ZEIT-Sonderedition Sorbet »Lemon« Neongelb (60x60cm)

Jedes Werk ein Unikat – Exklusiv für die ZEIT
4.800,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ausverkauft

Artikel-Nr.: 43010
  • 43010
ZEIT-Sonderedition Sorbet »Lemon« Neongelb (60x60cm)

Die mehrfach ausgezeichnete Künstlerin und Fotografin Anastasia Benko hat exklusiv für die ZEIT vier Einzelstücke ihrer Sorbet Serie geschaffen.

Benko hat sich als bildende Künstlerin einen hoffnungsvollen Weg gebahnt: Das Überschreiten von Grenzen und eine sich ständig weiterentwickelnde, optimistische Bildsprache sind für sie eine treibende Kraft, um die täglichen Herausforderungen zu meistern. Die meiste Inspiration findet sie beim Erforschen von Themen wie Vergänglichkeit, wenn sie mit Themen spielen kann, die unter der Oberfläche der Schönheit verwurzelt sind. Ihre Arbeiten spiegeln eine unermüdliche Suche nach einem Gefühl von Zusammengehörigkeit und Freude wider.

»Im Leben sind wir alle mit herausfordernden Episoden konfrontiert, aber die Kunst hatte schon immer die Superkraft, meine Seele zu nähren. Für mich hat es die transformierende Energie, um aus dem Nichts Sinn zu machen. Es liegt also an Ihnen und mir, diese Farben mit Hoffnungen, Träumen und einem Gefühl des Staunens zu füllen, das wir alle haben.« – Anastasia Benko

Benko x ZEIT – die Sorbet Serie als Sonderedition

Ein Einzelstück aus der zart getönten Serie »Sorbet Series«. Diese Variante ist Neongelb auf ungrundierter Leinwand. Der ungebleichte Stoff schimmert durch in einem zarten Beige. Das Bild verändert seine Wirkung im Laufe des Tages: von sehr frisch und zart tagsüber, bis warm und leuchtend intensiv am Abend.

Die ersten Bilder der Sorbet Serie von der ausgezeichneten Künstlerin Anastasia Benko entstanden 2018. Die Werke strahlen zu jeder Jahreszeit eine einzigartige Atmosphäre aus. Die Künstlerin selbst sagt zu Ihrer Arbeit: Ich wollte bewusst vom Karussell des Perfektionismus abspringen. Wollte mich ins Chaos stürzen, Kontrolle abgeben, um endlich wieder die überraschende und ungeplante Kraft der Farben zu erleben. So habe ich angefangen mit der rauen, unbearbeiteten Seite der Leinwände zu arbeiten. Um den jetzt sichtbaren Effekt zu erzielen, habe ich die Leinwände mehrfach mit Wasser, Kreide und Farbe überzogen. Dabei habe ich die Fließrichtung nie beeinflusst, damit die Farben sich ihren Weg auf der porösen Leinwand von alleine suchen konnte. Erst nach mehreren Farbaufträgen und einer längeren Trockenphase, die es zwischen den Schichten braucht, zeigte sich das finale Bild, was scheinbar keine definierten Grenzen hat und für mich jedesmal eine Infusion des Glücks bedeutet.

Die kleinen, unperfekten Dinge wurden bewusst so belassen: durch das mehrfache Benetzen der Leinwand ist das Holz ab und an minimal verzogen und im Rahmen so befestigt, dass es das Auge ein klitzekleines bisschen irritieren soll, um uns immer wieder daran zu erinnern: wir sollten nichts im Leben so ernst nehmen, wie die Leichtigkeit, den Humor und das Chaos mit offenen Armen empfangen.

Werkdaten:
Acryl auf Leinwand, signiert und datiert auf der Rückseite
Maße:
ca. 60 x 60 cm, Maße mit Rahmen ca. 64 x 64 cm
Auflage:
Jedes Werk ein Unikat, nur 1x verfügbar
Erscheinungsjahr:
2022
fullsize_banner_addon_element
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen