Jörg Immendorff: »Hans Albers«, 1999

In streng limitierter und nummerierter Auflage, Gedruckt mit 7 Sieben auf Bütten
1.200,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 31318

Sofort lieferbar.

"Jörg Immendorff: »Hans Albers«, 1999"

Das Kunstwerk

Das Hans-Albers-Bildnis von Jörg Immendorff ist ein Zeugnis für die Verquickung von Kunst und Leben. Die Grafik bezieht sich auf das Denkmal des Sängers und Schauspielers, das Immendorff 1985 für den Hamburger Hans-Albers-Platz geschaffen hat. Dieser Platz im Stadtteil St. Pauli liegt inmitten des berühmten Rotlichtviertels, wo der Künstler 14 Jahre lang die Kneipe La Paloma betrieb. In der Kaschemme gaben sich nicht nur Nachtschwärmer und Kunstszene ein Stelldichein, sondern Immendorff, der als Maler da bereits etabliert und hochangesehen war, stellte auch Bilder seiner nicht minder berühmten Kollegen Lüpertz, Schnabel oder Beuys aus. Das Original seiner Hans-Albers-Plastik mit dem melancholischen Blick in die Ferne steht heute im Düsseldorfer Hafen, eine Replik noch immer auf dem Kiez von St. Pauli.

Der Künstler

Der Künstler »Jörg Immendorff« wurde 1945 im niedersächsischen Bleckede geboren. Sein Studium absolvierte er an der Kunstakademie Düsseldorf bei Teo Otto und Joseph Beuys. Ausführliche Informationen zum Künstler finden Sie hier.

Ausstellungen

Aktuelle Ausstellungen von Jörg Immendorff finden Sie auf der ZEIT Kunstwelt »Ausstellungsseite«.

Jörg Immendorff, Hans Albers, 1999 © Foto: Michael Dannenmann

Werkdaten:
78 × 57 cm, Motiv: 60,5 x 45 cm, Druck mit 7 Sieben auf Bütten
Erscheinungsjahr:
1999
Auflage:
500 zzgl. E.A., li. u. nummeriert, re. u. »Immendorff 99«
Kooperation:
In Kooperation mit der Galerie Breckner
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.