ZEIT-Edition »Olivenöl«

Hocharomatische Vielfalt in vier sortenreinen Ölen – exklusiv für DIE ZEIT
59,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 31778

Lieferzeit 5-10 Tage

"ZEIT-Edition »Olivenöl«"

Für diese streng limitierte Edition hat DIE ZEIT in bewährter Kooperation mit der Handelsagentur arteFakt vier hocharomatische Olivenöle zusammengestellt. Jedes einzelne der exquisiten, sortenreinen Öle repräsentiert die erstaunliche Vielfalt und Geschmacksdiversifikation der gehaltvollen Frucht. Ausschließlich Echte »Native Olivenöle Extra« wurden für die Genussedition aus traditionellen italienischen, spanischen und griechischen Manufakturen ausgewählt. Vom Anbau bis zum sorgfältig gewonnenen Produkt wird das Herzstück der mediterranen Küche von Olivenölbauern mit langer familiärer Tradition an einem Ort hergestellt. Das garantiert nicht nur ein höchst aromatisches Geschmackserlebnis, sondern auch beste Qualität. Die hochwertigen Olivenöle werden nur für DIE ZEIT in Glasflaschen im exklusiven ZEIT-Design abgefüllt.  

Ergänzend nimmt Sie ein umfangreiches ZEIT-Begleitbuch mit auf eine Reise zu den Olivenölregionen Andalusien, Peloponnes, Kalabrien und Apulien. Ausführliche Porträts der traditionellen Manufakturen führen Sie in die ursprüngliche Welt der Oliviers ein und vermitteln Ihnen einen kulinarischen und kulturhistorischen Überblick. Freuen Sie sich auf passende Rezeptempfehlungen und erfahren Sie mehr über die Besonderheiten der mediterranen Frucht. 

Sichern Sie sich noch heute eins von nur 2.000 Paketen der exklusiven ZEIT-Edition »Olivenöl« und genießen Sie eine erlesene Geschmacksvielfalt – zum Vorteilspreis von 59,- €!

Vorteile unserer Edition
Exklusive Zusammenstellung für DIE ZEIT: In bewährter Zusammenarbeit mit arteFakt wurden vier hochwertige Olivenöle aus den mediterranen Regionen Andalusien, Peloponnes, Kalabrien und Apulien für die ZEIT zusammengestellt.
Streng limitiert: Die Olivenöle werden für DIE ZEIT in edle Glasflaschen abgefüllt und erscheinen im exklusiven ZEIT-Design, streng limitiert auf nur 2.000 Pakete.
Mit umfangreichem ZEIT-Begleitbuch: Alles Wissenswerte in gustatorischen und fachlichen Beschreibungen der vier Öle, individuelle Porträts der Oliviers, Hinweise zur Verwendung von Olivenölen und passende Rezeptempfehlungen runden diese einmalige Edition ab.
Besonderes Angebot für ZEIT-Leser: Natives Olivenöl Extra aus Andalusien (Spanien), 2017, Jose Galvéz; aus Peloponnes (Griechenland), 2017, Nikolaos Athanasopoulos & Andreas Stergiopoulos; aus Kalabrien (Italien), 2017, Carmela, Angela, Lucia, Michele & Pino Librandi; aus Apulien (Italien), 2017, Guiseppe Lombardi. Die streng limitierte ZEIT-Edition »Olivenöl« erhalten Sie mit ausführlichem Begleitbuch für nur 59,– €.
MANUFAKTUR »ARTEFAKT«
Aus Liebe zum Genuss. ArteFakt-Geschäftsführer Conrad Bölicke hat es sich zur Mission gemacht exklusive Olivenöle von ihrem Image als gemeine Geschmacksträger zu befreien. Raus aus der »Fettecke«, hin zum fruchtigen Genussmittel ...
Zur Manufaktur

Details

Francisco und José Gálvez – Oliviers aus Andalusien/Spanien
Francisco und José Gálvez – Oliviers aus Andalusien/Spanien

Region Jaén 

Durch olivenbaumbestandene Hügel nähert man sich Villanueva de la Reina in Andalusien, einem großen Olivenanbaugebiet, wo die Familie Galvéz-Gonzales zuhause ist. Überwiegend wachsen hier autochthone Picual-Oliven, die, schlecht verarbeitet, ihren schlechten Ruf durchaus verdienen. Francisco Gálvez erwarb 1999 zwei Güter, gründete die Mühle Galgon 99 und fügte Landwirtschaft und Ölproduktion zu einer Prozesskette aus einer Hand. Rasch wurde sein Öl ausgezeichnet. Heute ist sein Sohn José der Olivier. Er nutzt das Wissen über die pflanzenbiologischen und biochemischen Prozesse von Früchten, was in der Branche selten ist. Er modernisiert die Haine, düngt die Bäume mit Olivenblättern, Zweigen und Oliventrester, verzichtet auf Herbizide. Innerhalb von zwei Stunden nach der Ernte gelangen die Oliven zur Mühle und werden mit moderner Extraktionstechnik bei 19 Grad verarbeitet. Die Gálvez produzieren wohl das beste Picual-Olivenöl.

Olivenölpass:

Natives Olivenöl Extra – erste Güteklasse

  • Olivier: José Gálvez / Oro Bailèn in Villanueva de la Reina
  • Ernte: Ende Oktober 2017
  • Olivensorte: Picual
  • Anbau: integrierter Landbau
  • Lage der Haine: Am Fuße der Ausläufer der Sierra Morena  in 400 Meter ü. d. M. und dem angrenzenden Gebirge der Sierra Norte
  • Verarbeitung: Frühreife Oliven, Kaltextraktion bei 19°C, nur kurz malaxiert und früh filtriert
  • Aromen/Geschmack: grüner Apfel, Gräser, leichte Haselnusstöne, zurückhaltende pfeffrige und herbe Noten. Beim Erwärmen entwickeln sich kräftige Oliventöne
  • Speiseempfehlung: Bunte Gemüsesalate; Eierspeisen, Kartoffeln, Tortilla; Tomaten und Auberginen, Ratatouille; gebratenen oder gegrillten Fischen und Meeresfrüchten
  • Füllmenge: 500 ml   
  • Haltbarkeit: Verschlossen und bei kühler Lagerung mindestens haltbar bis 31.04.2019, nach dem Öffnen sollte es innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden.
Nikolaos Athanasopoulos und Andreas Stergiopoulos – Oliviers aus Peloponnes/Griechenland
Nikolaos Athanasopoulos und Andreas Stergiopoulos – Oliviers aus Peloponnes/Griechenland

Region Pylos

Wer hier lebt, wächst mit Oliven auf. Für nahezu alle in Gargaliani sind Oliven ein Nebenerwerb. Die Haine sind klein, es gibt keine regionale Nachfrage, weil alle eigenes Olivenöl nutzen. 90 Prozent des erzeugten Olivenöls gehen billig an Aufkäufer aus Italien. Im Sommer 2003/04 gründeten der Mathematiklehrer Georgiopoulos Polychronis und 102 junge Nebenerwerbsbauern die Kooperative Eleonas. In kurzer Zeit erarbeiteten sie sich einen guten Ruf, doch trat ihr gutes Öl weiterhin im selben Tankwagen wie schlechtes die Fahrt nach Italien an. 2009 besuchten Nikolaos Athanasopoulos, heute Vorsitzender, und Andreas Stergiopoulos die arteFakt Olivenöl-Sommeruniversität. Eleonas wurde seither zur innovativsten Kooperative auf dem Peloponnes. Italienische Aufkäufer konkurrieren nun mit chinesischen, die Wert auf Qualität legen und besser dafür zahlen. Mit ihrem Auslese-Öl fand die Kooperative den Anschluss zur europäischen Spitze.

Olivenölpass:

Natives Olivenöl Extra – erste Güteklasse

  • Olivier: Nikolaos Athanasopoulos & Andreas Stergiopoulos /Kooperative ELEONAS in Gargaliani 
  • Ernte: Mitte November 2017
  • Olivensorte: Koroneiki (in der Region als Vatsiko bezeichnet)
  • Anbau: Integrierter Landbau
  • Lage der Haine: Hochebene in 280 Meter Höhe ü. d. M. hinter einem Gebirgsriegel nahe dem Ionischen Meer
  • Verarbeitung: Frühreife Oliven, Kaltextraktion bei 21 - 22°C, nur kurz malaxiert und früh filtriert 
  • Aromen/Geschmack: Kräftig grüne Aromen von Wildkräutern, Wiesengräsern und grüner Mandel
  • Speiseempfehlung: Zu rohem Fenchelcarpaccio mit Orangenspalten; Griechischer Bauernsalat; Fetacrème; Skordalia (griechische Kartoffelcrème); zu Kichererbsen; gut zu kräftigen Gemüseragouts mit weißen Bohnen; Reisnudeln oder Reis mit viel geschmorter Tomate; zu Lamm und Ziege und Weißfischen in allen Arten der Zubereitung 
  • Füllmenge: 500 ml   
  • Haltbarkeit: Verschlossen und bei kühler Lagerung mindestens haltbar bis 31.04.2019, nach dem Öffnen sollte es innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden.
Tenute Librandi – Oliviers aus Kalabrien/Italien
Tenute Librandi – Oliviers aus Kalabrien/Italien

Region Cosenza 

Tenute, das sind von den fünf Geschwistern zunächst die drei älteren Schwestern Carmela, Angela und Lucia, und sie sind eine Rarität im Olivenölgeschäft: Nur wenige Unternehmen der Branche werden von Frauen geführt – und schon gar nicht in der Qualität, in der die »Supernase« der Familie, Angela Librandi, ihre Olivenöle kreiert. In ihrer hochmodernen Olivenmühle verarbeiten die Schwestern verschiedene Olivensorten »monocultivar«, nur aus ihren eigenen Hainen. Die beiden jüngeren Brüder, Michele und Pino, traten nach dem Tod des Vaters mit in das Familienunternehmen ein, unterstützen ihre Schwestern tatkräf-tig in dem Unternehmenssegment der Oliven, führen die sehr erfolgreiche Metzgerei und kümmern sich um den Anbau und die Veredelung eigener Zitrusfrüchte.

Olivenölpass:

Natives Olivenöl Extra – erste Güteklasse

  • Olivier: Carmela, Angela, Lucia, Michele & Pino Librandi/ Tenute Librandi Pasquale Socièta Agricola in Vaccarizzo Albanese
  • Ernte: Ende Oktober 2017
  • Olivensorte: Carolea
  • Anbau: Kontrolliert biologischer Anbau, zertifiziert nach EU-Bioverordnung
  • Lage der Haine: Gefiedert Ausläufer des Silas-Gebirges, hin zum Ionischen Meer in 400 bis 800 Metern Höhe ü. d. M.
  • Verarbeitung: Frühreife Oliven, Kaltextraktion bei 21°C, nur kurz malaxiert und früh filtriert
  • Aromen/Geschmack: Sattes Flavour einer Blumenwiese mit frischen Aromen grüner Tomate, leicht pfeffrig und mit gut ausbalancierten herben Noten der Zichorie.
  • Speiseempfehlung: Tomate & Mozzarella, Paprikagemüse kalt, geschmort oder gegrillt, Sugo von Gemüse oder Pilzen zur Pasta, auf Pizzen, zu Muscheln und gebratenem Sepia
  • Füllmenge: 500 ml   
  • Haltbarkeit: Verschlossen und bei kühler Lagerung mindestens haltbar bis 31.04.2019, nach dem Öffnen sollte es innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden.
Guiseppe Lombardi – Olivier aus Apulien/Italien
Guiseppe Lombardi – Olivier aus Apulien/Italien

Region BAT (Barletta-Andria-Trani)

Vincenzo Lombardi, Professor und Agrarwissenschaftler an der Fachhochschule in Bari, stellte in Apulien als erster seine Olivenhaine auf biologische Anbauweise um und widmete sich mit Leidenschaft der Botanik und der Agrokultur des Olivenbaums. Sein Sohn Giuseppe folgte ihm dabei, studierte Lebensmitteltechnologie, gründete und leitete die erste Biovereinigung Apuliens und eröffnete den ersten und bis heute einzigen Bio-Laden in Andria. In der Familientradition gilt seine Liebe der heimischen Olivensorte Coratina, die wegen ihrer ausgeprägt bitteren und pfeffrigen Noten für den Geschmack nördlich der Alpen mit die größten Herausforderungen bietet, in Apulien aber geschätzt wird. Mit einer neuen, kleinen Hightech-Mühle experimentiert Giuseppe als Olivier daran, das Öl aus diese Oliven neu zu erfinden, um die feinen und elegant floralen Aromen der Coratina-Olive mehr in den Vordergrund zu rücken und mit den bitteren und pfeffrigen Noten auszubalancieren.

Olivenölpass:

Natives Olivenöl Extra – erste Güteklasse

  • Olivier: Guiseppe Lombardi
  • Ernte: Mitte November 2017
  • Olivensorte: Coratina
  • Anbau: Kontrolliert biologischer Anbau, zertifiziert nach EU-Bioverordnung
  • Lage der Haine: Ebene im Parco Naturale dell` ofanto bei Canosa am einzigen Fluss Apuliens, dem Torrente Lacone
  • Verarbeitung: Frühreife Oliven, Kaltextraktion bei 22°C, nur kurz malaxiert und früh filtriert
  • Aromen/Geschmack: Elegante grüne Aromen aufgehender Blüten, begleitet von prägnant pfeffrigen und herben Bitternoten, einer Typizität der Coratina-Olive
  • Speiseempfehlung: Auberginen, Tomaten, Wildgemüse wie Löwenzahn, Wegwarte und Raps, Knollenfenchel, roter Chicorée und Radicchio; gut zu Hülsenfrüchten aller Art, roten Zwiebeln, Pizza und Focaccia
  • Füllmenge: 500 ml   
  • Haltbarkeit: Verschlossen und bei kühler Lagerung mindestens haltbar bis 31.04.2019, nach dem Öffnen sollte es innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden.
Handelsagentur arteFakt
Handelsagentur arteFakt

arteFakt sorgt für fairen Handel und grenzenlosen Genuss.

Für ihre exklusive Olivenöl-Sonderedition kooperiert DIE ZEIT mit arteFakt, einer Institution mit umfangreichen Erkenntnissen rund um die Olive und das Olivenöl. Conrad Bölicke hat 1998 die namhafte Olivenöl-Kampagne ins Leben gerufen, die seitdem eng mit Olivenbauern aus Italien, Spanien und Griechenland zusammenarbeitet. Erklärtes Ziel ist es, vom Olivenanbau, über die Gewinnung besten Öls bis zu seiner Vermarktung Erzeuger und Konsumenten enger zusammenzuführen, die Manufakturtradition der Oliviers zu fördern und sortenreines, sorgfältig gewonnenes Olivenöl als hochwertiges Genussmittel zu etablieren. Zudem legt arteFakt einen besonderen Schwerpunk auf die Wissensvermittlung und Aufklärung der Verbraucher und bietet Verkostungen, Seminare rund um das Olivenöl sowie Reisen zu den sonnigen Hainen und den Manufakturen vor Ort an.

»Qualität entsteht im Kopf, daher suche ich zunächst keine Produkte, sondern Menschen zum Aufbau einer Beziehung. Wer seine Oliven nicht liebt und der Natur keine Wertschätzung entgegenbringt, wird es nur zum Produzenten, nicht aber zum Olivier bringen, seinem Olivenöl wird die Seele fehlen.«

– Conrad Bölicke, Handelsagentur arteFakt

ZEIT-Begleitbuch
ZEIT-Begleitbuch

Das umfangreiche ZEIT-Begleitbuch mit Softcover nimmt Sie mit auf eine Reise zu den Olivenölregionen und stellt deren ausgezeichnete Oliviers vor, die in kleinen Manufakturen ihre hochwertigen Öle herstellen. Freuen Sie sich außerdem auf passende Rezeptempfehlungen zu jedem der vier Öle sowie fundiertes Wissens rund um das Olivenöl.

  • Stimmungsvolle Porträts der Oliviers
  • Umfangreiche Vorstellung aller Olivenöle inklusive Olivenölpass
  • Ausgewählte Rezepte aus allen vier Regionen zum Nachkochen
  • Einen Überblick über die Marktsituation der Olivenöle
  • Beschreibung zur kulturgeschichtlichen, sakralen und heilkundlichen Bedeutung der Olive, ihre Verwendung im Non-Food-Bereich bis zur Entwicklung zum Nahrungsmittel
  • Detaillierte Erläuterungen zu den unterschiedlichen Einflussfaktoren auf die Erzeugung hochwertiger Olivenöle
Bewertungen (13)
Kundenbewertungen für
ZEIT-Edition »Olivenöl«
5 / 5 aus 13 Bewertung(en)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Fantastische Qualität zu absolut tollem Preis.

Hoffentlich haben Sie dieses Produkt jedes Jahr im Sortiment. Passt einfach wunderbar zur Qualität der ZEIT. Mit mir haben Sie einen treuen Kunden, der dieses Öl jedes Jahr u.U. mehrmals kauft.

Geniale Ölivenöl-Sortenzusammenstellung mit Lernfaktor

Geniale Sortenzusammenstellung von Feinschmeckerolivenöle für Gourmets und Sterneköche - bzw., die es noch werden wollen!!! - Die beiliegenden Informationsmaterialien geben einen guten Überblick über Herkunftsländer, Landesregionen und spezifische Herstellungsverfahren. Das ganze Paket ist eine gelungene Inspiration!!! - gez. Klaus-Dieter Gerke aus 47877 Willich.

Ausdrucksstark, hochwertig, sehr empfehlenswert

Sehr delikate Auswahl feiner Öle, habe es bereits weiterempfohlen und werde es gern wieder kaufen.

Bestellabwicklung und -lieferung sowie Ware sehr gut

Die vier bestellten Olivenöle geben mir die Möglichkeit, hochwertige Öle aus verschiedenen Regionen und Ländern kennenzulernen. Die erste Flasche, die ich gerade verbrauche, überzeugt geschmacklich und die Konsistenz betreffend.
Wird wohl nicht die letzte Bestellung beim ZEIT SHOP sein.

Sehr empfehlenswerte Auswahl!

Schon im letzten Jahr war ich sehr zufrieden mit der Auswahl. Nach Prüfung der Öle auch in diesem Jahr habe ich gleich noch ein zweites Set bestellt.

Lecker

Vier geniale Olivenöle, richtig gut und schmackhaft

Leckere Öle mit interessanten Zusatzinformationen

Eine interessante, weil vielfältige Kollektion. Toll sind auch die Informationen zu den Herstellern. Einziger Wertmutstropfen: Für ein Geschenkset könnte das beiliegende Booklett etwas hochwertiger produziert sein. Das hätte ich von einem Produkt, das von der Zeit vertrieben wird, erwartet.

nicht günstig aber sehr zu empfehlen

Ich habe bereits zwei der Öle probiert und bin sehr zufrieden. Die Öle haben einen hervorragenden Geschmack.

Ich bin sehr zufrieden mit der Auswahl der Sorten!

Olivenöl

Eine sehr gute Mischung verschiedener Sorten zu einem akzeptablen Preis-/Leristungsverhältnis.

Perfektes Feinschmeckerolivenöl zum perfekten Preis

Richtiges Feinschmeckerolivenöl zum ultimativen Top-Preis.

Geschmacklich absolut top!

Sehr lecker! Die ersten beiden Öle (Spanien, Italien) waren bereits hervorragend. Wir freuen uns schon auf die beiden Weiteren. Auch das informative Begleitbuch sowie die problemlose Bestellung und Versand haben uns absolut überzeugt.

starker Kauf

Wir haben schon öfter direkt von artefakt Öl bezogen. Hier haben wir uns auf Ihre Auswahl verlassen. Und sie war gut.