»ZEIT-Bibliothek der Werte«

8 erfolgreiche Sachbücher wichtiger zeitgenössischer Autorinnen und Autoren
89,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kostenlose Geschenkverpackung

Sofort lieferbar.

  • 32975
fullsize_banner_addon_element
»ZEIT-Bibliothek der Werte«

Wir leben in einer Zeit der Polarisierung und der Erregung: Einfache Parolen und schnelle Urteile erfreuen sich wachsender Beliebtheit; für differenzierte Diskurse scheint es weder Zeit noch Ort zu geben. Dabei wäre es dringend nötig, dass wir uns darüber austauschen, worauf es uns ankommt: Welche zentralen Werte verbinden uns? Was brauchen wir für ein gutes gemeinschaftliches Leben? Die Verständigung über unsere Wertvorstellungen ist entscheidend für die Zukunft unseres Miteinanders, und die »ZEIT-Bibliothek der Werte« möchte diesen Dialog anstoßen. Kluge und visionäre Bücher von Bestseller-Autorinnen und -Autoren wie Harald Welzer, Carolin Emcke, Roger Willemsen oder Remo Largo liefern hierfür die notwendigen Argumente und Ideen.

Die Edition versammelt acht bedeutende und hochwertig ausgestattete Sachbücher, die zentrale Werte unserer Gesellschaft thematisieren: Fragen zu Demokratie, Freiheit, Gerechtigkeit, Selbstbestimmung, Arbeit, Toleranz, Mündigkeit und Haltung werden von herausragenden Wissenschaftlerinnen und Publizisten auf spannende und lebendige Weise aufgegriffen.

Ein exklusiver Beitrag der ZEIT-Redaktion im Anhang jedes Bandes erweitert die Diskussion um eine journalistische Perspektive. So umfasst diese Edition nicht nur einige der wichtigsten Thesen der letzten Jahre, sondern bietet zusätzliche Denkanstöße und regt zum Austausch an. Genau den Austausch, den wir jetzt so dringend brauchen.

Vorteile unserer Edition
Bestseller-Autoren:
Sorgfältig kuratierte Zusammenstellung acht erfolgreicher Sachbücher, deren Autoren Koryphäen auf ihrem Gebiet sind
Hochwertige Ausstattung:
Acht Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen im Schmuckschuber für nur 89,95€
Besonderes ZEIT-Extra:
Jeder Band wird durch ein exklusives Nachwort der ZEIT-Redaktion ergänzt
Wichtige Beiträge
zu hochaktuellen gesellschaftlichen Themen und somit eine wertvolle Lektüre für alle
fullsize_banner_addon_element

Details

MÜNDIGKEIT – Harald Welzer: »Selbst Denken. Eine Anleitung zum Widerstand«
MÜNDIGKEIT – Harald Welzer: »Selbst Denken. Eine Anleitung zum Widerstand«
Früher war die Zukunft ein Versprechen dafür, das alles besser wird. Doch heute ist klar, dass es nicht weitergehen kann wie bisher. Harald Welzer analysiert die gegenwärtige Lage: Ein expandierender Konsum verzehrt alle Ressourcen, die Bürger sind politisch gelähmt – das muss anders werden.  Die ersten Schritte sind ganz einfach: Wir müssen uns selbst wieder ernst nehmen, selbst denken, selbst handeln.

304 Seiten. Mit einem Nachwort von ZEIT-Redakteur Maximilian Probst.
Platz 10 der SPIEGEL-Bestsellerliste (Hardcover Sachbücher).

Harald Welzer, geboren 1958, ist Mitbegründer und Direktor von Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit und Honorarprofessor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Er ist Direktor des Center for Interdisciplinary Memory Research (CMR) in Essen und leitet Teilprojekte des Forschungsschwerpunkts KlimaKultur am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen.
TOLERANZ – Carolin Emcke: »Gegen den Hass«
TOLERANZ – Carolin Emcke: »Gegen den Hass«

Carolin Emcke, eine der wichtigsten Intellektuellen der Gegenwart, äußert sich in diesem engagierten Essay zu den großen Themen unserer Zeit: Rassismus, Fanatismus, Demokratiefeindlichkeit. Für alle, die überzeugende Argumente suchen, um eine humanistische Haltung und eine offene Gesellschaft zu verteidigen.

176 Seiten. Mit einem Nachwort von ZEIT-Redakteur Jan Roß.
Platz 1 der Sachbuch-Bestenliste.

Carolin Emcke, geboren 1967, studierte Philosophie in London, Frankfurt/Main und Harvard. Sie ist freie Publizistin und erhielt neben zahlreichen anderen Auszeichnungen 2016 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. 

HALTUNG – Roger Willemsen: »Wer wir waren. Zukunftsrede«
HALTUNG – Roger Willemsen: »Wer wir waren. Zukunftsrede«
Roger Willemsens letztes Buch sollte »Wer wir waren« heißen. Es sollte die Versäumnisse der Gegenwart aus der Perspektive derjenigen erzählen, die nach uns leben werden. Als er erkrankte, stellte er die Arbeit an diesem Buch ein. Zentrale Gedanken für dieses Buch aber hatte er schon in einer mitreißenden »Zukunftsrede« formuliert. Sie ist nicht nur das melancholische Resümee und die scharfe Analyse eines außergewöhnlichen Zeitgenossen, sondern zugleich das leidenschaftliche Plädoyer für eine »Abspaltung aus der Rasanz der Zeit«. Sie ist ein Aufruf an die nächste Generation, sich nicht einverstanden zu erklären. 

64 Seiten. Mit einem Nachwort von ZEIT-Autorin Hilal Sezgin.
Platz 2 der SPIEGEL-Bestsellerliste (Hardcover Sachbücher).

Roger Willemsen, 1955 – 2016, studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte und war einem breiten Publikum als Autor zahlreicher Bücher und als Moderator im Fernsehen bekannt. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und zählte zu Deutschlands bekanntesten und auch beliebtesten Intellektuellen.
SELBSTBESTIMMUNG – Remo H. Largo: »Das passende Leben. Was unsere Individualität ausmacht und wie wir sie leben können«
SELBSTBESTIMMUNG – Remo H. Largo: »Das passende Leben. Was unsere Individualität ausmacht und wie wir sie leben können«
Jeder wünscht sich ein erfülltes Leben. Doch so simpel es scheint, so schwer ist es, im Einklang mit sich und anderen zu leben. Meist gilt es, fremdbestimmt Erwartungen zu erfüllen. Remo H. Largo zieht die Summe seiner jahrzehntelangen Forschungen und Erkenntnisse und zeigt uns, welche Bedürfnisse und Kompetenzen unsere Individualität formen, wie wir unsere Stärken, Begabungen, aber auch unsere Schwächen leben können und was das »passende Leben« ausmacht. 

416 Seiten. Mit einem Nachwort von ZEIT-Autor Reinhard Kahl.
Platz 6 der SPIEGEL-Bestsellerliste (Hardcover Sachbücher).

Remo H. Largo, geboren 1943 in Winterthur, studierte Medizin an der Universität Zürich und Entwicklungspädiatrie an der University of California, Los Angeles. Von 1978 bis 1987 leitete er die Abteilung »Wachstum und Entwicklung« an der Universitäts-Kinderklinik Zürich. 
GERECHTIGKEIT – Michael J. Sandel: »Moral und Politik. Gedanken zu einer gerechten Gesellschaft«
GERECHTIGKEIT – Michael J. Sandel: »Moral und Politik. Gedanken zu einer gerechten Gesellschaft«
Auf welche Weise können moralische Aspekte Einfluss auf die praktische Politik nehmen? Wie wertneutral dürfen sich Staat, Recht und Gesetz verhalten? Diese Fragen bilden den Hintergrund für Michael J. Sandels kluge Betrachtungen zu gesellschaftlichen Streitpunkten – etwa zu den Themen Abtreibung oder Stammzellenforschung. Sandel vermittelt dabei die Vision einer gerechten und moralorientierten Gesellschaft und entwickelt einen staatsbürgerlichen Freiheitsbegriff, der es dem Einzelnen ermöglicht, seine eigenen Wertevorstellungen einzubringen.

320 Seiten. Mit einem Interview, geführt von ZEIT-Redakteurin Elisabeth von Thadden.

Michael J. Sandel, geboren 1953, ist politischer Philosoph. Er studierte in Oxford und lehrt seit 1980 in Harvard. Seine Vorlesungsreihe über Gerechtigkeit machte ihn zum weltweit populärsten Moralphilosophen.
FREIHEIT – Carlo Strenger: »Abenteuer Freiheit. Ein Wegweiser für unsichere Zeiten«
FREIHEIT – Carlo Strenger: »Abenteuer Freiheit. Ein Wegweiser für unsichere Zeiten«
Carlo Strenger plädiert für eine freiheitliche Erziehung, die nicht ausschließlich danach beurteilt wird, ob Schule und Ausbildung den Karrierechancen nutzen und wie viel sie zur Wirtschaftsleistung beitragen werden. Auch Konflikte und Scheitern gehören zur menschlichen Natur, und wir müssen wieder lernen, dass Freiheit ein lebenslanges Abenteuer ist: riskant, aber zugleich viel interessanter, als uns die Massenkultur heute weismachen will. Freiheitliche Erziehung ist kein Luxus, sondern die Bedingung dafür, dass unsere Freiheit die zahlreichen Stresstests der Gegenwart bestehen kann.

128 Seiten. Mit einem Nachwort von  ZEIT-Redakteur Jochen Bittner.
Platz 12 der SPIEGEL-Bestsellerliste (Taschenbuch Sachbücher).

Carlo Strenger, 1958 in Basel geboren, ist Professor der Psychologie an der Universität Tel Aviv. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und schreibt regelmäßig für Israels führende liberale Zeitung Haaretz.
ARBEIT – Lisa Herzog: »Die Rettung der Arbeit. Ein politischer Aufruf«
ARBEIT – Lisa Herzog: »Die Rettung der Arbeit. Ein politischer Aufruf«
Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Künstliche Intelligenzen und Roboter übernehmen schon jetzt immer mehr Aufgaben - welche Rolle wird dem Menschen noch zukommen? Können wir noch Einfluss nehmen oder regelt alles der Markt? Arbeit hält Gesellschaften zusammen, sie ist etwas fundamental Menschliches, und die Philosophin Lisa Herzog zeigt, wie sie in digitalen Zeiten gerechter und demokratischer werden kann, als sie es je war - für alle, nicht nur für wenige Privilegierte. 

192 Seiten. Mit einem Interview, geführt von ZEIT-Redakteurin Elisabeth von Thadden.
Platz 3 der Sachbuch-Bestenliste.

Lisa Herzog, 1983 geboren, ist seit 2016 Professorin für Politische Philosophie und Theorie an der Hochschule für Politik an der Technischen Universität München. Sie arbeitet u.a. zu ökonomischer Gerechtigkeit, Ethik in Organisationen und Wirtschaftsdemokratie. 
DEMOKRATIE – David van Reybrouck: »Gegen Wahlen. Warum Abstimmen nicht demokratisch ist«
DEMOKRATIE – David van Reybrouck: »Gegen Wahlen. Warum Abstimmen nicht demokratisch ist«
Immer mehr Menschen weltweit halten die Demokratie für die ideale Regierungsform, trotzdem gehen immer weniger Menschen wählen, trotzdem sinken die Mitgliederzahlen der politischen Parteien. Warum ist das so? David Van Reybroucks verblüffender Befund: Wahlen sind ein fragwürdiges und nicht mehr zeitgemäßes Mittel für die Identifizierung der Menschen mit der Demokratie. Er zeigt, wie stattdessen das vielfach bewährte Losverfahren unsere Demokratie lebendiger machen und wirkliche Partizipation herstellen kann.

176 Seiten. Mit einem Nachwort von ZEIT-Redakteur Jörg Lau.
Platz 2 der Sachbuch-Bestenliste.

David Van Reybrouck, geboren 1971 in Brügge, ist Historiker, Ethnologe, Archäologe und Schriftsteller. Er ist Initiator des Models G 1000, das mehr Mitsprache für die Bürger in Europa fordert.
Bewertungen (4)
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kundenbewertungen für
»ZEIT-Bibliothek der Werte«
4.9 / 5 aus 4 Bewertung(en)

Bestellvorgang, Lieferabwicklung alles sehr gut und hoch zufriedenstellend.

Inhaltliche Zusammenstellung der Bücher, Einordnung durch Zeit- Redaktion sehr gut!!!

Sehr interessant

Sehr gute Zusammenstellung. Was ich bis jetzt angelesen habe, ist anregend zu lesen und bietet sehr interessante Themen. Besonders das Buch Gegen Wahlen hat mich neugierig gemacht. Freue mich auf den Rest der Lektüre!

Gutes Preis-Leistungs Niveau. Tolle Texte. Kann ich nur empfehlen.

siehe oben

Unbedingt lesen

Mein Kompliment für so eine Zusammenstellung. Sieht super aus. Einige Autoren kannte ich natürlich vorher, aber ich freu mich so dass ich diese Reihe jetzt habe und werde es hoffentlich schaffen alle Bücher zu lesen. Sollten wir alle. Werde sie vielleicht nochmal bestellen um siee zu verschenken.