Penck, A.R.: »Pentagon IV«, 1998

Penck, A.R.: »Pentagon IV«, 1998

Nur noch 3 Exemplare verfügbar
3.950,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 31343

Sofort lieferbar.

Penck, A.R.: »Pentagon IV«, 1998

A. R. Penck erfand eine farbige Bildsprache, die rythmisch zwischen Primitivismus und primitiver Kunst wechselt, zwischen Malerei und »graffitisme«. Er beabsichtige mit kalligraphischen Elementen wesentliche Themen wie menschliche Andersartigkeit, die Beziehung zwischen Tieren und der kosmischen Welt, oder einen Dialog zwischen Katastrophe und der Jubel des Tanzes zu schaffen. Vom handsignierten Kunstwerk »Pentagon IV« von 1998 sind nur noch drei Exemplare verfügbar.

Details:

  • Original-Farbserigraphie auf Büttenpapier
  • Gerahmt in 5 cm Holzleiste mit Silberfolienauflage
  • Maße Motiv ca. 114 x 94  cm, Papier ca. 130 x 100 cm, Gesamt ca. 150 x 120 cm
  • Auflage 40 Exemplare + e.a. (wie dieses Exemplar)
  • handsigniert vom Künstler mit Zertifikat + WVZ-Auszug
  • nur noch 3 Exemplare verfügbar
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.