WELTKUNST 185/21 Wiener Moderne und die Sammlung Leopold

Yayoi Kusamas kosmische Werke und Bénédicte Savoy im Gespräch
11,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Jetzt vorbestellen!

  • 40834
WELTKUNST 185/21 Wiener Moderne und die Sammlung Leopold

In der Juni-Ausgabe der WELTKUNST reisen wir nach Wien, begeben uns auf die Spuren der Wiener Moderne und werfen einen Blick hinter die Kulissen des Leopold Museums. Elisabeth Leopolds Mann baute die bedeutendste Privatsammlung der österreichischen Moderne auf. Bis heute engagiert sich die 95-jährige Powerfrau für das Museum. Yayoi Kusama begeistert mit ihren kosmischen Kunstwerken Menschen weltweit. Eine Retrospektive im Berliner Gropius Bau zeichnet nun ihren sechs Jahrzehnte währenden Weg zur populärsten lebenden Künsterlin nach. Bénédicte Savoy kämpft seit Jahren für die Rückgabe kolonialer Raubkunst. Wir sprechen mit ihr über Institutionen im Wandel und Afrikas unsterbliche Objekte.

Bewertungen (1)
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kundenbewertungen für
WELTKUNST 185/21 Wiener Moderne und die Sammlung Leopold
5 / 5 aus 1 Bewertung(en)

alles bestens.

ich bin mit Heft und Lieferung sehr zufrieden.

Zuletzt angesehen