ZEIT-Edition »Wissenschafts-Thriller«

Acht hochwertig ausgestattete Thriller aus der Welt der Wissenschaft
89,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 32658

Sofort lieferbar.

fullsize_banner_addon_element
ZEIT-Edition »Wissenschafts-Thriller«

Ein Duft, der Aggressionen auslöst, ein toter Philosoph, der bei Mordermittlungen hilft oder ein Computervirus, der die Welt ins Chaos stürzt: Die Themen der hier versammelten Thriller sind außergewöhnlich und vor allem wissenschaftlich! Die neue ZEIT-Edition »Wissenschafts-Thriller« verspricht nicht nur 8 x Hochspannung, sondern nimmt Sie mit in die Welt ganz unterschiedlicher Forschungsgebiete: Ob im Bereich der Genetik, Neurologie oder Klimatologie – jeder einzelne Band verbindet auf hervorragende Weise Wissen mit packendem Krimistoff. Aufgegriffene Fragen wie Liegt im Eis der Weg zum ewigen Leben?, Wie frei sind wir wirklich? oder Gibt es ein Killer-Gen? sind aktuell, vielfältig und äußerst brisant.

Die acht Bände sind nicht nur farblich ein Hingucker, sondern auch die Ausstattung mit Schutzumschlag und Lesebändchen ist hochwertig. Der attraktive Schuber macht die Edition außerdem zu einem tollen Geschenk für alle Fans von intelligenten Thrillern.

Wer mehr über die wissenschaftlichen Hintergründe der spannenden Fälle wissen will, findet ein exklusives Nachwort der ZEIT Wissen-Redaktion in jedem Band. Hier analysieren ZEIT-Autoren den Wahrheitsgehalt des Thrillers und stellen dem fiktiven Text aktuelle Forschungsergebnisse gegenüber. Außerdem werden die wichtigsten Fachbegriffe in einem Glossar erläutert, so dass keine Fragen offen bleiben. 

Sichern Sie sich jetzt diese besondere Edition für nur 89,95€ und erleben Sie Nervenkitzel bis zur letzten Zeile…

Vorteile unserer Edition
Spannung trifft Wissen:
Einzigartige Zusammenstellung von Thrillern, die sich jeweils einem wissenschaftlichen Fachgebiet widmen
Hochwertige Ausstattung:
Acht Hardcover-Bücher mit Schutzumschlag und Lesebändchen im Schuber
Das exklusive ZEIT-Extra:
Jeder Band enthält ein Nachwort eines ZEIT-Autors, das die wissenschaftlichen Hintergründe erläutert und zentrale Fachbegriffe erklärt
Das perfekte Geschenk für Krimi-Fans,
nur bei der ZEIT erhältlich

Details

Christian Buder: »Die Eistoten«
Christian Buder: »Die Eistoten«
DER PHILOSOPHIE-THRILLER

In einem kleinen Dorf im Allgäu findet die elfjährige Alice mit ihrem Freund Tom die erfrorene Leiche eines Mädchens im Wald. Gleichzeitig malt der Pfarrer eine blutrote Elf an seine Kirchentür. Alice glaubt nicht an einen Unfall, sondern ist überzeugt, dem Mörder auf der Spur zu sein, der vor Jahren auch ihre Mutter getötet hat. Bei den Ermittlungen wird sie unterstützt von einem besonderen Helfer: Sie spricht mit Ludwig Wittgenstein, dem toten Philosophen. Schon bald kommt sie einem Serienmörder auf die Spur, der sie zum Schweigen bringen will und der vor nichts zurückschreckt … 

Christian Buder studierte Betriebswirtschaft und Philosophie. Bevor er sich dem Schreiben von Thrillern und Sachbüchern widmete, war er als freier Autor und Journalist tätig. »Die Eistoten« ist sein Debütroman. 

Mit einem Nachwort von ZEIT-Autor Tobias Hürter
304 Seiten
Karl Olsberg: »Der Duft«
Karl Olsberg: »Der Duft«
DER BIOLOGIE-THRILLER

Marie Escher hat gute Chancen, Partnerin bei einer internationalen Unternehmensberatung zu werden. Doch dann kommt es zu einem blutigen Zwischenfall. Hat er etwas mit der Biotechfirma zu tun, deren Zukunftspotenzial Marie analysiert? Zusammen mit ihrem Kollegen Rafael reist Marie zu deren Feldlabor nach Uganda, um die Hintergründe zu klären. In der Wildnis Afrikas scheint ihr sonst so analytischer Verstand angesichts mancher Sinneseindrücke machtlos. Die beiden müssen um ihr Leben kämpfen und wissen: Sie allein können die Welt vor dem Chaos bewahren …

Karl Olsberg promovierte über Anwendungen künstlicher Intelligenz. Er war Marketingdirektor eines TV-Senders und hat erfolgreich mehrere Start-ups gegründet. Heute arbeitet er als Unternehmensberater und Autor. 

Mit einem Nachwort von ZEIT-Autor Fritz Habekuß
352 Seiten
Ulrich Woelk: »Pfingstopfer«
Ulrich Woelk: »Pfingstopfer«
DER NEUROLOGIE-THRILLER

Der Kriminalbeamte Anton Glauberg wird zu einem bizarren Mord gerufen: Vor einem freikirchlichen Gemeindehaus liegt die Leiche einer Prostituierten, in ihrem offenen Schädel findet sich ein Zettel mit der Botschaft: »Die Wahrheit wird euch frei machen.« Seine ehemalige Kollegin Paula glaubt das psychologische Profil des Täters zu kennen. Ihre gemeinsamen Ermittlungen führen zu einem Hirnforscher, der Gott für tot erklärte – und damit die strenggläubige Gemeinde gegen sich aufbrachte.  

Ulrich Woelk studierte Physik und Philosophie in Tübingen und promovierte an der TU Berlin, wo er später auch als Astrophysiker tätig war. Sein umfangreiches Werk umfasst Romane, Theaterstücke, Hörspiele und Essays. Seine Romane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Mit einem Nachwort von ZEIT-Autor Ulrich Schnabel
272 Seiten
Andreas Brandhorst: »Das Erwachen«
Andreas Brandhorst: »Das Erwachen«
DER INFORMATIK-THRILLER

Ein unscheinbarer Computer in Kenia wird von einem Virus befallen, das sich rasend schnell über das Internet ausbreitet und weltweit für Störfälle sorgt. Die Infrastruktur kommt zum Erliegen, und Regierungen auf allen Kontinenten geraten an den Rand eines globalen Krieges. Der ehemalige Hacker Axel Krohn und seine Verbündete Giselle suchen nach einer Lösung, das Virus aufzuhalten. Dabei stoßen sie auf etwas viel Größeres: Der Moment, vor dem die Wissenschaftler immer gewarnt haben, ist gekommen – die erste Maschinenintelligenz ist erwacht … 

Andreas Brandhorst ist Autor und Übersetzer zahlreicher Romane. Sein Durchbruch gelang ihm mit dem »Kantaki«-Zyklus. Heute feiert er mit futuristischen Thrillern und Science-Fiction-Romanen große Erfolge. 

Mit einem Nachwort von ZEIT-Autor Nils Boeing
608 Seiten
Franck Thilliez: »Sterbenskälte«
Franck Thilliez: »Sterbenskälte«
DER MEDIZIN-THRILLER

Die Pariser Ermittler Lucie Hennebelle und Franck Sharko werden gerufen, als in einer Gefriertruhe die Leiche des Journalisten Christophe Gamblin gefunden wird. Musste er sterben, weil er einem Serienkiller auf die Spur gekommen war? Gamblins Aufzeichnungen führen das Ermittlerduo in die verschneiten Alpen und zu einer Klinik, in der man Unterkühlung gezielt für Herzoperationen einsetzt. Doch der größenwahnsinnige Killer, der mit seinen Kälteexperimenten ein uraltes und äußerst gefährliches Ziel verfolgt, ist den beiden längst einen Schritt voraus ...

Franck Thilliez ist gelernter Ingenieur. Mittlerweile hat er sich ganz dem Schreiben gewidmet und gehört zu den renommiertesten Thriller-Autoren Frankreichs. Für seine Romane erhielt er verschiedene Auszeichnungen. 

Mit einem Nachwort von ZEIT-Autor Jan Schweitzer
Aus dem Französischen von Eliane Hagedorn und Barbara Reitz
464 Seiten
Boyd Morrison: »Substance – Die Formel«
Boyd Morrison: »Substance – Die Formel«
DER CHEMIE-THRILLER

Professor Ward hat eine bahnbrechende Entdeckung gemacht: Bei einem Experiment, das er zusammen mit dem Chemie-Doktoranden Kevin Hamilton durchgeführt hatte, ist er auf ein Verfahren gestoßen, das ihm Millionen einbringen könnte. Er verkauft die Formel an einen texanischen Industriellen und entlässt den ahnungslosen Kevin fristlos. Umso überraschter ist dieser, als er Monate später eine seltsame E-Mail von Ward erhält. Am nächsten Tag sind Ward und seine Frau bereits tot, und Kevin begreift langsam, dass er in eine hochbrisante Sache hineingeraten ist …

Boyd Morrison ist promovierter Ingenieur. Er arbeitete unter anderem für die NASA und Microsoft und hat zahlreiche Patente entwickelt. 2005 verwirklichte er seinen lang gehegten Traum vom Schreiben und hat inzwischen erfolgreich eine Reihe von Thrillern publiziert. 

Mit einem Nachwort von ZEIT-Autor Haluka Maier-Borst
Aus dem Amerikanischen von Otto und Max Merkatz
288 Seiten
Till Berger: »Breakdown – Welt am Abgrund«
Till Berger: »Breakdown – Welt am Abgrund«

DER KLIMATOLOGIE-THRILLER

Klimaexpertin Laura Dupont wird von Europol zurate gezogen: Durch eine Cyberattacke auf das internationale Finanzsystem wollen Aktivisten die Weltgemeinschaft dazu zwingen, die globale Erwärmung umgehend zu stoppen. Laura vermutet, dass ihr Ex-Freund Dean, eine Koryphäe auf dem Gebiet künstlicher Intelligenz, an der radikalen Aktion beteiligt ist. Er hatte sie vor zwei Jahren plötzlich verlassen und ist seither verschwunden. Als sie Dean endlich aufspürt, gerät sie ins Fadenkreuz eines Killers und muss erkennen, dass noch weit radikalere Kräfte mit im Spiel sind. Und diese sind fest entschlossen, die Welt ins Chaos zu stürzen …

Till Berger hat Biologie und Umweltwissenschaften studiert. Seit 2014 ist er für die Entwicklung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie des Schweizerischen Bundesrates verantwortlich. »Breakdown« ist sein erster Roman.

Mit einem Nachwort von ZEIT-Autor Felix Lill

416 Seiten

Julia Corbin: »Die Bestimmung des Bösen«
Julia Corbin: »Die Bestimmung des Bösen«

DER GENETIK-THRILLER

Alexis Hall verliert bereits als kleines Mädchen ihre Eltern und muss mit traumatischen Erinnerungen aufwachsen. Dreiundzwanzig Jahre später ist sie Kommissarin bei der Mannheimer Kripo. Als zwei tote Frauen in einem Waldstück entdeckt werden, leitet sie die Ermittlungen. Noch während die Kriminalbiologin Karen Hellstern versucht, den Tathergang anhand der Maden und Käfer zu rekonstruieren, passieren weitere Morde. Alexis wird durch die Untersuchungen von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt und mit Erinnerungen konfrontiert, die sie tief in ihrem Innern verborgen hält …

Julia Corbin studierte Biologie in Heidelberg. Die Arbeit als Biologin hat sie zum Schreiben inspiriert. Nach Veröffentlichungen im Fantasy-Bereich ist »Die Bestimmung des Bösen« ihr erster Thriller.

Mit einem Nachwort von ZEIT-Autor Bernd Eberhart

352 Seiten

Bewertungen (0)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.