»Der ZEIT-Bücherschatz« 5er-Set

5 Kinderbücher für Kinder von 5 bis 10 Jahren, ausgewählt von der ZEIT
21,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

vorbestellbar

  • 33460
fullsize_banner_addon_element
»Der ZEIT-Bücherschatz« 5er-Set

Bringen Sie Kinderaugen zum Leuchten: Mit dem »ZEIT-Bücherschatz« tauchen 5- bis 10-Jährige in die wunderbare Welt der Fantasie ein. 5 Leuchttürme der Kinderliteratur zum Vor- und Selberlesen wurden jetzt exklusiv von den Experten der ZEIT ausgewählt. Ob fliegende Teppiche, adoptierte Bären oder Geschichten voller Seemannsgarn - mit dieser Edition sind spannende und lustige Lesestunden garantiert!

Jeder Titel hat eine individuelle Altersempfehlung und ein Nachwort der ZEIT. Die Einbände wurden von der vielfach ausgezeichneten Kinderbuchillustratorin Ute Krause liebevoll gestaltet und die Originalzeichnungen im Inneren machen die Geschichten so richtig lebendig.

Empfohlen von ZEIT LEO.

Übrigens: Alle Titel dieser Edition sind auch auf Antolin gelistet, dem Quizportal für Kinder- und Jugendbücher.

Vorteile unserer Edition
5 bezaubernde Kinderbücher von preisgekrönten Autoren, ausgewählt von der ZEIT
Hochwertig ausgestattet im Festeinband mit Halbleinen, Fadenheftung und Lesebändchen
Mit Nachworten von Kinderbuch-Spezialisten der ZEIT und individuellen Altersempfehlungen
Exklusiv erhältlich bei der ZEIT

Details

Gudrun Mebs: »Oma, schreit der Frieder«
Gudrun Mebs: »Oma, schreit der Frieder«

Oma und Frieder sind ein fröhliches Paar: der kleine Frieder, noch nicht sechs Jahre alt, und seine Oma, die immer auf das Kind eingeht und fast jeden Quatsch mitmacht. So serviert sie den heiß ersehnten Bagger zum Geburtstagsessen, um gleich die Schnitzel damit transportieren zu können. Immer wieder muss sich Oma aber auch über ihren »Rotzbub« ärgern. Zum Beispiel wenn er mit Himbeermarmelade sein Zimmer rot streichen will oder wenn er die Socke, an der Oma gerade strickt, schrumpfen lässt – dann kann sie schimpfen wie ein Rohrspatz. Aber lieb haben sich die beiden trotzdem.

Gudrun Mebs (geb. 1944) schreibt seit 1980 für Kinder. Ihre Hörspiele und Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, und gehören zu den beliebtesten im deutschsprachigen Raum.

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

 

 

Michael Bond: »Geschichten von Paddington«
Michael Bond: »Geschichten von Paddington«

Braunes Fell, lustig blitzende Augen, Schlapphut, verbeulter Koffer samt Marmeladenglas – das ist Paddington! Im Sturm erobert der Bär aus dem weit entfernten Peru die Herzen der Browns, die ihn bei sich aufnehmen, ohne zu ahnen, worauf sie sich einlassen. Denn Paddington ist ein neugieriger Bär. Immer wieder sorgt er für Pannen und Katastrophen, weil ihm Rolltreppen und Badewannen, alte Fotoapparate und Theatervorstellungen fremd sind. Selbstverständlich gehen alle Abenteuer gut aus. Die Geschichten eignen sich bestens zum Vorlesen und bringen Kinder und Erwachsene zum Lachen – ein echter Klassiker.

Michael Bond (geb. 1926) stammt aus dem englischen Newbury. Er war Mitarbeiter bei der BBC und später Kameramann beim Fernsehen. Er schrieb Kurzgeschichten, Hörspiele und Drehbücher. 1958 veröffentlichte er sein erstes Paddington-Buch. Die Geschichten über den sympathischen Bären machten ihn zu einem der erfolgreichsten Kinderbuchautoren der Welt. Michael Bond lebt heute als freier Autor in London.

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Robert Bolt: »Der kleine dicke Ritter«
Robert Bolt: »Der kleine dicke Ritter«

Er ist mutig, klug und voller Zuversicht: Sir Oblong-Fitz-Oblong, der kleine dicke Ritter mit dem großen Herzen, der es wagt, ganz allein gegen den bösen Baron Bolligru zu kämpfen. Robert Bolts witzige und warmherzige Geschichte über die Abenteuer des mutigen, kleinen, dicken Ritters ist ein Klassiker der Kinderliteratur.

Robert Oxton Bolt (1924 – 1995) war ein englischer Dramatiker und Drehbuchautor. Er studierte Geschichte und Englisch an der Universität Manchester und schrieb Drehbücher zu bekannten Filmen wie »Doktor Schiwago« und »Lawrence von Arabien«. »Der kleine dicke Ritter« hat er als Theaterstück für Kinder geschrieben; es wurde von der Augsburger Puppenkiste auch als Marionettenstück produziert.

Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Mary Norton: »Die Borger«
Mary Norton: »Die Borger«

Unter den Dielen eines alten englischen Landhauses leben die letzten Borger: Pod und Homily Clock und Arrietty, ihre vierzehnjährige Tochter. Die nur handgroßen Clocks haben sich ihr Leben beschaulich und sehr geordnet eingerichtet. Sie bestreiten ihren Lebensunterhalt durch Borgen: Radiergummis, Stecknadeln, Garnröllchen – all die kleinen Dinge, die die Menschen liegen lassen, sind ihr Beutegut. Verbotenerweise freundet Arrietty sich mit einem Menschenjungen an. Als die Haushälterin sie schließlich entdeckt und Fallen aufstellt, müssen die Clocks fliehen ...

Mary Norton (1903 – 1992) wuchs in einer alten georgianischen Villa in der Grafschaft Bedfordshire in England auf, die Ursprung und Schauplatz für ihre berühmten Geschichten über die Borger wurde. Schon im Erscheinungsjahr 1952 wurde ihr erstes »Borger«-Buch mit der Carnegie Medal ausgezeichnet; später – nach insgesamt fünf Büchern über die Borger – erhielt sie auch den Lewis Carroll Shelf Award. Mary Norton zählt zu den wichtigsten englischen Kinderbuchautorinnen der Nachkriegszeit.

Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Louise Fitzhugh: »Harriet, Spionage aller Art«
Louise Fitzhugh: »Harriet, Spionage aller Art«

Harriet ist elf Jahre alt und lebt in Manhattan. Weil sie entweder Schriftstellerin oder Spionin werden möchte, notiert sie zur Übung alles, was ihr auffällt, schonungslos in ihrem Tagebuch. Eltern, Mitschüler, Freunde, Lehrer – sie alle finden sich darin wieder und deshalb bekommt Harriet Riesenprobleme, als sie das Buch verliert und ausgerechnet ihre Freunde es finden.

Louise Fitzhugh (1928 – 1974) wurde in Memphis in den USA geboren. Sie studierte Literatur und Kinderpsychologie und arbeitete als Autorin und Illustratorin in New York, als ihr autobiografisch geprägtes Buch »Harriet the Spy« erschien. Es wurde 1964 von der »New York Times« zum besten Kinderbuch gewählt und hat sich seit seiner Veröffentlichung über vier Millionen Mal verkauft. In Deutschland stand es auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendbuchpreis.

Empfohlen für Kinder ab 10 Jahren.

Mit einem Nachwort der ZEIT.

Bewertungen (0)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.