WELTKUNST 168/20 Vergöttert, verklärt, verfremdet: Beethoven und die Kunst

Vorschau auf die Highlights der Tefaf
11,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kostenlose Geschenkverpackung

Lieferzeit 10 Tage

  • 33576
WELTKUNST 168/20 Vergöttert, verklärt, verfremdet: Beethoven und die Kunst

Kein Komponist treibt bis heute die bildende Kunst zu solchen Höhenflügen an wie Ludwig van Beethoven – mit seiner Person, die zum Kultobjekt wurde, und mit dem revolutionären Geist seiner Musik. Zum 250. Geburtstag widmen wir uns in der März-Ausgabe der WELTKUNST diesem einzigartigen Genie. Auch in diesem Jahr geben wir eine Vorschau auf die Highlights der Tefaf in Maastricht –  tauchen Sie mit uns ein, in ein Meer künstlerischer Vielfalt. Im Sammlerseminar steht die zeitgenössische Kunst der Aborigines im Fokus: ein Sammelgebiet mit Zukunft. Außerdem besuchen wir die taube Sound-Künstlerin Christine Sun Kim in ihrem Atelier in Berlin.

Bewertungen (2)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kundenbewertungen für
WELTKUNST 168/20 Vergöttert, verklärt, verfremdet: Beethoven und die Kunst
5 / 5 aus 2 Bewertung(en)

Interessante,sehr gut geschriebene Artikel. Fundiert und informativ.

Interessante,sehr gut geschriebene Artikel. Fundiert und informativ. Tolle Kunstzeitschrift!

Ein gelungenes Werk

Ein gelungenes Werk

Zuletzt angesehen