Weltkunstwelt-Maske »Untitled« von Elmgreen & Dragset

Streng limitierte Stückzahl mit künstlerischen Motiven
25,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 10-15 Tage

  • 34019
Weltkunstwelt-Maske »Untitled« von Elmgreen & Dragset

WELTKUNST FÜR DIE KUNSTWELT

Kunst- und Kulturschaffende sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen. Deshalb hat die WELTKUNST, das Kunstmagazin der ZEIT, die Aktion „WELTKUNST FÜR DIE KUNSTWELT“ ins Leben gerufen. 100% der Gewinne aus dem Verkauf der WELTKUNSTWELT-Masken kommen finanziell in Notlage geratenen Stipendiat*innen der JUNGEN AKADEMIE der Akademie der Künste Berlin zugute – und stärken so der Kunstwelt den Rücken. In Zusammenarbeit mit König Souvenir entstand diese exklusive limitierte Kollektion von Community-Masken, die mit den Kunstwerken renommierter Künstler*innen der Berliner König Galerie bedruckt sind.

Die gesamte Auswahl der Community-Masken verschiedener Künstler finden Sie hier.

Details zur Maske:

  • Streng limitierte Stückzahl
  • Vorderseite: Sublimationsdruck mit wasserbasierenden Tinten auf 100% Polyesterstoff
  • Rückseite: weißer Baumwollstoff vernäht (nach Ökotex Standard zertifiziert)
  • Feiner Draht zur Anpassung der Nase vernäht
  • Größe: Einheitsgröße

Wichtig: Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass die Masken keine Medizinprodukte und keine Schutzausrüstung sind. Sie verfügen über keine Testung, Zertifizierung oder Zulassung. Träger der beschriebenen „Community-Masken“ können sich nicht darauf verlassen, dass unsere Stoffmasken Sie oder andere vor einer Übertragung von COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) schützen, da für diese Masken keine entsprechende Schutzwirkung nachgewiesen wurde. Maske zur Desinfektion bei 60 Grad waschen oder 30 Minuten bei 70 Grad in den Backofen legen. Masken sind aus hygienischen Gründen vom Umtausch ausgeschlossen.

©Dahaham Choi, 2018; ©Elmgreen & Dragset und VG Bild-Kunst, Bonn, 2020

Details

Künstlerduo Elmgreen & Dragset
Künstlerduo Elmgreen & Dragset
Elmgreen & Dragset arbeiten seit 1995 als Künstlerduo zusammen. 1997 zogen sie nach Berlin, wo sie leben und arbeiten. In ihrer künstlerischen Praxis beschäftigen sie sich mit Fragen der Identität und Zugehörigkeit und Hinterfragen häufig die Art und Weise, wie Kunst präsentiert und erlebt wird.
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen