Schließen
Konto
Neu
Wohnen
Bücher
Kunst
Uhren & Schmuck
Wein & Feinkost
Taschen & Accessoires
Kinder
Geschenke
ZEIT Kiosk
Manufakturen
ZEIT-Sonderedition »Olivenöl 2024«, 3er Set

Beschreibung

Sonnenverwöhnte Landschaften, ein angenehmes Klima und ursprüngliche Natur – beste Voraussetzungen, um aromatische, gehaltvolle Oliven anzubauen und hochwertiges, schmackhaftes Öl zu gewinnen.

In Kooperation mit den Olivenölexperten von arteFakt wurde für diese ZEIT-Sonderedition eine exklusive Auswahl an hoch aromatischen Olivenölen getroffen. Die drei erlesenen Olivenöle (3 x 0,5 Liter) kommen aus traumhaften Regionen im Süden Europas. Jeweils aus Istrien (Kroatien), Abruzzen und Umbrien (Italien). Die jahrelange Erfahrung unserer Oliviers sowie das optimale Klima garantieren beste lagenreine Qualität und ein höchst aromatisches Geschmackserlebnis: echte »Native Olivenöle Extra«.

Sichern Sie sich noch heute eine der exklusiven ZEIT-Sondereditionen und genießen Sie eine erlesene Geschmacksvielfalt!

Weitere Informationen

Hersteller
arteFakt

Zutaten
Olivenöl

Moraiolo, Frantoio, Leccino & San Felice - Italien
Moraiolo, Frantoio, Leccino & San Felice - Italien

Region: Istrien (Kroatien)

Erst spät kam Aleksandra Vekič zu den Oliven, ihr Weg führte sie mit humanitärem Engagement zur Krankenschwester und dann zu Einsätzen des internationalen Roten Kreuzes an den Brennpunkten dieser Welt. Um ihrem schwer erkrankten Vater zu helfen, unterbrach sie diese Tätigkeit und kam zu ihm nach Istrien, als gerade die Ernte seiner 25.000 Olivenbäume anstand, er hatte sie erst mit 75 Jahren gepflanzt, um sich einen Lebenstraum zu erfüllen. Wie ihr Vater verliebte sich Aleksandra in die Olivenbäume und die Landschaft – und blieb. Für den Erhalt und für eine Zukunft im Einklang mit der Natur hatte sie als Quereinsteigerin eigene Vorstellungen, unabhängig von den Traditionen der Branche. „Ich betreue und achte die Olivenbäume wie eine Krankenschwester“, sagt sie selbst und begann die von ihrem Vater gepflanzte Sortenvielfalt der italienischen Sorten wieder um rar gewordenen alten und autochthonen Sorten Istriens zu ergänzen. Aus Italien und Griechenland holte sie sich dafür agronomische und sensorische Hilfe und entwickelte sich zu einer heute anerkannten und vielfach prämierten Oliviere, die sich der Kreation sehr aromatischer und komplexer Cuvées ihrer vielen Olivensorten verschrieben hat.

  • Oliviere Aleksandra Vekič
  • Olivensorte Cuvée aus Bianchera, Leccino, Frantoio & Pendolino
  • Anbau kontrolliert biologischer Anbau, EU-Bio zertifiziert

Aromen/ Geschmack:

Region: Umbrien (Italien)

Mit vierundzwanzig Jahren ist Margherita Decimi eine der jüngsten Frauen, die sich für den Beruf und die Berufung zur Oliviere entschieden hat. Angesichts der schwierigen Situation, die der Klimawandel mit seinen Auswirkungen auf den Olivenanbau gerade für kleinere Familienbetriebe mit sich bringt, ist das ein auch mutiges Unterfangen. Ein wenig ist ihr die Furchtlosigkeit und die Liebe zu den Oliven in die Wiege gelegt worden. Ihr Vater Graziano Decimi ist einer der Quereinsteiger, die mit viel Akribie für die Details und mit großem Enthusiasmus an der Modernisierung des Olivenöls als natürlichem und aromatischen Feinprodukt tüfteln. In Analogie zum Erfolg kleinerer Winzer setzt auch seine Tochter Margherita auf Terroir-Olivenöle, deren Qualitäten im Olivenhain entstehen und mit modernster Technologie in der Olivenmühle zur Geltung gebracht werden. Mit der Auswahl der Reifegrade der Oliven bei der Ernte, und auch der Kreation von Blends aus verschiedenen Sorten zu komplexer und spannender Aromatik, verleiht sie ihren Olivenölen eine persönliche Handschrift. Es soll kein Geheimnis bleiben, daher hat sie die Olivenmühle zu einer auch ästhetisch sehr schönen gläsernen Mühle umgestaltet, in der Interessierte ihre Arbeit mit verfolgen können.

  • Oliviere Margherita Decimi
  • Olivensorte Cuvée aus Moraiolo, Frantoio, Leccino und San Felice
  • Anbau integrierter Landwirtschaft

 

Aromen/ Geschmack Aromen/ Geschmack:

Ein kräftiges und etwas kantiges Grün frühreifer Oliven mit Anklängen der Blätter von Artischocke und Tomate. Begleitet von frisch geschnittenen Gräsern mit länger anhaltenden pfeffrigen und herben Noten, die gut mit den kräftigen Aromen harmonieren.

  • Verwendung: Nur pur oder kalt, als Topping über die Speisen gegeben, kommen die komplexen Aromen am besten zur Geltung.
  • Speiseempfehlung: Kalt verwenden zum Aromatisieren geschmorter Gemüse mit Pasta oder Reis – z.B. Risotto; zu gegrilltem oder gebratenem Gemüse, Pilzen, Fleisch und Fisch. Mit seiner komplexen Aromatik ist es dann ein Alleskönner.
  • Haltbarkeit: Verschlossen und bei kühler Lagerung (16–18°C) mindestens haltbar bis zum 31.10.2025. Nach dem Öffnen sollte das Olivenöl innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden.
  • Füllmenge: 500 ml
  • Importeur: arteFakt Handelsagentur für Erzeuger-Verbraucher-Ideen eG Am Bogen 5 27412 Wilstedt
Leccio del Corno - Italien
Leccio del Corno - Italien

Region: Abruzzen (Italien)

Es war nicht das Studium der Betriebswirtschaft und ihre Promotion für Kommunikation & Marketing, die Dr. Roberta di Luigi zu den Oliven führte, sondern die Liebe zu Vinzenco Tini, der in dritter Generation eine kleine und traditionsreiche Olivenmühle führt und eigentlich ein Programmierer und Softwarespezialist ist. Die Mühle ernährt heute nicht mehr zwei Familiengenerationen, dennoch möchten sie sie nicht aufgeben und suchen daher mit einem neuen Blick auf die Olive nicht nur die Produktionsmethoden zu modernisieren, sondern damit auch den Fruchtcharakter der heimischen Olivensorten als Aromaprodukte zur Geltung zu bringen. Roberta hat sich das zu ihrer Sache gemacht, dafür spezielle sensorische Ausbildungen absolviert und sich zur Leiterin für Olivenölpanels der Qualitätskontrolle qualifiziert. Zur Erntezeit der Oliven sieht man sie in der Mühle die Extraktion steuern und die gewonnenen Olivenöle der verschiedenen Sorten mit ihren verschiedenen Reifegraden in gesonderte Edelstahltanks füllen. Aus den verschiedenen Reifegraden kreiert sie dann sortenreine Cuvées und von Jahr zu Jahr mit mehr Erfahrung auch aromatisch sehr spannende blends aus den verschiedenen Olivensorten.

  • Oliviere Dr. Roberta Di Luigi
  • Olivensorte Leccio del Corno
  • Anbau integrierte Landwirtschaft

 

Aromen/ Geschmack:

Grüne Aromen vielfältiger Blätter (Chicorée) und Gräser mit Anklängen von Artischocke, sowie aromatischen Kräutern und Gewürzen mit gut eingebundenen Bitternoten und deutlicher Schärfe im Abgang

  • Verwendung: Für die herzhafte Küche mit kräftig aromatischen Gegenspielern, für die kalte und warme Küche.
  • Speiseempfehlung: Zu Vorspeisen aus Hülsenfrüchten, zur Dinkelsuppe, gegarten Bohnen, Tomatensalat, Folienkartoffeln, Kaninchen, Geflügel aus dem Ofen, Lachsvorspeisen, gratinierte Muscheln, Schwertfischtartar und gereiftem Käse.
  • Haltbarkeit: Verschlossen und bei kühler Lagerung (16–18°C) mindestens haltbar bis zum 31.10.2025. Nach dem Öffnen sollte das Olivenöl innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden.
  • Füllmenge: 500 ml
  • Importeur: arteFakt Handelsagentur für Erzeuger-Verbraucher-Ideen eG Am Bogen 5 27412 Wilstedt
Bianchera, Leccino, Frantoio & Pendolino - Kroatien
Bianchera, Leccino, Frantoio & Pendolino - Kroatien

Region: Istrien (Kroatien)

Erst spät kam Aleksandra Vekič zu den Oliven, ihr Weg führte sie mit humanitärem Engagement zur Krankenschwester und dann zu Einsätzen des internationalen Roten Kreuzes an den Brennpunkten dieser Welt. Um ihrem schwer erkrankten Vater zu helfen, unterbrach sie diese Tätigkeit und kam zu ihm nach Istrien, als gerade die Ernte seiner 25.000 Olivenbäume anstand, er hatte sie erst mit 75 Jahren gepflanzt, um sich einen Lebenstraum zu erfüllen. Wie ihr Vater verliebte sich Aleksandra in die Olivenbäume und die Landschaft – und blieb. Für den Erhalt und für eine Zukunft im Einklang mit der Natur hatte sie als Quereinsteigerin eigene Vorstellungen, unabhängig von den Traditionen der Branche. „Ich betreue und achte die Olivenbäume wie eine Krankenschwester“, sagt sie selbst und begann die von ihrem Vater gepflanzte Sortenvielfalt der italienischen Sorten wieder um rar gewordenen alten und autochthonen Sorten Istriens zu ergänzen. Aus Italien und Griechenland holte sie sich dafür agronomische und sensorische Hilfe und entwickelte sich zu einer heute anerkannten und vielfach prämierten Oliviere, die sich der Kreation sehr aromatischer und komplexer Cuvées ihrer vielen Olivensorten verschrieben hat.

  • Oliviere Aleksandra Vekič
  • Olivensorte Cuvée aus Bianchera, Leccino, Frantoio & Pendolino
  • Anbau kontrolliert biologischer Anbau, EU-Bio zertifiziert

Aromen/ Geschmack:

Ein sehr fein strukturiertes Olivenöl mit komplexer Aromatik von frisch geschnittenen Ziergräsern und grüner Mandelschale mit harmonisch eingebundener Bitternote und Schärfe im Abgang.

  • Verwendung: Vorwiegend für die kalte Küche, als Topping veredelt es kalte und warme Speisen aller Art
  • Speiseempfehlung: Feine Salate, Gemüse, helle Hülsenfrüchte, zu Pasta und Reis, Eiergerichten, gedünstetem Fisch und Krustentieren
  • Haltbarkeit: Verschlossen und bei kühler Lagerung (16–18°C) mindestens haltbar bis zum 31.10.2025. Nach dem Öffnen sollte das Olivenöl innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden.
  • Füllmenge: 500 ml
  • Importeur: arteFakt Handelsagentur für Erzeuger-Verbraucher-Ideen eG Am Bogen 5 27412 Wilstedt

ZEIT-Sonderedition »Olivenöl 2024«, 3er Set

72,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Vorrätig.
Lieferzeit ca. 1-2 Tage
Art.Nr.: 47087
Inhalt: 1.500 Milliliter (48,60 € / 1.000 Milliliter)
Persönliche Beratung:
+49 (0) 40 32 80 101
30 Tage Rückgaberecht:
Damit Sie alle Zeit der Welt haben
Kostenlose Retoure:
Wir übernehmen die Rücksendekosten
0 Bewertungen
Bewertung verfassen
Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt mit uns sowie anderen Kundinnen und Kunden.
Ihre Sternewertung


Warenkorb