Schließen
Konto
Neu
Wohnen
Bücher
Kunst
Uhren & Schmuck
Wein & Feinkost
Taschen & Accessoires
Kinder
Geschenke
ZEIT Kiosk
Manufakturen

Intensive Leseerlebnisse, kompakte Handlungen, verstaubar auch im kleinen Gepäck – kurze Bücher haben ihre ganz eigenen Stärken.

Die ZEIT-Edition »kurz & gut« versammelt neun außergewöhnliche, kurze Romane der modernen Weltliteratur. Sie erzählen ihre Geschichte auf maximal 190 Seiten und faszinieren durch ihre Prägnanz.

Ein Genuss für Liebhaber erstklassiger Literatur und alle leicht Reisenden, Eiligen und begeisterten Kurzleser. Dass die Kürze nicht auf Kosten der Qualität geht, beweisen zum Beispiel gleich zwei Nobelpreisträger: Gabriel García Márquez und Annie Ernaux erzählen mit »Chronik eines angekündigten Todes« und »Der Platz« großartige Geschichten im schmalen Format. Auch die erfolgreichen Gegenwartsautoren Robert Seethaler und Elizabeth Strout benötigen mit ihren Romanen »Ein ganzes Leben« und »Die Unvollkommenheit der Liebe« nur wenige Seiten mehr, um die Schicksale einzelner Menschen für uns zum Leben zu erwecken.

Jeder der 9 Bände enthält ein exklusives Nachwort von ZEIT-Autorinnen und Autoren. Sie erklären Hintergründe, schildern das Besondere und stellen Zusammenhänge dar.

Passend zum Inhalt ist diese Edition auch edel ausgestattet: Die handlichen Hardcover-Bände im attraktiven Schuber sind mit einem Schutzumschlag und einem praktischen Lesebändchen versehen.

Mit diesen Büchern werden zusätzlich zu allen Literaturliebhabern auch diejenigen glücklich, die dicke Schmöker vielleicht aus Zeitgründen scheuen, die noch wenig Leseerfahrung haben oder einfach Platz in der Tasche sparen wollen.

Entdecken Sie großartige Romane mit kleinem Umfang!

»Die Vegetarierin« von Han Kang
»Die Vegetarierin« von Han Kang

Yeong-Hye ist eine zwar leidenschaftslose, aber pflichtbewusste Hausfrau, laut ihrem Ehemann an Durchschnittlichkeit kaum zu übertreffen. Doch die angenehme Eintönigkeit ihrer Ehe wird jäh gefährdet, als sie beschließt, kein Fleisch mehr zu essen, und alle tierischen Produkte aus dem Haus entfernt. Yeong-Hyes passive Rebellion nimmt im Laufe der Zeit immer groteskere Ausmaße an: Sie fängt an, sich in der Öffentlichkeit zu entblößen und von einem Leben als Pflanze zu träumen. Bis ihre gesamte Familie sich gegen sie wendet.

Details: Gebundene Ausgabe, 190 Seiten. Übersetzt von Ki-Hyang Lee. Mit Lesebändchen, Schutzumschlag und einem exklusiven Nachwort von Volker Weidermann.

DIE AUTORIN

Han Kang, 1970 geboren, ist die wichtigste literarische Stimme Koreas. 1993 debütierte sie als Dichterin, seitdem erschienen zahlreiche Romane. Für »Die Vegetarierin« erhielt sie gemeinsam mit ihrer Übersetzerin 2016 den Man Booker International Prize und wurde daraufhin auch international sehr erfolgreich. Derzeit lehrt sie kreatives Schreiben am Kulturinstitut Seoul.

 

»Mein Vater aus Paris« von Antonio Skármeta
»Mein Vater aus Paris« von Antonio Skármeta

Lehrer Jacques lebt in einem kleinen chilenischen Dorf; abends übersetzt er französische Gedichte. Sein Vater, ein Franzose, ist schon früh aus Sehnsucht Hals über Kopf nach Paris zurückgekehrt – so erzählt es seine Mutter. Jacques hingegen sehnt sich nach der schönen Nachbarin Teresa. Als er sich ihr nähert, holt ihn das Geheimnis seines französischen Vaters ein, und er erfährt von dessen großem Opfer.

Details: Gebundene Ausgabe, 96 Seiten. Übersetzt von Stefanie Gerhold. Mit Lesebändchen, Schutzumschlag und einem exklusiven Nachwort von Burkhard Müller.

DER AUTOR

Antonio Skármeta, geboren 1940 in Chile, ist einer der bekanntesten Autoren Südamerikas. 1973 verließ er seine Heimat und lebte viele Jahre im Exil in Berlin. Dorthin kehrte er 2000 als Botschafter seines Landes für drei Jahre zurück. Sein literarischer Welterfolg »Mit brennender Geduld« wurde auch als Film »Il Postino« zur Legende. Der Autor lebt heute in Santiago de Chile.

»Die Unvollkommenheit der Liebe« von Elizabeth Strout
»Die Unvollkommenheit der Liebe« von Elizabeth Strout

Als Lucy eine längere Zeit im Krankenhaus verbringen muss, erhält sie Besuch von ihrer Mutter, die sie jahrelang nicht mehr gesehen hat. Zunächst ist sie überglücklich, doch während ihre Mutter Geschichten aus der Heimat erzählt und die Verbindung zwischen den beiden scheinbar wieder stärker wird, kommen Erinnerungen hoch, die Lucy längst hinter sich gelassen zu haben glaubte.

Details: Gebundene Ausgabe, 176 Seiten. Übersetzt von Sabine Roth. Mit Lesebändchen, Schutzumschlag und einem exklusiven Nachwort von Ulrich Rüdenauer.

DIE AUTORIN

Elizabeth Strout wurde 1956 in Portland, Maine, geboren und zählt zu den großen amerikanischen Erzählstimmen der Gegenwart. Für ihren Roman »Mit Blick aufs Meer« erhielt sie 2009 den Pulitzerpreis, »Die Unvollkommenheit der Liebe« war für den Man Booker Prize nominiert. 2022 wurde sie in Hamburg mit dem Siegfried Lenz Preis ausgezeichnet. Elizabeth Strout lebt in Maine und in New York City.

»Vom Ende einer Geschichte« von Julian Barnes
»Vom Ende einer Geschichte« von Julian Barnes

Wie sicher ist Erinnerung, wie unveränderlich die eigene Vergangenheit? Tony Webster muss lernen, dass Geschehnisse, die lange zurückliegen und von denen er glaubte, sie nie mehr hinterfragen zu müssen, ganz anders gewesen sein können. Denn eine überraschende Erbschaft weckt nach Jahrzehnten Zweifel an den vermeintlich sicheren Tatsachen der eigenen Biografie, und alles Erlebte scheint plötzlich auf tönernen Füßen zu stehen.

Details: Gebundene Ausgabe, 185 Seiten. Übersetzt von Gertraude Krueger. Mit Lesebändchen, Schutzumschlag und einem exklusiven Nachwort von Peter Kümmel.

DER AUTOR

Julian Barnes, 1946 in Leicester geboren, arbeitete nach dem Studium moderner Sprachen als Lexikograf und als Journalist. Für seine zahlreichen Romane erhielt er viele internationale Literaturpreise, unter anderem 2011 den Man Booker Prize für »Vom Ende einer Geschichte«. Julian Barnes lebt in London.

»Ein ganzes Leben« von Robert Seethaler
»Ein ganzes Leben« von Robert Seethaler

Andreas Egger verbringt fast sein ganzes Leben im selben Alpental. Als Kind von einem Bauern in Pflege genommen, wächst er zu einem gestandenen Hilfsknecht heran, baut mit an den ersten Bergbahnen, die auch Elektrizität und damit Licht ins Tal bringen, und wird später Fremdenführer. Obwohl seine Lebensgeschichte keine großen Höhepunkte birgt und er nur bedingt zum klassischen Romanhelden taugt, zeigt sein Leben eine Selbstverständlichkeit und Selbst-Übereinstimmung voller Würde, wie sie sich viele moderne Menschen wünschen.

Details: Gebundene Ausgabe, 176 Seiten. Mit Lesebändchen, Schutzumschlag und einem exklusiven Nachwort von Thomas E. Schmidt.

DER AUTOR

Robert Seethaler, geboren 1966 in Wien, ist ein vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und Drehbuchautor. Seine Romane »Der Trafikant« (2012) und »Ein ganzes Leben« (2014) wurden zu großen internationalen Publikumserfolgen. Robert Seethaler lebt in Wien und Berlin.

»Der Liebhaber« von Marguerite Duras
»Der Liebhaber« von Marguerite Duras

Ein 15-jähriges Mädchen, das als Mitglied der französischen Kolonialgesellschaft in Indochina, dem heutigen Vietnam, aufgewachsen ist, begegnet auf einer Mekong-Fähre einem zwölf Jahre älteren, reichen Chinesen. Als Erwachsene erzählt sie von der Affäre mit diesem Mann, die damals ihren Ursprung nahm, und beleuchtet gleichzeitig die Persönlichkeit ihrer Mutter und ihrer Brüder und die Machtbeziehungen, die sie umgeben.

Details: Gebundene Ausgabe, 160 Seiten. Übersetzt von Ilma Rakusa. Mit Lesebändchen, Schutzumschlag und einem exklusiven Nachwort von Thomas E. Schmidt.

DIE AUTORIN

Marguerite Duras, geboren 1914 und aufgewachsen in der ehemaligen französischen Kolonie Gia Dinh, im heutigen Vietnam, lebte und arbeitete ab ihrem 18. Lebensjahr in Frankreich. Sie schrieb nicht nur zahlreiche Romane, sondern verfasste auch Theaterstücke, Drehbücher und trat als Filmregisseurin in Erscheinung. Ihr erzählerisches Werk ist stark autobiografisch geprägt, so auch der Roman »Der Liebhaber«, für den sie 1984 den Prix Goncourt erhielt. Marguerite Duras starb 1996 in Paris.

»Der Platz« von Annie Ernaux
»Der Platz« von Annie Ernaux

Annie Ernaux erzählt von ihrem Vater, der – um die Jahrhundertwende geboren – früh von der Schule abgehen musste und zunächst Bauer, dann Besitzer eines kleinen Lebensmittelladens war. Sein Leben ist auch die Geschichte vom gesellschaftlichen Aufstieg ihrer Eltern und von der Angst, wieder in die Unterschicht abzurutschen. Und obwohl der Vater stolz ist auf seine kluge Tochter, die sogar eine höhere Schule besuc ht und sozial weiter aufsteigt, entfremden die beiden sich voneinander. Für die Tochter entsteht ein Konflikt zwischen Zuneigung und Scham, Zugehörigkeit und Entfremdung.

Details: Gebundene Ausgabe, 112 Seiten. Übersetzt von Sonja Finck. Mit Lesebändchen, Schutzumschlag und einem exklusiven Nachwort von Iris Radisch.

DIE AUTORIN

Annie Ernaux, geboren 1940, bezeichnet sich als »Ethnologin ihrer selbst«. Sie ist eine der bedeutendsten französischsprachigen Schriftstellerinnen unserer Zeit, ihre zwanzig Romane sind von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeiert worden. Annie Ernaux hat für ihr Werk zahlreiche Auszeichnungen erhalten, zuletzt 2022 den Nobelpreis für Literatur.

»Jugend« von Tove Ditlevsen
»Jugend« von Tove Ditlevsen

Kopenhagen in den 1930er-Jahren: »Ein Mädchen kann nicht Dichter werden«, hat der Vater zu Tove gesagt. Doch mit 14 Jahren verlässt sie die Schule, arbeitet als Dienstmädchen und Bürogehilfin und folgt nebenbei ihrem Drang zur Literatur. Der Antiquar Krogh leiht ihr immer wieder Bücher und bestärkt sie in ihrer Leidenschaft. Als sie mit 17 von zu Hause auszieht, stürzt sie sich ins Leben, genießt ihre Frei heit und erhält tatsächlich die Möglichkeit, ein eigenes Buch zu veröffentlichen. Jugend zeichnet das Porträt einer jungen Frau, die furchtlos und entschieden ins Leben zieht.

Details: Gebundene Ausgabe, 176 Seiten. Übersetzt von Ursel Allenstein. Mit Lesebändchen, Schutzumschlag und einem exklusiven Nachwort von Maja Beckers.

DIE AUTORIN

Tove Ditlevsen, geboren 1917 in Kopenhagen, galt lange Zeit als Schriftstellerin, die nicht in die literarischen Kreise ihrer Zeit passte. Sie stammte aus der Arbeiterklasse und schrieb offen über die Höhen und Tiefen ihres Lebens. Heute gilt sie als eine der großen literarischen Stimmen Dänemarks. Die »Kopenhagen-Trilogie« mit den drei Bänden »Kindheit«, »Jugend« und »Abhängigkeit« ist ihr zentrales Werk; sie erscheint in über dreißig Sprachen und wird international als große Wiederentdeckung gefeiert. Tove Ditlevsen starb 1976 in Kopenhagen.

»Chronik eines angekündigten Todes« von Gabriel García Márquez
»Chronik eines angekündigten Todes« von Gabriel García Márquez

Ein ganzes Dorf feiert Hochzeit. Es ist ein rauschendes Fest, doch noch in der Nacht schickt der Bräutigam die Braut zurück ins Elternhaus: Sie war nicht mehr unberührt. Um die befleckte Ehre ihrer Schwester wiederherzustellen, ziehen ihre Brüder noch in derselben Nacht mit geschliffenen Messern los, um den »Schuldigen« umzubringen. Und das ganze Dorf sieht zu.

Details: Gebundene Ausgabe, 160 Seiten. Übersetzt von Curt Meyer-Clason. Überarbeitet von Dagmar Ploetz. Mit Lesebändchen, Schutzumschlag und einem exklusiven Nachwort von Florian Eichel.

DER AUTOR

Gabriel García Márquez, geboren 1927 in Aracataca, Kolumbien, arbeitete nach dem Jurastudium zunächst als Journalist und hat im Laufe seines Lebens ein umfangreiches erzählerisches und journalistisches Werk geschaffen. Seit der Veröffentlichung seines Romans »Hundert Jahre Einsamkeit« 1967 gilt er als einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Schriftsteller der Welt. 1982 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Gabriel García Márquez starb 2014 in Mexico City.

99,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Vorrätig.
Lieferzeit ca. 1-2 Tage
Art.Nr.: 44853
Kostenloser Geschenkservice
Empfehlung
Die 9 besten kurzen Romane der modernen Weltliteratur
Purer Lesegenuss
auf maximal 190 Seiten
Exklusive, neu verfasste Nachworte
von ZEIT-Autorinnen und -Autoren
Handliches Format in edler Ausstattung:
Hardcover (11,5 x 19 cm) mit Schutzumschlag und Lesebändchen im attraktiven Schuber
2 Bewertungen
5 von 5 Sternen
Sehr zufrieden
Tolle Zusammenstellung! Freue mich richtig drauf die 9 Bücher zu lesen
Tolle Idee
Was für eine Super-Idee, und dann noch so schön aufgemacht. Die Bücher sind richtig schön im Format und auch die Autoren finde ich toll. Auch, wenn ich sonst auch gerne dicke Bücher mag :-)
Bewertung verfassen
Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt mit uns sowie anderen Kundinnen und Kunden.
Ihre Sternewertung


Warenkorb