ZEIT-Sonderedition »Grand Flieger Classic Automatic Schiefergrau«

Exklusiv geschaffen zum Jubiläum der ZEIT
1.900,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 7 Wochen

  • 40359
ZEIT-Sonderedition »Grand Flieger Classic Automatic Schiefergrau«

Klassisches Design mit modernem Qualitätsanspruch

Die ZEIT-Sonderedition »Grand Flieger Classic Automatic Schiefergrau« von Tutima Glashütte Seit 1927 fertigt Tutima Glashütte mechanische Zeitmesser auf höchstem uhrmacherischen Niveau. Der legendäre Fliegerchronograph aus den 1940er-Jahren wurde durch seine überragende Funktionalität und Verarbeitung zum Meilenstein in der Geschichte der Pilotenuhren. Exklusiv für die ZEIT präsentiert Tutima den Klassiker der Kollektion im modernen Gewand: Die »Grand Flieger Classic Automatic Schiefergrau« – aus Glashütte im sächsischen Erzgebirge. Die auf nur 100 Exemplare limitierte Sonderedition setzt die Geschichte der Tutima-Fliegeruhren fort und vereint klassische Elemente mit dem Qualitäts- und Designanspruch von heute. Im Fokus steht das markante Dégradé-Zifferblatt mit einem nach außen dunkler werdenden Grauverlauf. Die kannelierte Drehlünette weist die für Tutima typische Bezugsmarkierung auf, in ebenso markantem Rot hebt sich der Sekundenzeiger vom Dégradé-Untergrund ab. Das dunkle Armband aus kräftigem, aber dennoch weichem Rindsleder mit heller Ziernaht lässt sich mit einem raffinierten Faltschließenmechanismus befestigen. Für optimale Ablesbarkeit sorgen die traditionell bei Fliegeruhren bewährten Skelettzeiger und die schnörkellose Typographie der Ziffern. Dank des satinierten Edelstahlgehäuses mit Sondereditions-Bodengravur und der zeitlos-eleganten Farbgebung passt die »Grand Flieger Classic Automatic Schiefergrau« an nahezu jedes Handgelenk und zu allen Aktivitäten – von Business bis Freizeit.

Sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar der auf 100 Stück limitierten »Grand Flieger Classic Automatic Schiefergrau« aus der Manufaktur Tutima Glashütte in exklusiver Farbgebung mit Rindslederarmband für 1.900,00 €.

Vorteile unserer Edition
Einmalige Sonderedition: Das Zifferblatt dieser exklusiven ZEIT-Sonderedition besticht durch eine elegante Färbung in Schiefergrau und den passend zur roten Bezugsmarkierung abgestimmten Sekundenzeiger.
Persönliches Sammlerstück: Dank des satinierten Edelstahlgehäuses (Ø 43 mm) mit Sondereditions-Bodengravur ist jede Uhr dieser auf nur 100 Exemplare limitieren Edition ein absolutes Unikat.
Wertigkeit: Widerstandsfähige Materialien wie hochwertiger Edelstahl und kratzfestes Saphirglas garantieren bestmögliche Langlebigkeit.
Zeit im Blick: Die Elemente auf dem Zifferblatt heben sich kontrastreich vom grauen Dégradé-Hintergrund ab. Zeiger und Stundenzahlen leuchten dank Super-LumiNova-Beschichtung auch in absoluter Dunkelheit.

Details

Technische Daten
Technische Daten

Uhrwerk: Automatikwerk Kaliber Tutima 330. Rotor rhodiniert mit 18-Karat-Goldsiegel. 25 Steine, Schrauben poliert. Gangreserve nach Vollaufzug 38 Stunden, 28.800 A/h.

Funktionen: Wochentags- und Datumsanzeige. Stunde, Minute, Zentralsekunde. Super-LumiNova-Beschichtung der Zeiger und Stundenzahlen.

Gehäuse: Edelstahl. Ø 43 mm. Wasserdicht 20 atm. Entspiegeltes bombiertes Saphirglas. Verschraubte Krone. Beidseitig drehbare kanellierte Lünette mit rotem Merkpunkt. Sichtboden mit Saphirglas. Sondereditions-Bodengravur.

Band: Rindsleder mit heller Ziernaht und Faltschließe

Limitierte Sonderauflage auf 100 Exemplare

Unverstellter Blick auf die Zeit
Unverstellter Blick auf die Zeit
Die »Grand Flieger Classic Automatic Schiefergrau« zeichnet sich durch die gelungene Kombination moderner Akzente und klassischer Elemente aus. Fliegeruhrentypisch folgt das Design keinem reinen Selbstzweck, sondern einem klaren Ziel: Die Zeit muss unter allen Bedingungen schnell und eindeutig ablesbar sein. Das garantieren die großen, skelettierten Zeiger, die geradlinige Gestaltung der Ziffern sowie die kanellierte Drehlünette mit roter Bezugsmarkierung. Die Zifferblattelemente heben sich kontrastreich vom grauen Verlaufs-Hintergrund, genannt „dégradé“, ab. Dank Super-LumiNova-Beschichtung leuchten die Zeiger und Stundenzahlen auch in absoluter Dunkelheit über viele Stunden nach. Um Tutimas Anspruch an Zuverlässigkeit und Langlebigkeit seiner Zeitmesser zu erfüllen, werden widerstandsfähige Materialien wie Edelstahl und kratzfestes Saphirglas (Härtegrad 9 Mohs – nur ein Diamant ist härter) beim Gehäuse verwendet. Zusätzlich sind Krone und Boden der Grand Flieger Classic verschraubt, so dass sie einem geprüften Druck von 20 atm (entspricht 200 Meter Wassertiefe) standhält. Durch den Saphirglas-Sichtboden lässt sich das Herz der Uhr bei der Arbeit bewundern, das zuverlässige Kaliber Tutima 330. Beim Tragen wird die Uhr automatisch aufgezogen – mit einer Gangreserve von 38 Stunden. Den rhodinierten Automatikrotor ziert als Zeichen der Echtheit und Güte einer Tutima Glashütte das 18-Karat- Goldsiegel – von Hand in der Manufaktur mattiert und poliert. Das geschliffene und vergoldete Sperrrad und die manuell polierten Schraubenköpfe unterstreichen den edlen Charakter des Uhrwerks.
Ausgezeichnete Uhrmacherqualität aus Sachsen
Ausgezeichnete Uhrmacherqualität aus Sachsen

Die hohe Innovationskraft zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Marke Tutima. Vor über 90 Jahren startete der Firmengründer Dr. Ernst Kurtz die erste Armbanduhren- Serienproduktion Deutschlands in Glashütte – basierend auf der Vision, dass der Armband- und nicht der Taschenuhr die Zukunft gehören wird. Seinen besten Exemplaren verleiht er das Qualitätssiegel „Tutima“, abgeleitet vom lateinischen „tutus“ für sicher, geschützt. Der Fliegerchronograph als Vorgänger der Grand Flieger Classic-Modelle wurde wegen seiner Zuverlässigkeit, innovativen Funktionalität und Ästhetik zum Meilenstein in der Geschichte der Fliegeruhr. Nach Kriegsende und der Teilung Deutschlands baute Dr. Kurtz im niedersächsischen Ganderkesee eine neue Uhrenmanufaktur auf. Dort wurde die sächsische Erfolgsgeschichte von Tutima fortgesetzt, etwa mit der 1984 vorgestellten offiziellen Pilotenuhr der Nato. Im Jahr 2008 schließt sich der Kreis: Die Marke kehrt nach Jahrzehnten zu ihren Ursprüngen zurück. Das familiengeführte Unternehmen baut seitdem die Uhrenkollektion konsequent aus – von der Hommage, der ersten echten Glashütter Minutenrepetition, über die komplett eigenentwickelte Tempostopp mit seltener Flyback-Funktion bis hin zur Erweiterung der Grand Flieger Classic-Linie mit der exklusiven Sonderedition für die ZEIT. Als erstes Unternehmen in der Uhrenbranche wurde Tutima vom Verband Deutsche Manufakturen e. V. 2018 mit der begehrten Auszeichnung „Manufaktur des Jahres“ geehrt.


fullsize_banner_addon_element
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen