ZEIT VERBRECHEN 11/21

Echte Kriminalfälle aus Deutschland, der Schweiz und Österreich
6,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorrätig. Lieferung in 3-4 Werktagen.

  • 41098
ZEIT VERBRECHEN 11/21

Es gibt wohl kaum ein Wort im Kosmos der Kriminalberichterstattung, das so inflationär gebraucht wird wie dieses: unfassbar. Ein Terrorist rast mit einem Lkw in eine Menschenmenge? Unfassbar! Ein Krankenpfleger tötet Dutzende Patienten? Unfassbar! Eine Mutter vergiftet ihr eigenes Kind? Unfassbar!

Nun ja, die Wahrheit ist: Eigentlich sind all diese Taten sehr wohl fassbar. Erklärlich. Ergründbar. Man muss sich nur die Mühe machen, sie verstehen zu wollen. Unsere Reporterin Chantale Rau wollte unbedingt verstehen, was Mütter dazu treibt, ihre eigenen Kinder krank zu machen, um sich anschließend aufopferungsvoll um sie zu kümmern. Und hat sich daher für unser Titelthema mit dem gleichermaßen seltenen wie spannenden Phänomen des »Münchhausen-Stellvertreter-Syndroms« auseinandergesetzt.

Ans Herz legen möchte ich Ihnen auch die Reportage, die uns der tolle Fotograf Felix Adler aus Sachsen mitgebracht hat: Nicht nur Menschen gehen bei der Polizei in Ausbildung – auch Pferde tun es. Was sie dort erleben, ist nicht unfassbar, aber doch einigermaßen spektakulär.

Als spektakulär kann man getrost auch den Erfolg der Schriftstellerin Rita Falk bezeichnen. Wie aus dem Nichts wurde sie mit ihren bayerischen Lokalkolorit-Krimis um den kauzigen Polizisten Franz Eberhofer zum Star. Viele ihrer Bücher wurden später verfilmt. Unser Autor David Denk hat sie zu einem ausführlichen Interview getroffen, in dem Falk auch über den Verlust ihres Mannes spricht.

Doch damit nicht genug: Wir möchten Sie mitnehmen auf einen mörderischen Spaziergang über das malerisch schöne Eiland Sylt und auf die Odyssee eines Diakons im Kampf gegen seine eigene Kirche.

Ich wünsche Ihnen spannende und nachdenkliche Stunden mit der Lektüre.

Ihr Daniel Müller (Chefredakteur)

Ausgabe :
11/21
Erschienen am :
10.08.2021

Inhaltsverzeichnis

ZEIT VERBRECHEN digital lesen

ZEIT VERBRECHEN im Abo bestellen

Bewertungen (7)
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kundenbewertungen für
ZEIT VERBRECHEN 11/21
5 / 5 aus 7 Bewertung(en)

Die Artikel sind sehr gut geschrieben und

Die Artikel sind sehr gut geschrieben und sehr informativ. Für meinen Geschmack könnte man die Interviews weglassen bzw. durch andere Artikel ersetzen.

Wünsche mir das Abo zu Weihnachten

Sehr schön!

Super interessantes und spannendes Magazin

Sehr gutes Magazin
Preisleistungsverhältnis: Gut

Sehr interessant & empfehlenswert

Ich liebe es! So interessant, ich kaufe es für mich. Sowas qualitativ hochwertiges in der Hand zu halten macht mich glücklich!

Spannung von Seite 6 bis Seite 122

Morbide und verstörende Geschichten - wie in jedem Heft dieser Reihe - .
Unglaublich, selbst die Nobel-Insel Sylt bleibt nicht verschont.
Mamas können entsetzlich grausam zu ihren Kindern sein. Manchmal schwer verdaulicher Tobak.
Beim Lesen vergeht die Zeit so schnell wie eine "Pistolenkugel" fliegt........

Immer wieder spannend und kribbelig.....- und, na, ja, "gut" für den Blutdruck.......

Klaus-Harald Weinbrenner

Zeit Verbrechen - ein kurzweiliges Magazin

Ein gut gemachtes Magazin mit guten Artikeln und tollen Fotos.

Top

Wieder ein interessantes Magazin.

Zuletzt angesehen