Emil Nolde: »Schlepper«, 1910

Auf 100 Exemplare limitierte Sonderedition – exklusiv für DIE ZEIT
980,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 30028

Sofort lieferbar.

"Emil Nolde: »Schlepper«, 1910"

»Hamburg ist für mein Auge so reich an Schönheit« - Emil Nolde

In enger Zusammenarbeit mit der Nolde Stiftung Seebüll und anlässlich der Ausstellung »Nolde in Hamburg« der Hamburger Kunsthalle erscheint jetzt exklusiv für DIE ZEIT eine limitierte Sonderedition der Tuschpinselzeichnung »Schlepper«, 1910 von Emil Nolde als hochwertige Reproduktion. Das Original entstand 1910 in Hamburg und zeigt Noldes Liebe zum Wasser und seine Begeisterung für die Hansestadt.

Die Werke Emil Noldes, einer der führenden Maler des Expressionismus, werden heute in den berühmtesten und bedeutendsten Museen der Welt gezeigt. Sie erzielen bei Auktionen Rekordpreise und sind begehrte Sammlerobjekte. Sein umfangreicher Nachlass wird durch die Nolde Stiftung verwaltet und in jährlich wechselnden Ausstellungen in Seebüll gezeigt.

Mit Emil Nolde setzt DIE ZEIT ihre Reihe von hochwertigen Kunsteditionen fort. In enger Kooperation mit der Nolde Stiftung Seebüll erscheint die Tuschpinselzeichnung »Schlepper« von 1910 in einer einmaligen, auf nur 100 Exemplare limitierten Edition. Jeder Besitzer erhält zusätzlich ein Exemplar des aktuellen Kataloges* zur Ausstellung »Nolde in Hamburg« der Hamburger Kunsthalle sowie 2 Eintrittskarten für einen Besuch des Nolde-Museums in Seebüll.

Sichern Sie sich jetzt Ihr exklusives Exemplar aus der auf 100 Exemplare limitierten ZEIT-Kunstedition!

* Die Eintrittskarten und der Katalog werden getrennt zu dem Werk ab dem 22.09.2015 ausgeliefert.

© VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Vorteile unserer Edition
AUFWENDIGE REPRODUKTION MIT SELTENHEITSWERT: Die Tuschpinselzeichnung »Schlepper« entstand 1910 während Noldes Zeit in Hamburg. Dieses faszinierende Werk beeindruckt durch seinen dynamischen Pinselstrich und die moderne, fast abstrakte Formensprache. Es wurde im Pigmentdruck auf Papier übertragen und ist von Hand nummeriert und gerissen.
EXKLUSIV UND LIMITIERT: Auf 100 exklusive Exemplare limitiertes Faksimile nach der Original-Tuschpinselzeichnung »Schlepper«, 1910 von Emil Nolde.
HOCHWERTIGE FERTIGUNG: Jedes Blatt wird aufwendig im Pigmentdruckverfahren auf edles Hahnemühle Papier gebracht, von Hand nummeriert, gerissen und mit einem Editions-Stempel versehen. Das Papierformat beträgt ca. 23,8 x 34 cm (H x B). Die Rahmung erfolgt in einen Magnet-Distanzrahmen mit einer weiß lasierten Vollholzleiste aus Ahorn, Format: 40 x 50 cm (H x B).
UNSER EXKLUSIVES ANGEBOT NUR FÜR ZEIT-LESER: ZEIT-Leser erhalten exklusiv zu ihrem Kunstwerk 2 Eintrittskarten für das Nolde Museum in Seebüll sowie den aktuellen Katalog zur Nolde Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle. Exklusiver Preis für ZEIT-Leser: 980,00 €.
MANUFAKTUR »MENGERSHAUSEN EDITIONEN«
Eine Symbiose aus neuester Technologie und Handwerkstradition. Die kurz nach der Jahrtausendwende von Tilman v. Mengershausen gegründete Werkstatt für digitalen Kunstdruck war eine der ersten in Europa, die digitale Pigmentdruckverfahren für den hochwertigen Kunstdruck nutzte ...
Zur Manufaktur
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.