten Platz. Das Besondere: Sie haben durch die vier einzelnen Karten die Möglichkeit, die Olivenöle mit passender Lektüre auch einzeln an Ihre Liebsten zu verschenken und Sie an dem besonderen Genuss dieser Edition teilhaben zu lassen.

Sichern Sie sich noch heute eins von nur 2.000 Paketen der exklusiven ZEIT-Sonderedition und genießen Sie eine erlesene Geschmacksvielfalt – zum Vorteilspreis von 65,00 €!

fullsize_banner_addon_element

Details

Josep Maria Mallafré und Adrian Ardac
Josep Maria Mallafré und Adrian Ardac

Oliviers aus Katalonien/Spanien
Region Tarragona

Natives Olivenöl Extra – erste Güteklasse

  • Olivensorte: Arbequina / Ernte ab Anfang Oktober
  • Anbau: Kontrolliert biologischer Anbau, EU-Bio zertifiziert
  • Aromen/Geschmack: Grüne Aromen von Tomatenblättern, erntefrischen Mandeln in der Samenhaut und leichte Kräuternote. Zurückhaltend herbe und markant pfeffrige Noten, sehr fein mit den Aromen ausbalanciert.
  • Verwendung: Vorwiegend als Topping für Speisen aller Art, gut als Gegenspieler zum Erzeugen eines aromatischen Spannungsbogen zur Süße.
  • Weitere Informationen wie Speiseempfehlungen, sensorische Bewertung usw. finden Sie hier im »OLIVENÖLPASS«.



Vincenzo Tini & Dr. Roberta di Luigi
Vincenzo Tini & Dr. Roberta di Luigi

Olivier aus vom Abruzzen/Italien
Region Teramo

Natives Olivenöl Extra – erste Güteklasse

  • Olivensorte: Dritta / Ernte Mitte bis Ende Oktober
  • Anbau: Integrierte Landwirtschaft, Rückstandskontrolliert
  • Aromen/Geschmack: Grüne Aromen vielfältiger Blätter und Gräser einer Sommerwiese mit Anklängen von Tomatenkraut und nicht verholzter grüner Rinde mit gut eingebundenen Bitternoten und deutlicher Schärfe im Abgang.
  • Verwendung: Für die feinwürzige Küche mit kräftig aromatischen Gegenspielern, für die kalte und warme Küche zum Schmoren bis 130 Grad. Zum Braten sollte es nicht verwendet werden, es verliert dabei die Komplexität der Aromen.
  • Weitere Informationen wie Speiseempfehlungen, sensorische Bewertung usw. finden Sie hier im »OLIVENÖLPASS«.



Kooperative Eleonas
Kooperative Eleonas

Olivier aus Peloponnes/Griechenland
Region Messenien

Natives Olivenöl Extra – erste Güteklasse

  • Olivensorte: Koroneiki / Ernte ab Mitte November bis Mitte Dezember
  • Anbau: Integrierte Landwirtschaft, Rückstandskontrolliert
  • Aromen/Geschmack: Satt grüne Aromen einer wilden Wiese mit Gräsern und Blättern, Löwenzahn und grüner Walnussfruchtschale
  • Verwendung: Für die herzhaft-würzig aromatische Küche; wege der kräftigen Aromen auch gut geeignet für die heiße Küche und zum kurzen Braten bis 210 Grad.
  • Weitere Informationen wie Speiseempfehlungen, sensorische Bewertung usw. finden Sie hier im »OLIVENÖLPASS«.



Jose Gálvez
Jose Gálvez

Olivier aus Andalusien/Spanien
Region Jaén

Natives Olivenöl Extra – erste Güteklasse

  • Olivensorte: Picaul / Ernte in der zweiten Oktoberhäfte
  • Anbau: Integrierte Landwirtschaft, Rückstandskontrolliert
  • Aromen/Geschmack: Intensiv würzig aromatische Noten von Tomatenblättern, Artischocke, frisch geschnittene Gräser, grüner Walnussschale, frischer Majoran
  • Verwendung: Mit seiner Würzigkeit ein vielseitig einsetzbares Olivenöl, das sich nicht nur für die spanische, sondern sehr gut für die arabische Küche eignet.
  • Weitere Informationen wie Speiseempfehlungen, sensorische Bewertung usw. finden Sie hier im »OLIVENÖLPASS«.



Handelsagentur arteFakt
Handelsagentur arteFakt

arteFakt sorgt für fairen Handel und grenzenlosen Genuss.

Für ihre exklusive Olivenöl-Sonderedition kooperiert DIE ZEIT mit arteFakt, einer Institution mit umfangreichen Erkenntnissen rund um die Olive und das Olivenöl. Conrad Bölicke hat 1998 die namhafte Olivenöl-Kampagne ins Leben gerufen, die seitdem eng mit Olivenbauern aus Italien, Spanien und Griechenland zusammenarbeitet. Erklärtes Ziel ist es, vom Olivenanbau, über die Gewinnung besten Öls bis zu seiner Vermarktung Erzeuger und Konsumenten enger zusammenzuführen, die Manufakturtradition der Oliviers zu fördern und sortenreines, sorgfältig gewonnenes Olivenöl als hochwertiges Genussmittel zu etablieren. Zudem legt arteFakt einen besonderen Schwerpunk auf die Wissensvermittlung und Aufklärung der Verbraucher und bietet Verkostungen, Seminare rund um das Olivenöl sowie Reisen zu den sonnigen Hainen und den Manufakturen vor Ort an.

»Qualität entsteht im Kopf, daher suche ich zunächst keine Produkte, sondern Menschen zum Aufbau einer Beziehung. Wer seine Oliven nicht liebt und der Natur keine Wertschätzung entgegenbringt, wird es nur zum Produzenten, nicht aber zum Olivier bringen, seinem Olivenöl wird die Seele fehlen.«

– Conrad Bölicke, Handelsagentur arteFakt

fullsize_banner_addon_element
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen