Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Manufaktur »Stefan Fink«

Über die Manufaktur

Stefan Finks Schreibgeräte

Formvollendet schlicht und aus feinen Hölzern in mehr als 300 Arbeitsschritten handgefertigt – Stefan Finks minimalistische Schreibgeräte haben quasi Kultstatus und sind begehrte Sammlerstücke. Ihr zeitloses Design verbindet die Wärme und Sinnlichkeit des Holzes mit perfekter Funktionalität. Wer zum ersten Mal mit einem Fink Füllfederhalter schreibt, erlebt unvergleichlichen Schreibgenuss; Worte und Linien gleiten geschmeidig und präzise auf das Papier. Die auf das Wesentliche reduzierten Formen verleihen seinen Schreibgeräten Objektcharakter. So verschönern sie nicht nur Handschriften, sondern auch jeden Schreibtisch.

Finks Schreibgeräte sind in den Sammlungen namhafter Museen vertreten und liegen in den Händen bekannter Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Politik und Wirtschaft. Zudem wurden die handgefertigten Taschenfüllfederhalter »Kiebitz« und »Spatz« als Manufaktur-Produkt des Jahres 2016 ausgezeichnet!

Stefan Fink: Designer mit Passion für Holz und Handschrift

Die Leidenschaft für sein Material, edles Holz, zieht sich als Leitmotiv durch Stefan Finks Werdegang. Sie motivierte ihn nicht nur zu seiner Ausbildung als Tischler und Drechsler, sondern begleitete ihn auch in den darauf folgenden Jahren an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg, wo er Industriedesign studierte. Im Gegensatz zu Absolventen, die mit ihrem Diplom in der Tasche die schnelle Karriere in den Design-Abteilungen der Industrie suchten, blieb Fink seiner Auffassung von Handwerkskunst treu, die die geduldige und manuelle Arbeit am Einzelstück der Serienherstellung vorzieht.

Sein Faible für’s Handschriftliche und das Experimentieren mit Schreibgeräte-Formen und -Techniken führte ihn schließlich zu seiner zweiten Passion: der Fertigung kostbarer Füllfederhalter und Stifte, die in ihrer formalen Schlichtheit die traditionelle Schreibkultur mit einer westliche und östliche Gestaltungslehren aufgreifenden, zeitgenössischen Ästhetik bereicherten, die es so auf diesem Gebiet bislang noch nicht gegeben hatte. Finks Schreibgeräte setzten neue Maßstäbe in punkto Design und Verarbeitungsqualität: jedes ein kleines Meisterstück im wahrsten Sinne des Wortes.

Heute ist Stefan Fink einer der bekanntesten Schreibgeräte-Designer Deutschlands, dessen exklusive Füllfederhalter und Stifte im In- und Ausland gleichermaßen gefragt sind. Stefan Fink wurde mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet:

  • 1991: Förderpreis der Adk und Gedok
  • 2004: Bayerischer Staatspreis
  • 2005: Justus Brinckmann Preis
  • 2016: »Kiebitz« und »Spatz« wurden von der Jury des Verbands Deutsche Manufakturen e.V. zum »Manufaktur-Produkt des Jahres 2016« gewählt.
  • 2016: Stefan Fink erhält als »Handwerker des Jahres 2016« den Handwerkspreis der Haspa und der Hamburger Handwerkskammer.

 

Die Werkstatt: Schreibgeräte-Manufaktur, Showroom und Verkauf

In seiner Hamburger Werkstatt im Haus für Kunst und Handwerk in St. Georg wird jedes Schreibgerät von Stefan Fink selbst gefertigt, ausschließlich manuell und von ihm persönlich. Nur so, ist der Designer überzeugt, kann er seinen hohen Qualitätsanspruch sicher stellen. Eine Seltenheit in Zeiten, in denen Künstler mehrere Assistenten für die Fertigstellung ihrer Werke beschäftigen.

Bereits bei der Wahl des Holzes zeigt sich Stefan Finks unbestechliches Auge: alle Holzstücke werden von ihm selbst ausgesucht, eine Nuance im Farbton, ein Detail im Holzbild entscheidet über die mögliche Eignung zum exklusiven Schreibgerät. Bis zu sieben Jahre werden die Hölzer nach dem Kauf in der Werkstatt regelmäßig von Fink gedreht, die langsame und gleichmäßige Trocknung ist eine unverzichtbare Grundlage für die Weiterverarbeitung. Der mehr als 300 Schritte umfassende Arbeitsaufwand macht deutlich, dass ein Schreibgerät aus diesem Material und in dieser Qualität nur mit viel Geduld, Achtsamkeit und Hingabe entstehen kann.

Die Werkstatt ist gleichzeitig Showroom und der einzige Ort, wo man Stefan Finks Schreibgeräte in natura begutachten, anfassen und direkt erwerben kann. Auch das Modell Albatros der Sonderedition ‚DIE ZEIT‘ wird hier ausgestellt. Interessierte ‚DIE ZEIT‘-Leser können hier Probe schreiben und sich von Fink persönlich beraten lassen.

Bewertungen
selten außergewöhnlich und gut
Ich habe das gerät verschenkt und eine allerbeste Kritik als Rückkopplung erhalten, dabei wurde besonders die Schönheit herausgestellt.
Wunderbares Schreibgerät
Der Füllfederhalter ist ein wunderbar gefertigtes Schreibgerät, das ich vom Hersteller persönlich zugeschickt erhielt. Der Füller liegt sehr gut in der Hand, sieht wundervoll aus funktioniert perfekt. Ich bin runderhum zufrieden damit.
 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 20.00 Uhr