Ulmer Hocker

Der Ulmer Hocker wurde im Jahr 1954 von Max Bill, dem ersten Rektor der Ulmer Hochschule für Gestaltung, in Zusammenarbeit mit...
355,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Varianten:

Sofort lieferbar.

  • 33431
Ulmer Hocker

Der Ulmer Hocker wurde im Jahr 1954 von Max Bill, dem ersten Rektor der Ulmer Hochschule für Gestaltung, in Zusammenarbeit mit Hans Gugelot für die Studenten der HfG entworfen und in der eigenen Schreinerwerkstätte mit gespendeten Hölzern hergestellt. Leicht und robust kann er vielfältig als Sitzmöbel, Beistelltisch oder Regalelement genutzt werden, aber auch als Transportbehälter, Serviertablett oder als Tischaufsatz dienen. Dank der klaren und zurückgenommenen Gestaltung passt sich der Ulmer Hocker mühelos  an jeden Wohnbereich an.

Wahlweise erhalten Sie den Ulmer Hocker beim ZEIT Shop in den Varianten Fichtenholz natur, Zitronengelb gebeizt, Feuerrot gebeizt, Schwarz gebeizt, oder Nussbaum lackiert.

Details:

  • Maße: 39,5 x 29,5 x 44 cm (BxTxH)
  • Fichtenholz natur, Herkunft Holz: Schweiz, Gewicht: 2,9 kg
  • Zitronengelb: Birkenholz gebeizt, Herkunft Holz: Mitteleuropa, Gewicht: 3,9 kg
  • Feuerrot: Birkenholz gebeizt, Herkunft Holz: Mitteleuropa, Gewicht: 3,9 kg
  • Schwarz: Birkenholz gebeizt, Herkunft Holz: Mitteleuropa, Gewicht: 3,9 kg
  • Amerikanischer Nussbaum lackiert, Querstab und Standflächenleiste aus Nussbaum Herkunft Holz: Nordamerika, Gewicht: 4,3 kg
  • Querstab und Standflächenleiste jeweils aus Buchenholz
  • Hergestellt in den Werkstätten von wb Form
Bewertungen (2)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kundenbewertungen für
Ulmer Hocker
5 / 5 aus 2 Bewertung(en)

Bin zufrieden.

Bin zufrieden.

Der Ulmer Hocker ist ein Schmuckstück

Tolles Design ! Holz aus der Schweiz ! Was will man mehr ?!

Zuletzt angesehen