Markus Lüpertz: »Widder«, 2017

Nummerierung und Signatur des Künstlers in der Plinthe monogrammiert, Exklusiv für DIE ZEIT
14.500,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 31323

Sofort lieferbar.

"Markus Lüpertz: »Widder«, 2017"

Das Kunstwerk

Autodidakt und Agent Provocateur, Dandy und Staatskünstler – Markus Lüpertz hat im Laufe seiner Karriere schon viele Facetten gezeigt und ist mit diversen Etiketten versehen worden. Kalt lassen seine Werke den Betrachter selten, zu roh ist die malerische Geste, zu deutlich die Lust, sich gegen den Zeitgeist zu stellen, zu umfassend die den Werken innewohnende Erzählung, die bis in die antike Mythologie zurückreicht und in der er sich mit den Großen der Kunstgeschichte misst. »Was heute in der bildenden Kunst wirklich interessant ist, ist die Vollendung. Denn sie ist das Einzige, was es nicht gibt.« In den vergangenen Jahren sorgten vor allem seine großformatigen Plastiken im öffentlichen Raum für Aufregung – sei es der 18 Meter hohe Herkules mit nacktem Hinterteil im Gelsenkirchener Nordsternpark oder sein Beethoven ohne Arme am Bonner Rheinufer. 

Mit dem Widder der ZEIT-Edition setzt Lüpertz eine Reihe außergewöhnlicher Tierdarstellungen fort. Sein »Adler« etwa ist im Sitzungssaal des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe aufgestellt. Der »Widder«, 2017 der in der Kunstgießerei Schmäke gefertigt und vom Künstler handbemalt wurde, strahlt Würde und Willenskraft aus, doch sein rötliches Fell verweist ebenso auf seine Verwundbarkeit. Wie so oft in Lüpertz' Werk liegt auch hier der Bezug zur griechischen Mythologie nahe: Der fliegende Widder rettet den Königssohn, doch er wird geopfert und sein Fell als Goldenes Vlies zum Objekt der Begierde der Argonauten.

Der Künstler

Der Künstler »Markus Lüpertz« wurde 1941 in Böhmen geboren und floh nach dem Krieg mit seiner Familie ins Rheinland. Als junger Mann wurde er nach nur einem Semester wegen einer Schlägerei von der Kunsthochschule in Düsseldorf exmatrikuliert. Ausführliche Informationen zum Künstler finden Sie hier.

Ausstellungen

Aktuelle Ausstellungen von Markus Lüpertz finden Sie auf der ZEIT Kunstwelt »Ausstellungsseite«.

Markus Lüpertz, Widder, 2017 © Markus Lüpertz / VG Bild-Kunst, Bonn 2017; Foto: Hilmar Träger / Galerie Breckner 2015; Hojabr Riahi / Galerie Breckner 2015

Werkdaten:
32 × 29 × 17,5 cm, Bronze handbemalt, Hersteller: Kunstgießerei Schmäke, Düsseldorf
Erscheinungsjahr:
2017
Auflage:
30 zzgl. E.A. / in der Plinthe monogrammiert, mit einer punzierten Nummerierung und Stempelsignierung, Exklusiv für DIE ZEIT
Kooperation:
In Kooperation mit der Galerie Breckner
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.