Schließen
Konto
Neu
Wohnen
Bücher
Kunst
Uhren & Schmuck
Wein & Feinkost
Taschen & Accessoires
Kinder
Geschenke
ZEIT Kiosk
Manufakturen

Die geopolitische Bedeutung Seltener Erden, eine Superwaffe aus hochverdichteten Elementarteilchen oder bakterienfressende Viren – in den 7 Bänden der neuen ZEIT-Edition »Wissenschafts-Thriller« paart sich Nervenkitzel mit aktueller Forschung. Lassen Sie sich von packenden Thrillern fesseln und genießen Sie die Spannung zwischen Fakt und Fiktion.

Ob Neurologie, Physik oder Biologie – das Spektrum ist breit und die Themen sind außerordentlich aktuell. Ist die Gentechnik wirklich schon so weit, wie Jens Lubbadehs Thriller »Neanderthal« suggeriert, und steht die Rückkehr der Neandertaler bald bevor? Der im Herbst 2022 an Svante Pääbo verliehene Nobelpreis für Physiologie zeigt die Nähe des Stoffes zur Forschung. Oder müssen wir uns auf ein massenhaftes Artensterben wie in Uwe Laubs Pageturner »Leben« einstellen – und wäre die Menschheit wirklich in der Lage, ein Heilmittel dafür zu erfinden?

Die 7 Thriller bieten nicht nur packenden Lesestoff, sondern enthalten zusätzlich einen exklusiven Anhang der ZEIT-Redaktion, der die Fakten hinter der Geschichte analysiert und ihr Thema ausleuchtet.

Nicht nur farblich ist die neue ZEIT-Edition ein Hingucker, sondern auch hochwertig ausgestattet im Festeinband mit Schutzumschlag und Lesebändchen. Der attraktive Schuber macht sie außerdem zu einem idealen Geschenk für alle Fans intelligenter Thriller.

Haben Sie starke Nerven? Dann sichern Sie sich jetzt diese außergewöhnliche Edition!

Übrigens: Diese Edition ist die Fortsetzung der erfolgreichen »Wissenschafts-Thriller«-Edition aus dem Jahr 2020, die bereits ausverkauft ist. Wenn diese Thriller Sie begeistert haben, werden Sie auch von den neu ausgewählten Bänden gefesselt sein. Beide Editionen können unabhängig voneinander gelesen werden.

Genre
Belletristik/Krimis, Thriller, Spionage
Sprache
Deutsch
»Quantum. Tödliche Materie« von Patrick Illinger
»Quantum. Tödliche Materie« von Patrick Illinger

Medizin
Dem georgischen Wissenschaftler Georgy Anasias ist eine Sensation gelungen: Er hat Therapien gegen die zwölf gefährlichsten multiresistenten Bakterien der Welt entwickelt. Doch bevor er seine Forschung veröffentlichen kann, wird er ermordet. Zuvor gelingt es ihm, der Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg wichtige Daten und Proben seiner Arbeit zukommen zu lassen. Doch Anasias’ Mörder geben nicht auf und versuchen mit allen Mitteln, die Ergebnisse an sich zu reißen. Eine gefährliche Jagd beginnt.

Mit »Probe 12« ist den Autorinnen Kathrin Lange und Susanne Thiele ein spannender Medizin-Thriller gelungen, der das Risiko multiresistenter Bakterien erschreckend anschaulich macht. ZEIT-Autor Jan Schweitzer geht in seinem Nachwort auf die medizinischen Hintergründe der Geschichte ein.

Gebundene Ausgabe, 430 Seiten. Mit Lesebändchen und Schutzumschlag.

DIE AUTORINNEN
Kathrin Lange wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied beim PEN und bei den International Thriller Writers und schreibt Romane für Erwachsene und Jugendliche.

Susanne Thiele ist Leiterin der Presse- und Kommunikationsstelle des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung in Braunschweig. Außerdem schreibt die studierte Mikrobiologin und Biochemikerin für verschiedene Tageszeitungen und Journale.

»Probe 12« von Kathrin Lange & Susanne Thiele
»Probe 12« von Kathrin Lange & Susanne Thiele

Medizin
Dem georgischen Wissenschaftler Georgy Anasias ist eine Sensation gelungen: Er hat Therapien gegen die zwölf gefährlichsten multiresistenten Bakterien der Welt entwickelt. Doch bevor er seine Forschung veröffentlichen kann, wird er ermordet. Zuvor gelingt es ihm, der Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg wichtige Daten und Proben seiner Arbeit zukommen zu lassen. Doch Anasias’ Mörder geben nicht auf und versuchen mit allen Mitteln, die Ergebnisse an sich zu reißen. Eine gefährliche Jagd beginnt.

Mit »Probe 12« ist den Autorinnen Kathrin Lange und Susanne Thiele ein spannender Medizin-Thriller gelungen, der das Risiko multiresistenter Bakterien erschreckend anschaulich macht. ZEIT-Autor Jan Schweitzer geht in seinem Nachwort auf die medizinischen Hintergründe der Geschichte ein.

Gebundene Ausgabe, 430 Seiten. Mit Lesebändchen und Schutzumschlag.

DIE AUTORINNEN
Kathrin Lange wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied beim PEN und bei den International Thriller Writers und schreibt Romane für Erwachsene und Jugendliche.

Susanne Thiele ist Leiterin der Presse- und Kommunikationsstelle des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung in Braunschweig. Außerdem schreibt die studierte Mikrobiologin und Biochemikerin für verschiedene Tageszeitungen und Journale.

»Neanderthal. Die Jagd ist eröffnet« von Jens Lubbadeh
»Neanderthal. Die Jagd ist eröffnet« von Jens Lubbadeh

Genetik
Deutschland in der nahen Zukunft: Durch Genmanipulationen und Selbstoptimierung gibt es kaum noch Krankheiten oder Suchtprobleme – wer von der Norm abweicht, macht sich verdächtig. Als eines Tages im Neandertal Überreste von seltsam aussehenden Leichen gefunden werden, kommt der gehörlose Anthropologe Max Stiller zu einer unglaublichen Erkenntnis: Die Knochen stammen von Neandertalern – doch sie sind keine dreißig Jahre alt. Eine gefährliche Suche nach der Wahrheit beginnt.

Jens Lubbadeh kombiniert auf gekonnte Weise die erschreckende Vision einer Gesellschaft im Gesundheitswahn mit der Entwicklungsgeschichte des Menschen und seines Cousins, des Neandertalers. ZEIT-Autor Stefan Schmitt analysiert in seinem Nachwort, welche der wissenschaftlichen Annahmen des Buches Fakt und welche Fiktion sind.

Gebundene Ausgabe, 431 Seiten. Mit Lesebändchen und Schutzumschlag.

DER AUTOR
Jens Lubbadeh ist freier Journalist und hat bereits für die ZEIT und die »NZZ« sowie für viele weitere Print- und Digitalmedien geschrieben. Für seine journalistische Arbeit wurde er mit dem Herbert Quandt Medien-Preis ausgezeichnet. Jens Lubbadeh hat außerdem mehrere Science-Thriller veröffentlicht.

»Heavy. Tödliche Erden« von Carla Mori
»Heavy. Tödliche Erden« von Carla Mori

Geologie
Seltene Erden sind begehrt – und manchmal tödlich. In Köln stirbt ein Forscher, der an einer neuen Methode zur Aufspürung dieser Metalle gearbeitet hat. Wurde der Geologe aus familiären Gründen ermordet? Oder damit seine Forschungserkenntnisse nicht publik werden? Kommissarin Hannah Franckh übernimmt die Ermittlungen, die nach China und in die USA zu führen. Dabei gerät sie ins Visier skrupelloser Interessenvertreter aus Politik und Wirtschaft – auch ihr eigenes Leben ist bald nicht mehr sicher.
Mit »Heavy« greift Carla Mori ein hochaktuelles Thema auf und verwebt es gekonnt mit einem facettenreichen Thriller-Plot. ZEIT-Autorin Petra Pinzler geht in ihrem Nachwort den realen und den fiktionalen Hintergründen des Buches nach.


Gebundene Ausgabe, 271 Seiten. Mit Lesebändchen und Schutzumschlag.

DIE AUTORIN
Carla Mori ist das Pseudonym der deutschen Autorin Bärbel Böcker. Sie ist Sinologin, Publizistin und Germanistin und hielt sich in den 1980er-Jahren mehrfach zu Studienzwecken in Südostasien auf. Nach ihrer Rückkehr arbeitete sie als Redaktionsmitglied für die Wirtschaftsfachzeitschrift »China-Handel«. Seit Mitte der 1990er-Jahre ist Bärbel Böcker Mitinhaberin einer Kölner Film-, Fernseh- und Videoproduktions-GmbH.

»Fiona. Das tiefste Grab« von Harry Bingham
»Fiona. Das tiefste Grab« von Harry Bingham

Archäologie
Als in Wales eine Archäologin mit drei antiken Speerspitzen in der Brust und ohne Kopf gefunden wird, wittert Ermittlerin Fiona Griffiths instinktiv einen Bezug zu deren Forschungsgebiet: der Artus-Sage. Denn was wäre, wenn es König Artus wirklich gegeben hätte und sein legendäres Schwert gefunden würde? Es würde seinen Finder vermutlich unsagbar reich machen. Fiona beginnt auf ganz unkonventionelle Art zu ermitteln und kommt nach und nach einer Verschwörung von Artus-Fanatikern auf die Spur, die vor keinem Mittel zurückschrecken.

Harry Bingham hat einen meisterhaften Thriller geschrieben, der die Leserinnen und Leser tief in archäologische Methoden eintauchen lässt. ZEIT-Autor Tobias Gohlis geht in seinem Beitrag auf die literarische Qualität dieses erfrischend ungewöhnlichen Krimis ein.

Gebundene Ausgabe, 437 Seiten. Übersetzt von Andrea O'Brien und Kristof Kurz. Mit Lesebändchen und Schutzumschlag.

DER AUTOR
Harry Bingham ist gebürtiger Londoner. Er studierte in Oxford Politik und Wirtschaft, beschäftigte sich danach mit dem ökonomischen Wiederaufbau Osteuropas und brach schließlich eine Karriere bei der Bank J.P. Morgan ab, um Bücher zu schreiben. Seine Thriller um die einzigartige Fiona Griffiths aus Cardiff erregen international Aufmerksamkeit und wurden in Großbritannien Vorlage einer Fernsehserie.

»Leben« von Uwe Laub
»Leben« von Uwe Laub

Biologie
Weltweit verenden riesige Tierpopulationen an einer unbekannten Krankheit. Gleichzeitig erkrankt der junge Pharmareferent Fabian Nowack an einer seltenen Form der Progerie – er altert in rasendem Tempo. In der Hoffnung auf Heilung nimmt er als Testperson an einem medizinischen Forschungsprojekt teil. Doch dabei stößt Fabian auf Hinweise, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Massentiersterben und seiner Krankheit geben könnte, an der mehr und mehr Menschen leiden – und sterben. Der Fortbestand der Menschheit ist bald nicht mehr sicher.

Uwe Laub hat mit »Leben« einen brisanten Thriller geschrieben, der vor Augen führt, wie vernetzt die Menschheit mit der Natur ist und wie erschreckend schnell sich auch unser Aussterben vollziehen könnte. Die ZEIT-Autoren Bernd Ulrich und Fritz Habekuß gehen in ihrem Beitrag auf das sechste Massenartensterben der Erdgeschichte ein, das bereits begonnen hat.

Gebundene Ausgabe, 304 Seiten. Mit Lesebändchen und Schutzumschlag.

DER AUTOR
Uwe Laub arbeitete zunächst an der Deutschen Terminbörse, bevor er mehrere Jahre lang im Pharma-Außendienst tätig war. Seit 2010 ist Laub in diesem Bereich selbstständig. 2013 erschien sein erster Wissenschafts-Thriller.

»Die Schlafwandlerin« von Ingolf Hirth
»Die Schlafwandlerin« von Ingolf Hirth

Neurologie
Marlene Lukaci leidet seit ihrer Kindheit an Schlafwandeln. Als sie eines Morgens aufwacht und neben sich ihren erstochenen Mann findet, hat sie einen schrecklichen Verdacht: Hat sie ihren eigenen Mann getötet? Alle Indizien deuten darauf hin. Die Neurologin Renée Döring soll herausfinden, wie zurechnungsfähig Marlene zum Tatzeitpunkt war und ob das überhaupt möglich wäre: schlafend einen Mord zu begehen.

Rudolf Hirth hat einen packenden Thriller geschrieben, der die Leserinnen und Leser in die spannende Welt der Neurologie und des Schlafs einführt. ZEIT-Autorin Nike Heinen analysiert in ihrem Nachwort, was an der Geschichte aus wissenschaftlicher Sicht Fakt und was Fiktion ist.

Gebundene Ausgabe, 188 Seiten. Mit Lesebändchen und Schutzumschlag.

DER AUTOR
Ingolf Hirth ist gelernter Krankenpfleger und promovierter Neurobiologe. Während seiner Dienstreisen begann er die Abende im Hotel zu nutzen, um erste Kurzgeschichten zu schreiben. Heute liegt sein Schwerpunkt auf Medizinkrimis und Wissenschafts-Thrillern.

89,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Vorrätig.
Lieferzeit ca. 1-2 Tage
Art.Nr.: 44355
Kostenloser Geschenkservice
Empfehlung
Nervenkitzel trifft Wissenschaft:
7 anspruchsvolle Thriller, die sich unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Fachgebieten widmen
Breites Themenspektrum
von Medizin bis Physik
Hochwertige Ausstattung:
7 Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen im Schuber
Besonderes ZEIT-Extra:
Jeder Band enthält eine exklusive Thriller-Analyse der ZEIT-Redaktion
2 Bewertungen
5 von 5 Sternen
Super Geschenk!
Ich hatte die Edition meinem Mann geschenkt und nun auch schon einige Thriller gelesen. Die Bandbreite der Themen ist toll und die Nachworte zu den wissenschaftlichen Hintergründe sehr interessant. Kann ich nur weiterempfehlen!
Guter Stoff
Das ist schon meine zweite Thrillerbox vpn der Zeit und auch diese hier enthält wirklich gute Bücher. Bin sehr zufrieden.
Bewertung verfassen
Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt mit uns sowie anderen Kundinnen und Kunden.
Ihre Sternewertung


Warenkorb