Bernkasteler Badstube Kabinett 2013 (6 Flaschen)

Aus dem Weingut Thanisch
61,80 €
Inhalt: 4.5 Liter (13,73 € / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 32011

Derzeit vergriffen (Lieferung bei Neueingang)

Bernkasteler Badstube Kabinett 2013 (6 Flaschen)

Sofia Thanisch führt das Weingut »Wwe. Dr. H. Thanisch Erben Thanisch« in elfter Generation. Ihr  Urgroßvater Dr. Hugo Thanisch ließ im Jahr 1884 am Ufer der Mosel in Kues eine prächtige Villa aus blaugrauem Schiefer bauen. Bald nach dem Bau seiner Villa starb Hugo Thanisch und seitdem sind es immer Frauen gewesen, Witwen, Schwiegertöchter, Töchter, Nichten, die in der Villa Thanisch und ihrem Keller das Sagen hatten. Das Weingut »Wwe. Dr. H. Thanisch Erben Thanisch« ist ein Frauen-Weingut. Und wird es wohl auch bleiben: Christina, die 22-jährige Tochter von Sofia Thanisch, studiert Internationale Weinwirtschaft an der Hochschule in Geisenheim. Die zwölfte Generation.

Der Riesling Kabinett von der Bernkasteler Badstube ist ein Wein, für den man den Begriff der »gefühlten Süße« einführen sollte, wie die »gefühlte Temperatur« im Wetterbericht. Denn der Wert von mehr als 50 Gramm Restzucker allein führt völlig in die Irre, und auch nicht der bloße Säurewert von 8,8 Gramm verrät, wie frisch und trinkbar dieser Wein daherkommt, eher wie ein »feinherber«, also halbtrockener Riesling, der es gut mit exotischen Gewürzen und einer deutlichen Schärfe aufnehmen kann.

Hersteller / Importeur:
Weingut Wwe Dr. H. Thanisch Erben Thanisch / Wwe Dr. H. Thanisch Erben Thanisch
LAGE UND BODEN:
»Bernkasteler Badstube«, eine vom VDP klassifizierte Große Lage. Schieferverwitterungsboden
WEINBEREITUNG:
Der Most wurde spontan – ohne Einsatz von Reinzuchthefe – vergoren, der Wein in kleinen Stahltanks ausgebaut
SÄURE/ZUCKER/ALKOHOLGEHALT:
51g/l, 8,8g/l, 9,0 % vol
Allergenhinweis:
enthält Sulfite
Preis pro Liter:
13,56 EUR
Sensorik:
der Wein zeigt ein Bouquet mit Noten vom grünen Apfel, von Pfirsich, Zitrusblüten, Schiefer und einem Hauch Zitronenschale. Auf der Zunge hinterlässt der Wein einen nachhaltigen Eindruck mit einem klaren Profil, mit feinen Fruchtnoten, reifer Säure, einer guten Länge und einem ebenso nachhaltigen Abgang. Säure und Restzucker sind perfekt ausbalanciert
Lagerfähigkeit:
kann sofort getrunken werden, aber auch noch bis zum Jahr 2035 liegen bleiben
Passendes Rezept:
aus dem der ZEIT-Weinedition »Wein trifft Fisch« beiliegendem Kochbuch »Fisch – Rezepte aus dem Meer«: Würziges Garnelenrisotto. Mit seinen Aromen von rotem Paprika, Paprikapulver, Erbsen, Safran und Curry harmoniert auch das Originalrezept hervorragend mit den feinen Fruchtnoten des Weins. Doch der Wein hat eine deutliche Restsüße und verträgt deshalb auch ein bisschen mehr Schärfe.
Bewertungen (0)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.