WELTKUNST 137/17 Maskenspiele: Ein neuer Blick auf die DDR-Kunst

WELTKUNST 137/17 Maskenspiele: Ein neuer Blick auf die DDR-Kunst

Wie DDR Künstler um ihre Freiheit kämpften
11,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 31682

Sofort lieferbar.

"WELTKUNST 137/17 Maskenspiele: Ein neuer Blick auf die DDR-Kunst"

In der Dezember Ausgabe der WELTKUNST werfen wir einen neuen Blick auf die Kunst der DDR, den Umgang mit der Kunstdoktrin des Regimes und die Aussendung subtiler Kritik. Warum Art déco kein homogener Stil, sondern vielmehr ein schillerndes Kaleidoskop moderner Formen ist, erfahren Sie im Sammlerseminar. Zudem sprachen wir mit Ute Berger über Ihren Großvater, den visionären Sammler Heinrich Kirchhoff.

Weitere Themen im Heft:

  • HINTER DER MASKE: Eine Neubewertung der DDR-Kunst von Wolfgang Mattheuer bis Robert Rehfeldt.
  • SAMMLERSEMINAR: Art déco - Schmuckstücke einer schillernden Stilepoche.
  • PARADIES DER AVANTGARDE: Erinnerungen an den Sammler Heinrich Kirchhoff.
  • DREI TAGE IN ... SALZBURG: Eine Fülle an Kultur zwischen zeitgenössischer Kunst und mittelalterlicher Architektur.
  • DOPPELTER CÉZANNE: Der Impressionist als Meister der Verwandlung in Karlsruhe und London.
Ausgabe:
137/17
Erschienen am:
28.11.2017
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.