Schließen
Konto
Neu
Wohnen
Bücher
Kunst
Uhren & Schmuck
Wein & Feinkost
Taschen & Accessoires
Kinder
Geschenke
ZEIT Kiosk
Manufakturen
ZEIT-Weinedition »Pfalz«

Eine Reise in die Pfalz fühlt sich beinahe mediterran an. Das liegt am Klima, der sanft hügeligen Landschaft, wo Zitronen, Mandeln, Datteln reifen, an der gelebten Gastfreundschaft der Pfälzer und an der Vielfalt, die sich im Rebsortenspiegel zeigt. Denn neben herausragenden Rieslingen sind hier auch Burgunder, Syrah oder Cabernet Franc in Topqualität zu Hause. Und das liegt wiederum an den Winzern, die ihr Handwerk verstehen und zu den ersten in Deutschland gehörten, die ihre Weine in Barriques Fässern auszubauen. Allen voran sei das Weingut Knipser zu nennen, deren Blauer Spätburgunder Teil des Pakets ist. Beim Spätburgunder sorgt auch Matthias Gaul regelmäßig für Furore und stellt im Paket einen erstklassigen Rosé vor. In den großen Rieslinglagen rund Forst oder den Kastanienbusch zeigen die Weingüter Georg Mosbacher und Dr. Wehrheim seit Generationen Ihr Können. Beim Weingut Kranz haben wir uns in den Weißburgunder verliebt, bei dem ambitionierten Familienbetrieb liegen die besten Lagen sogar direkt vor der Haustür. Und Jan Eymael vom Weingut Pfeffingen präsentiert in diesem Paket mit seinen Chardonnay  „SP“, eine besondere Selektion von über 30 Jahre alten Reben.

Im umfangreichen Weinmagazin zum Paket treffen Sie auf diese sechs prägenden Winzerpersönlichkeiten. Jeder produziert auf seine Weise, alle mit großer Sorgfalt und Respekt vor der Natur. Hier lernen Sie die Weinregion Pfalz kennen und finden viele Tipps für einen Besuch.

Riesling Rotstück trocken 2022 vom Weingut Dr. Wehrheim
Riesling Rotstück trocken 2022 vom Weingut Dr. Wehrheim

Dr. Wehrheim ist nicht irgendein Weingut. Seit vier Generationen zählt es zu den Superstars unter den Pfälzer Weinbetrieben. Die Arbeit im Einklang mit der Natur liegt hier besonders im Fokus, daher werden die Rebflächen alle biodynamisch bewirtschaftet. Der Riesling aus dem Paket wächst auf Rotschiefer und schmeckt saftig, würzig und sehr mineralisch.

Sensorik: Mittleres Zitronengelb, klare, feine Aromatik von Kräutern wie Melisse und etwas Thymian, Duft nach Grapefruit, Limette und etwas weißem Pfirsich, saftig am Gaumen, klare, feine Säure mit mineralischem Nachhall.

Weinbereitung: Die handgelesenen, gesunden Trauben werden entrappt, anschließend temperaturkontrolliert vergoren, es folgt klassischer reduktiver Ausbau im Stahltank.

Passt zu: Leichten gedünsteten Fischgerichten mit Kräutern, frischen Salatgerichten. Aber auch ein schöner Terrassenriesling für den puren Genuss.

  • Trauben: Riesling
  • Boden: Kennzeichnend für das »Rotliegende« sind die rötlichen Farben der Gesteine. Die Eisensalze des Bodens wurden oxidiert, sodass rote und braune Verbindungen mit einem hohen Schieferanteil entstanden. Der Boden ist sehr karg, die Pflanze bildet daher sehr kleine Beeren und ein weit verzweigtes Wurzelwerk.
  • Analyse: Alkohol 11,5 Vol.-%, Restzucker 3,8 g/l, Säure 6,5 g/l
  • Enthält Sulfite

 

Riesling trocken 2022 vom Weingut Georg Mosbacher
Riesling trocken 2022 vom Weingut Georg Mosbacher

»Uns ist es wichtig, die Terroir-Unterschiede und die Charakteristik der Lagen herauszuarbeiten, ohne daraus ein Dogma zu machen.« sagt Sabine Mosbacher-Düringer, die das Familienweingut seit 1993 leitet, einer Zeit in der Winzerinnen noch Raritäten waren. Mit Expertise und Qualitätsbewusstsein hat sie den Betrieb gemeinsam mit ihrem Mann erweitert und an der Spitze verankert. Die Rieslinge, die hier rund um Forst wachsen, sind elegant und klar, bereits der Gutswein begeistert durch seine Raffinesse.

Sensorik: Grüngelb im Glas, dazu leicht exotische Noten. Überrascht am Gaumen mit zusätzlicher feiner Würzigkeit. Enorm lebendig und animierend, dabei harmonisch und perfekt ausbalanciert. Trinkspaß pur, ein Pfälzer Riesling par excellence.

Weinbereitung: Nach der Handlese erfolgt die temperaturgeregelte Vergärung bei 18°C im Edelstahlgebinde, wo auch der weitere Ausbau stattfindet.

Passt zu: Gegrilltem Hühnchen, Spargelsalat, Gemüsequiche mit Kräutern – und mit seiner Frische und Spritzigkeit ist er auch als Aperitif zu genießen.

  • Trauben: Riesling
  • Boden: Der Gutsriesling ist eine Cuvée aus verschiedenen Rieslingtrauben gutseigener Weinberge rund um Forst. Die Reben wachsen auf Buntsandsteingeröll und lehmigem Sand.
  • Analyse: Alkohol 11,5 Vol.-%, Restzucker 5,8 g/l, Säure 8,3 g/l
  • Enthält Sulfite

 

Ungstein Chardonnay -SP- 2022 vom Weingut Pfeffingen
Ungstein Chardonnay -SP- 2022 vom Weingut Pfeffingen

Jan Eymael arbeitet in Pfeffingen in einer Gegend mit großer Weintradition. Bereits im Mittelalter wurden hier am Herrenberg Reben gepflanzt. »Man versucht ds zu bewahren. Aber gleichzeitig schauen wir nach vorn und ent- wickeln Neues«, sagt Eymael. »Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.« Fürwahr, hier entstehen erstaunliche Weine von höchster Qualität. So hat sich das Weingut international einen Namen mit der Rebsorte Scheurebe gemacht, die in allen Qualitätsstufen bombastische Ergebnisse liefert. Wir stellen in diesem Paket den Chardonnay „SP“ vor. Diese besondere Selektion wurde im Pfälzer Holzfass ausgebaut. Denn auch Nachhaltigkeit hat hier bereits Tradition.

Sensorik: Kraftvolles Gelb, feine Fruchtaromen, geröstete Nüsse und dezente Hefenoten im Duft. Am Gaumen dann kräftig und zugleich elegant und fein gebaut. Hocharomatische Textur mit schöner Cremigkeit und saftiger Fülle. Attraktive Frucht von Maracuja und Birne, auch Ananas, begleitet von subtilen Röstaromen. Langer Nachhall, rundum überzeugend.

Weinbereitung: Selektion ausschließlich der besten, hocharomatischen Trauben. Vergärung im Pfälzer Stückfass (1200 Liter), lange Lagerung auf der Feinhefe – »Sur Lie«.

Passt zu: Kalbsbraten, Maispoularde, auf der Haut gebratenem Weißfisch oder Lachs, Spinatknödeln.

  • Trauben: Chardonnay
  • Boden: Dieser Chardonnay wird aus den Trauben der Rebanlagen mit niedrigen Erträgen und tiefen Wurzeln gekeltert. Die Böden haben einen hohen Kalksteingehalt und bestehen aus Lößlehm.
  • Analyse: Alkohol 13 Vol.-%, Restzucker 0,5 g/l, Säure 4,4 g/l
  • Enthält Sulfite

 

Weißer Burgunder 2021 vom Weingut Kranz
Weißer Burgunder 2021 vom Weingut Kranz

Mit noch nicht einmal 20 Jahren stieg Boris Kranz im Jahr 1990 ins elterliche Weingut als Kellermeister ein – und ist heute einer der gefeierten Wein-Aufsteiger der Pfalz. Xaver der 23-jährige Sohn ist bereits heute voll mit eingebunden und wird den Betrieb mit hohem Anspruch auch an Nachhaltigkeit weiterführen. Hier wird biologisch gearbeitet und der Betrieb trägt das Fair Choice Siegel. Die Böden bieten hier direkt hinter dem Weingut ideale Standorte für alle Burgundersorten. Der Weißburgunder in diesem Paket ist saftig und elegant, er eignet sich auch ideal als Aperitiv.

Sensorik: Frische Struktur, Frucht erinnert an grüne Birne und reiferen Apfel, saftig, elegant, erfrischend, guter Trinkfluss.

Weinbereitung: Handlese und Selektion im biologisch zertifizierten Weinberg. Je nach Jahrgang variieren die Mengen, die jeweils im Edelstahltank und im großen Holzfass ausgebaut werden.

Passt zu: Gemüselasagne, weißem Spargel, leichten Pilzgerichten, Safranrisotto, gegrilltem hellem Fleisch.

  • Trauben: Weißer Burgunder
  • Boden: Die Gutsweinlagen erstrecken sich wie ein Gürtel östlich um die Tallagen der Kleinen Kalmit. Die Trauben wachsen auf Lößlehmböden mit moderatem Kalkgehalt.
  • Analyse: Alkohol 12,5 Vol.-%, Restzucker 2,3 g/l, Säure 6,7 g/l
  • Enthält Sulfite

 

Blauer Spätburgunder trocken 2018 vom Weingut Knipser
Blauer Spätburgunder trocken 2018 vom Weingut Knipser

»Wir machen einfach den Wein, der uns Spaß macht. Und was wir nicht trinken können, verkaufen wir.« Mit diesem sympathischen Understatement samt verschmitztem Lächeln kommt nicht etwa der Gründer eines kleinen Garagenwein-Start-ups daher. Sondern das hochdekorierte Familienweingut Knipser mit den Brüdern Werner und Volker die bereits in den 80er Jahren zu den Barrique Pionieren zählten,  Werners Sohn Stephan ist heute Teil des erfolgreichen Trios. Wichtig ist den Dreien, dass ihre Weine Zeit zum Reifen erhalten und so präsentieren Sie in diesem Paket einen 2018er Spätburgunder als aktuellen Jahrgang: Eleganz, Finesse, reife Früchte– alles drin!

Sensorik: Spätburgunder-Gutswein, komponiert aus Trauben verschiedener Weinberge rund um Laumersheim. Selektive Handlese, klassische Maischegärung, 18 Monate Ausbau in mehrfach gebrauchten Barriques. Im Duft Aromen von roten Beeren und Kirsche. Feiner Burgunder mit guter Struktur und vielschichtigem Geschmack nach Himbeere, Kirsche sowie einem Hauch Zigarrenkiste und Espressopulver.

Weinbereitung: Selektive Handlese, klassische Maischegärung. Danach 18 Monate Ausbau in mehrfach gebrauchten Barriques.

Passt zu: Pasta mit Ragout, Antipasti, gegrilltem Schweinefleisch, Wildbratwurst, geschmortem Kaninchen, Fasan aus dem Ofen, leicht gereiftem Käse, Ofengemüse.

  • Trauben: Spätburgunder
  • Boden: Der Gutswein wird aus Trauben von Weinbergen rund um Laumersheim »komponiert«. Hier begegnen sich Kalk und Kiesel.
  • Analyse: Alkohol 13,5 Vol.-%, Restzucker 5,3 g/l, Säure 5,8 g/l
  • Enthält Sulfite

 

Le Grand Rosé 2022 vom Weingut Matthias Gaul
Le Grand Rosé 2022 vom Weingut Matthias Gaul

Schon dreimal wurde das Weingut bereits Sieger beim deutschen Rotweinpreis und kürzlich bekam Matthias Gaul den vierten Stern im Vinum Weinguide 2023, Vinum verlieh Matthias Gaul auch den Titel »King of Pinot«.. Für Matthias Gaul und seinen Kellermeister und Sparringspartner Tobias Müller , ist die Gegend rund um Asselheitm eine fantastische Spielwiese. Die Weinberge sind voller Kalkstein und Lehms, sie bauten schon Chardonnay an, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, schufen Rieslinge, Grauburgunder, Spätburgunder mit Charakter und Tiefgang. Der Grand Rosé aus der ZEIT-Weinedition ist ein exklusives Unikat aus dem Gaulschen Weinkeller.

Sensorik: Elegant und duftig mit schöner mineralischer Frische und verführe- rischer Frucht, die an Himbeere und Waldbeeren erinnert; wie eine Sommerbrise oder ein sommerlicher Flirt. Lebendig, aber zugleich harmonisch mit klarer Struktur.

Weinbereitung: Durch das Zurückschneiden der Triebe werden die Erträge reduziert. Die erste Selektion geschieht bereits bei der Lese im Weinberg. Dann folgt eine langsame Gärung in Edelstahltanks, wobei die Temperatur kontrolliert wird, daraufhin folgt die Lagerung auf der Feinhefe bis zur Füllung.

Passt zu: Gegrilltem Fisch und Fleisch, Ziegenkäse-Variationen, mediterraner Quiche mit Schafskäse oder Quiche mit asiatischen Köstlichkeiten. Aber auch gut als Aperitif.

  • Trauben: Pinot noir, Pinot Meunier
  • Boden: Die Reben wachsen auf steinigen Kalkböden rund um Asselheim.
  • Analyse: Alkohol 11,5 Vol.-%, Restzucker 6,7 g/l, Säure 5,8 g/l
  • Enthält Sulfite

 

69,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Vorrätig.
Lieferzeit ca. 1-2 Tage
Art.Nr.: 45222
Kostenloser Geschenkservice
Empfehlung
Persönliche Beratung:
+49 (0) 40 32 80 101
30 Tage Rückgaberecht:
Damit Sie alle Zeit der Welt haben
Kostenlose Retoure:
Wir übernehmen die Rücksendekosten
1 Bewertungen
5 von 5 Sternen
Empfehlenswert
Uns und unseren Gästen war es ein wahrer Genuss. Die nächste Bestellung ist schon raus!
Bewertung verfassen
Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt mit uns sowie anderen Kundinnen und Kunden.
Ihre Sternewertung


Warenkorb