Schließen
Konto
Neu
Wohnen
Bücher
Kunst
Uhren & Schmuck
Wein & Feinkost
Taschen & Accessoires
Kinder
Geschenke
ZEIT Kiosk
Manufakturen

Ein gigantischer Tsunami begräbt am zweiten Weihnachtstag 2004 mehr als 200.000 Menschen; der Ausbruch des Vulkans Tambora verfinstert 1815 den Himmel, führt weltweit zu Missernten und Hungersnöten; die Pest rafft im Mittelalter ein Drittel der Bevölkerung Europas dahin. Katastrophen bringen Tod, Zerstörung, unermessliches Leid – und doch sind sie von einer Kraft, die Neues schaffen kann. Katastrophen gehören zu den Momenten, in denen die Zukunft ihre Richtung ändert. Das unterscheidet sie von »Unglücken « oder »Krisen«, nach denen man bald zur Tagesordnung übergeht. Das griechische strophe bedeutet »plötzliche Wendung« – ins Tragische, aber auch in eine neue, andere Welt. Oft spornt der Schrecken die Überlebenden an, altes Denken zu entsorgen, Ursachen zu erforschen und Vorsorge zu treffen.

Das Erdbeben, das 1755 das prächtige Lissabon vernichtete, war ein solches Fanal: Es erschütterte endgültig den Glauben, Gott strafe mit Heimsuchungen dieser Art die Verderbtheit der Menschen. Warum sollte sein Zorn ausgerechnet die treuen Jünger der Inquisition treffen, die streng über den rechten Glauben wachten? An Allerheiligen, dem Tag des Bebens, wartete in Lissabon auf Juden und »Ketzer« der Scheiterhaufen. »Das wird die Menschen lehren«, schrieb Voltaire nach dem Beben, »nicht ihresgleichen zu verfolgen, denn während einige heilige Schurken einige Fanatiker verbrennen, verschlingt die Erde die einen wie die anderen.« Die Abkehr von der Idee des göttlichen Strafgerichts war die eigentliche Geburt der »Naturkatastrophe«. Fortan konnten Menschen solches Unheil erforschen und sich wappnen, ohne Gott ins Handwerk zu pfuschen.

Dieses Heft erzählt von den Schrecken und von der Erneuerungskraft der Katastrophen: vom großen Brand Roms, dem ein planvoller Wiederaufbau folgt; von der Grausamkeit der Pest, die das Ende des Mittelalters einläutet; von den menschengemachten Verheerungen des Dreißigjährigen Krieges, die den Glaubenseifer auf dem Schlachtfeld entlarven; von der Spanischen Grippe, die einen Ausbau des Gesundheitswesens bewirkt. Womöglich ist auch die Corona-Pandemie ein Wendepunkt. Aber in welche Richtung? Unser Heft zeigt, wie in dunklen Zeiten gesellschaftliche Solidarität schwinden – oder das Vertrauen in den Staat wachsen kann. Um einer anderen gegenwärtigen Gefahr zu entgehen, hilft es allerdings nicht, sie auszusitzen und die Folgen abzuwarten. Die Wende muss kommen – sonst wird aus dem Klimawandel die Klimakatastrophe.

 

Themen im Heft:

  • Zeitenwender: Katastrophen sind Schwellen der Menschheitsgeschichte 
  • Das nasse Grab: Vom Untergang der Insel Strand in den Sturmfluten der Nordsee
  • Eissturm oder Hitzebombe: Eine kleine Geschichte der Klimaszenarios 
  • Katastrophe im Kopf: Die biblische Idee der Apokalypse prägt unser Denken bis heute 

Sie können ZEIT GESCHICHTE auch im Klassensatz bestellen und von den günstigen Rabatten von bis zu 50 % profitieren.

7,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Vorrätig.
Lieferzeit ca. 3-4 Tage
Art.Nr.: 34172
Persönliche Beratung:
+49 (0) 40 32 80 101
30 Tage Rückgaberecht:
Damit Sie alle Zeit der Welt haben
Kostenlose Retoure:
Wir übernehmen die Rücksendekosten
13 Bewertungen
4.84615 von 5 Sternen
Sehr gut
Sehr gut
Immer wieder!
Lieferung hat etwas gedauert und leider hat der Postbote das Paket in den Briefkasten „gestopft“, so dass die Zeitschrift etwas kaputt war! Aber sonst alles gut!
Mit Lieferung und Produkt bin ich zufrieden.
Das Produkt entspricht meinen Erwartungen.
Sehr interessant und lesenswert!
Das Produkt gefällt mir gut. Ich habe viele Fakten dazu gelernt, die mir so noch nicht bekannt waren. Am interessanten fand ich den Artikel über die spanische Grippe. Dieses Heft hat mich mal wieder dazu gebracht, mehr über unsere Vergangenheit nachzudenken.
Ein Heft, das sich auch sehr gut zum Verschenken eignet.
Dieses Heft hat mich besonders fasziniert. Ich habe neue Themen entdeckt, z. B. das untergegangene Rungholt. Daraufhin konnte ich mich über Internet gleich noch weiterinformieren.
Weiter so!
Danke, bestens angekommen und sehr geschätzt. Dient der Eigenlektüre.
Sehr gute Dokumentation.
Sehr gute Dokumentation.
Abwicklung und Rechnungstellung - alles optimal
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mir meinen Titel (Katastrophen) bewußt ausgesucht Es ist ein gut aufgebautes und geschriebenes Heft. Das Formale: die schnelle Zustellung, die Rechnungsstellung etc. ist vorbildlich gewesen. Wenn ich wieder einen Titel entdecke, der mich interessiert, werde ich wieder dabei sein. Die Rechnung habe ich bereits angewiesen. Herzlichen Dank Knut Ismer
Alles in Ordnung. Der bestellte Artikel wurde
Alles in Ordnung. Der bestellte Artikel wurde zeitnah geliefert. Am Preis-Leistungs-Verhältnis habe ich nichts zu bemängeln.
Geschichte mal anders dargestellt.
Die Broschüren aus der Reihe ZEITGeschichte sind immer wieder lesenswert. Gut recherchierte Themen zu besonderen Anlässen. Das gilt auch für das Heft "Katastrophen".
Schnelle Lieferung , informatives Heft
Preis/Leistung ok,
Sehr informativ
Sehr informativ
Tolle Aufsätze und tolle Reflexionsanregungen sowie „spannende
Tolle Aufsätze und tolle Reflexionsanregungen sowie „spannende Katastrophen“.
Bewertung verfassen
Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt mit uns sowie anderen Kundinnen und Kunden.
Ihre Sternewertung


Warenkorb