Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.
 

Jeff Koons

Jeff Koons wurde 1955 im US-Bundesstaat Pennsylvania geboren. Schon in Kindertagen begeisterte er sich fürs Malen und schuf Kopien alter Meister, die sein Vater, ein Inneneinrichter, in seinem Geschäft verkaufte – auch Koons’ Liebe zum Dekorativen, zur Schönheit der Oberfläche verdankt sich dem familiären Einfluss. 

»Die schönsten Dinge kommen freiwillig nur zu dem, der sie liebt.« – Jeff Koons

Nach einem Kunststudium in Baltimore und Chicago arbeitete er zu Beginn seines künstlerischen Werdegangs in New York nebenbei als Broker an der Wall Street, um seine aufwendigen Installationen zu finanzieren – eine in der Kunstwelt ungewöhnliche Kombination. Seine Werke schafft er selten von eigener Hand, sondern lässt Kunsthandwerker und Techniker seine anspruchsvollen Ideen in die meist großformatigen Werke umsetzen. Im Jahr 1980 hatte er seine erste Einzelausstellung, der Schauen in zahlreichen international renommierten Museen folgten. Sein Werk fand Eingang in die Popkultur, er schuf Schmuck mit der Modedesignerin Stella McCartney und ein Plattencover für Lady Gaga, der Schriftsteller Rainald Goetz widmete ihm ein Theaterstück. Seit dem Verkauf des „Balloon Dog (Orange)“ bei Christie's New York im Jahr 2013 gilt er als der teuerste lebende Künstler. Koons lebt und arbeitet in New York.

 

AKTUELLE AUSSTELLUNGEN

 

»We are Everywhere«
Ausstellungsbeteiligung
16.09.2017 – 08.03.2018, Museum of Contemporary Art
Chicago, Illinios
https://mcachicago.org

Jeff Koons, Split-Rocker, 2012 © Matthias Willi; Hilmar Träger / Galerie Breckner

Werke des Künstlers

 
 
 
Nach oben
Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
ZEIT Shop-Kundenservice:
040 32 80 101
Montag bis Freitag 8.00 - 20.00 Uhr